Martina Gebhardt Young & Active Cleanser [Review]

Martina Gebhard Young&Active Cleanser

Heute möchte ich Euch den Young & Active Cleanser von Martina Gebhardt vorstellen. Ich habe mir diesen Anfang Juni kurz nach dem Erscheinen der neuen Serie bei Die Naturdrogerie gekauft. Nach knappen zwei Monaten Benutzung möchte ich ein erstes Fazit ziehen. Übrigens, Julie von Beautyjagd hat den Cleanser bereits Ende Juni auf Ihrem Blog vorgestellt.

Verpackung, Inhalt, Preis

In der Originalgröße befindet sich die Reinigungsmilch in einem hochwertigen und edlen Pumpspender aus Milchglas. Das Etikett ist schlicht in Türkisblau mit etwas Grün gehalten und trägt als Aufschrift nur den Marken- und Produktnamen. Die Entnahme aus dem Spender funktioniert bisher problemlos und einfach. Das Produkt ist auf diese Art und Weise gut und hygenisch zu dosieren. Den Cleanser gibt es als Normalgröße mit 150 ml und als Probiergröße mit 30 ml Inhalt zu kaufen. Der Preis liegt bei 12,80 Euro bzw. 6,90 Euro UVP. Die Fullsize verwende ich seit Anfang Juni täglich morgens und abends. Wenn ich es durch das so gut wie undurchsichtige Glas richtig erkenne, ist die Flasche noch ca. halb voll.

Inhaltsstoffe

Wasser, Sonnenblumenöl°, Lecithin*, Melissentinktur°, Schlüsselblumentinktur°, Johannisbeerblatttinktur°, Johannisbeerfruchttinktur°, Süßholzwurzeltinktur°, Sanddornfruchtfleischöl°, Kornblumentinktur°, Holunderwurzeltinktur°, Magnolientinktur°, Grüner Teeauszug°, Kokosfettextrakte, spagyrischer Auszug von Schlüsselblume°, echte äth. Öle*, Melissenöl°, Lemongrasöl°, Rosmarinöl°, Geraniol**, Citronellol**, Linalool**, Citral**, Limonene**, Farnesol**
° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Das sagt der Hersteller

Leichte Systempflege für die junge Mischhaut. Erleben Sie diese frische, sommerlich leichte und sportive Pflegelinie für die junge Mischhaut ab 20. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe reinigen besonders sanft und beruhigen die irritierte Mischhaut.

Das sagt KleinesGehopse

Martina Gebhard Young&Active CleanserDie Konsistenz des Cleansers ist schon sehr dünn. Noch flüssiger als die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka [Review], wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Aus dem Pumpspender entnommen, verläuft die leichte Creme sehr schnell, wenn man die Hand schräg hält. Verreibt man den Cleanser in den Händen, merkt man wie ölig die Textur ist. Nach einiger Zeit zieht die Reinigungsmilch dennoch ganz weg bzw. schmilzt. Der Geruch ist gerade jetzt im Sommer absolut leicht und erfrischend. Ich rieche ganz deutlich Zitronenmelisse heraus. Dieser minzig- kräuterige, zirtonige Duft ist herrlich belebend. Zur Anwendung entnehme ich ein bis zwei Pumpstöße aus der Flasche, verteile es etwas in meinen Händen und trage es dann auf mein mit Hydrolat angefeuchtetes Gesicht auf. Ich massiere den Cleanser so lange in meine Haut ein bis dieser anfängt wegzuziehen. Die Reste nehme ich dann mit meinem Konjac Sponge ab. Hinterher splashe ich mein Gesicht nochmal mit klarem Wasser. Die Wirkung ist wirklich super. Die Haut fühlt sich sauber und gereinigt an und ist gleichzeitig schön gepflegt und durchfeuchtet. Sie ist weder trocken, noch spannt sie, ganz im Gegenteil, sie ist weich, entspannt und glatt. Mein Augen- Make Up entfernt der MG- Cleanser ohne weiteres. Meine Mineral Foundation von Lily Lolo [Review] macht aber leichte Schwierigkeiten. Das gleiche Problem hatte ich auch schon bei der Reinigungsmilch von Dr. Hauschka [Review]. Ich reinige also einmal mit Seife vor, bevor ich den Cleanser verwende.

