DIY – Meine Seife 001 oder „Geschenke selbst gemacht“

Ich liebe selbstgemachte Geschenke! Egal ob zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Egal ob es etwas kulinarisches oder etwas kosmetisches ist… Deswegen habe ich auch letztes Jahr zu Weihnachten u.a. selbstgesiedete Seifen an meine Familie verschenkt. (Die übrigens sehr gut ankamen, was mich wirklich gefreut hat.)

Ein Kommentar von meiner Schwester (gelernte Chemielaborantin): „Wie, DU hast mit Lauge gearbeitet, OHNE dich und deine Wohnung in die Luft zu jagen?!“ 😉

Die allererste Seife, die ich selber gemacht habe, besteht aus folgenden Ölen (alles selbstverständlich in Bio- Qualität):
Rezept

  • Kokosöl (140 g = 28 %)
  • Palmöl (140 g =  28 %)
  • Babassuöl (210 g = 42 %)
  • Rizinusöl (10 g = 2 %)

Das macht eine Gesamtmenge von 500 g. Bei einer gewählten Überfettung von 8 % habe ich dem Ganzen 76,66 g NaOH und 168 g Wasser hinzugefügt.

Ich habe mich grob an ein leichtes Anfängerrezept von Die Rührküche (ein bekanntes Forum für Selbstrührer) gehalten. Beim ersten Mal wollte ich nicht groß rumexperimentieren. In Zukunft möchte ich allerdings gerne auf Palmöl verzichten. Denn: Um die weltweite Nachfrage an Palmöl zu decken, werden im großen Umfang Regenwälder  gerodet, um an ihrer Stelle Ölpalmen anzubauen. Der natürliche Lebensraum von z.B. Orang- Utans wird dadurch immer weiter zerstört. Um nur EINE verheerende Folge zu nennen. (Quelle)

Von dem o.g. Grundrezept habe ich zwei unterschiedlich beduftete und farbliche Varianten gemacht. Als Form diente mir eine Silikonbackform in Kastenform.

Nr. 1
Duft: Parfumöl „Lavendel Amber“ von Gisella Manske
Farbe: Creme-weiß (ungefärbt, nur durch die Öle), Flieder (Ultramarine Violett, C.I. 77007)
Topic: Lavendelblüten

Meine Seife 001

Nr. 2
Duft: Parfumöl „Tabacco Leaf“ von Gisella Manske
Farbe: Creme-weiß (ungefärbt, nur durch die Öle), Schwarz (Oxid Schwarz, C.I. 77499)
Topic: keines

Meine Seife 001

Alle Fotos der Serie findet Ihr in meinem Album Seif 001 auf Photobucket.

So, nun bin ich aber gespannt auf Eure Meinungen! Habt Ihr schon mal Seife selber gesiedet? Mögt Ihr Naturseifen überhaupt? Und, habt Ihr schon mal etwas Selbstgemachtest verschenkt und wie kam es an?

0

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sind die Seifen schön!!!!
    Seife gesiedet habe ich noch nie. Aber aus Seifenflocken habe ich mit Kleinkindern schon Seife geknetet, ausgewallt und mit dem Plätzchenausstecher Seife ausgestochen. Auch das kommt immer sehr gut als Geschenk an.
    Naturseife finde ich sowas von schön. Lieber habe ich sie, wenn sie schon gebraucht wurde und die Kanten nicht mehr so eckig sind 😉 Dann gleitet die Seife so schön zwischen den Händen ohne Wiederstand.
    Bei selbstgemachten Geschenke freue ich mich stets besonders. Da steckt Herzblut drin.
    Lieben Gruss – sonja

    0

    Antworten

    • Vielen Dank, liebe Sonja! 🙂

      Ich mag selbstgemachte Geschenke auch genau deswegen, sie kommen von Herzen! Gerade mit Kleinkindern ist die Art der Seifenherstellung, wie Du sie beschreibst, um einiges geeigneter und sicherer. Um Seife zu sieden bedarf es schon einiger Vorsichtsmaßnahmen und Konzentration, damit nichts schief geht.

      Und ja, ich weiß genau, was Du meinst. Angewaschene Stücke Naturseife mag ich auch um einiges lieber als ganz neue 😉

      0

      Antworten

    • Vielen Dank! 🙂

      Mir fehlt selber leider auch oft die Zeit für sowas. Da ich aber letztes Jahr vor Weihnachten Urlaub hatte, passte sich das ganz gut 😉

      0

      Antworten

  2. Also ich find deine ersten Seifen sehr gelungen. Du hast dir da ja gleich ein doch nicht unbedingt einfaches Rezept ausgesucht. Aber mit diesen Fetten dürfte die Seife wahre Schaumberge produzieren! 😀

    Ich siede ja schon länger meine Seife selbst, bin da richtig reingekippt von 3,5 Jahren und ich fürchte ich werd damit nie wieder aufhören können. 😉
    Es ist auf jeden Fall ein sehr schönes Hobby und aus Erfahrung weiß ich, dass handgemachte Seife bei vielen Leuten hoch im Kurs steht und sich die meisten Leute sehr darüber freuen.

    0

    Antworten

    • Danke, Mini 🙂

      Wenn ich ehrlich bin, finde ich auch, dass mir die Seife für’s erste Mal sieden gut gelungen ist. Nur irgendwie finde ich Deine Kunstwerke runder, nicht so laienhaft. Verstehst Du, was ich meine?

      „Leider“ ist von beiden Seifen je nur ein Endstück für mich über geblieben und das möchte ich nicht unbedingt anwaschen, lieber so lange wie möglich als Erinnerung aufheben. Aber, die Rückmeldungen waren durchaus gut, die Seife als Geschenk kam gut an!

      0

      Antworten

  3. Das sieht wirklich wunderschön aus, aber spätestens beim NaOH bin ich ausgestiegen haha
    Ich weiß nicht mal, wie das funktionieren könnte oder wo ich NaOH herkrieg bzw selbst herstelle. Wahrscheinlich ist das total einfach, sieht aber so nach Chemieunterricht aus, dass ich direkt ängstlich bin (es nicht zu verstehen, das ist alles!)

    0

    Antworten

    • Danke schön, Lisa 🙂

      Ja, irgendwie erinnert mich die Arbeit mit NaOH tatsächlich etwas an Chemie- Unterricht. Wenn man ein paar kleine Sicherheitsvorkehrungen trifft und nicht leichtsinnig damit umgeht, ist es aber keinesfalls so schlimm, wie es klingt. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.