Fazit

Der Young & Active Cleanser von Martina Gebhardt ist eine sehr schöne Reinigungsmilch, die nicht nur für junge Mischhaut empfehlenswert ist. Sie reinigt das Gesicht schonend und sanft. Auf das Eincremen kann ich aufgrund der rückfettenden Wirkung hinterher gänzlich verzichten. Meine Haut ist momentan nicht ganz so rein, wie zu der Zeit als ich ausschließlich Produkte von Dr. Hauschka verwendet habe. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass die Reinigungsmilch Pickel verursacht und/oder fördert. Meiner Meinung nach haben die Produkte von Martina Gebhardt, die allesamt Demeter- zertifiziert sind, ein wahnsinnig gutes Preis- Leistungsverhältnis. Von daher ist der Cleanser für mich ganz klar ein Nachkaufprodukt. Als nächstes werde ich wohl den aus der Sheabutter- Reihe testen.

Kennt Ihr den Cleanser von Martina Gebhardt oder ein anderes Produkt aus der neuen Young & Active- Serie? Was benutzt Ihr zur Gesichtsreinigung?

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich verwende den Cleanser aus der Salvia – Reihe und bin mit ihn auch sehr zufrieden, das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich extrem gut. Den Cleanser aus der Sheabutter -Reihe will ich übrigens auch als nächstes testen, aber erst muss ich meinen derzeitigen mal leer bekommen.

    Antworten

    • Ja, ja, die Salvia- Reihe, damit liebäugele auch auch. Allerdings ist meine Haut nicht sooo fettig, nur eben unrein. Ich befürchte für mich wäre es zu viel. Aber das werde ich auch irgendwann nochmal testen 😉

      Liebe Grüße

      Antworten

  2. Ich benutze den Shea Butter-Cleanser und liebe ihn. Ansonsten benutze ich entweder die Salvia Creme/Tonic oder die Rose Lotion in Abhängigkeit von den Temperaturen und meinem Hautbild. Salvia geht auch gut, wenn meine keine fettige Haut hat, was bei mir der Fall ist. Beim Cleanser hatte ich allerdings etwas Angst, dass es zuviel für meine Haut ist bzw. sie hinterher zu trocken, beim Rose Cleanser hatte ich Angst vor zuviel Rosenduft. Deshalb habe ich mich für Sheabutter entschieden. Young & active fänd ich für den Sommer super, bisher hatte ich aber auch da Angst, dass sie austrocknet – ich verwende den Cleanser nur abends und muss danach nicht eincremen. Was die Ergiebigkeit angeht sind die MG-Produkte aber unschlagbar, deshalb wird’s wohl noch ein Weilchen dauern mit dem Test. Oder ich kaufe die kleine Größe für die unreinen Tage zwischendurch…^^ Dass Du hinterher nicht cremen musst, klingt schon sehr überzeugend…

    Antworten

    • Den Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt möchte ich auf jeden Fall auch nochmal testen. Wäre nicht Anfang Juni die neue Young&Active- Serie erschienen, wäre es wohl der geworden 😉

      Mmh, jetzt machst Du mich neugierig auf die Salvia- Linie… Ich dachte immer die wäre zu viel des Guten, weil ich keine sehr fettige Haut habe. Mist, anscheinend muss ich die auch noch testen 😉

      Ich liebe die Marke Martina Gebhardt, auch wenn ich bisher noch nicht so viel ausprobiert habe. Das Preis- Leistungsverhältnis ist einsame Spitze!! Ich hoffe so sehr, dass ich die Gesichtscremes vertrage. Übrigens, heute ist meine GC Melisse von Dr. Hauschka leer geworden. Morgen öffne ich dann das Probensachet der Young&Active GC, bevor es mit der Soley- Creme aus der Biobox weitergeht. Ich bin sehr gespannt!!

      Liebe Grüße

      Antworten

  3. Ah Ok, du reinigst mit Seife vor, das würde mir natürlich auch die Angst nehmen, mal eine RM auszuprobieren. Wenn sie so gut einzieht, ist die Haut danach bestimmt auch schön prall und satt. Welche Frau möchte das nicht 😉

    Antworten

    • Ja, genau. Ich reinige mit Seife vor, weil noch keine Reinigungsmilch alleine meine Mineral Foundation geschafft hat. Auf die Weise ist meine Haut wirklich sauber und ich komme noch in den Genuss der pflegenden und rückfettenden Wirkung der Milch 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge