Hand- und Fußcreme von Maienfelser Naturkosmetik [Review]

Gepflegte Füße sind im Sommer das A und O. Flip Flops, Sandalen (Birkenstocks kommen ja gerade wieder in Mode. 😉 ) oder vielleicht sogar High Heels, wer es mag, sie alle geben einen Blick auf unsere Füße frei. Wer möchte da nicht streichelzarte Haut vorweisen? Ende letzten Jahres habe ich das erste Mal bei Maienfelser Naturkosmetik eingekauft. Meine Bestellung habe ich Euch sogar auf dem Blog gezeigt und den kleinen Familiebetrieb vorgestellt. Dabei waren auch die Walking Fußpflegecreme und die Handcreme Kräuter. Beide möchte ich heute vorstellen. Am Wochenende war ich nämlich auf eine Hochzeit eingeladen und creme seit Wochen fleißig, damit ich in Kleid und Sandaletten auch hübsch aussehe.

Verpackung, Inhalt, Preis, Siegel

Maienfelser Naturkosmetik HandcremeSowohl die Handcreme, als auch die Fußcreme kommen in einem Glastiegel daher. Dieser ist aus Braunglas und hat einen schwarzen Deckel, auf dem auf rotem Hintergrund eine Blüte mit Blättern abgebildet ist. Ringsrum ist das maienfelsertypische Etikett angebraucht, das mitsamt der Aufschrift in Grün gehalten ist. Darauf stehen der Marken- und Produktname, die Inhaltsstoffe, das Mindesthaltbarkeitsdatum und ein paar allgemeine Angaben zu den Cremes. In beiden Fällen bekommt man 35 ml. Die Handcreme  kostet 9,80 Euro, die Fußcreme ist mit 12,00 Euro ein klein wenig teurer. Als Naturkosmetik zertifiziert sind die Produkte von Maienfelser nicht, sie haben aber einen sehr hohen Qualitätsstandard, der weit über den üblichen Normen der gängigen Naturkosmetik Siegel liegt. Beide Cremes scheinen mir vegan zu sein. Ausgelobt sind sie es nicht explizit. Ich bin kein Profi auf dem Gebiet, falls sie es doch nicht sind, sagt mir bitte Bescheid, dann korrigiere ich das.

Maienfelser Naturkosmetik Handcreme Kräuter

Inhaltsstoffe und Herstellerangaben

Inhaltstoffe
Quellwasser, Rizinusöl*, Ringelblumen-Sonnenblumenöl-Mazerat*, Johanniskraut-Olivenöl-Mazerat*, Sheabutter*, Öko-Weizendestillat, Emulgator aus pflanzl. Rohstoffen, Lavendel*, Rosmarin*, Teebaum*, Orange*, Citronellegras*, Grapefruitkernextrakt, Rotalgen
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Das sagt der Hersteller
Nach langen Überlegungen, eine preisgünstige Handcreme anbieten zu können und trotzdem gut pflegende und wertvolle Rohstoffe mit zu verarbeiten, haben wir seit einer guten Weile diesen Balanceakt bewerkstelligt. Der Hauptbestandteil unserer Handcreme ist kaltgepresstes Rizinusöl mit Ringelblumen- und Johanniskrautöl. Die erstaunlich gute Pflegewirkung des Rizinusöls und die sonstigen natürlichen Inhaltsstoffe sorgen für eine optimale Pflegewirkung der Hände. Hat sich in den letzten Jahren sehr gut bewährt und viele Stammkunden gefunden. Sehr ergiebig.

 

Maienfelser Naturkosmetik Walking Fußcreme

Inhaltsstoffe und Herstellerangaben

Inhaltstoffe
Quellwasser, Rizinusöl*, Forahaöl, Sheabutter*, Emulgator aus pflanzlichen Rohstoffen, Kakaobutter*, Aloe-Ursaft*, Öko-Weizendestillat, Kamille*, Zinnkraut*, Ringelblumen*, Hirtentäschel, Una de Gato, Myrrhe, Gundermann, Latschenkiefer, Fichte, Geranium*, Ravensara*, Rosmarin*, Zypresse*, Teebaum*, Pfefferminze*, Immortelle*, Grapefruitkernextrakt, Rotalgenextrakt
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Das sagt der Hersteller
Auch für die Füße, die oftmals in der Hautpflege zu kurz kommen, gibt es eine wohltuende Creme. Sie stärkt, erfrischt und entspannt die Haut durch wertvolle pflanzliche Zutaten. Allen voran das Rizinusöl, das die Haut spürbar weicher macht und ihr mehr Elastizität gibt, das „Forahaöl“ aus Madagaskar und das Andirobaöl aus Südamerika sorgen für eine Rundumpflege der Füße. Wohltuende und nährende Pflege erreichen wir weiterhin mit Auszügen aus Hirtentäschel, Kamille, Ringelblume und Gundermann. Den hohen Feuchtigkeitsgehalt bekommen wir vom Aloe-Ursaft. Der frische Duft stammt von den Waldbäumen Latsche, Fichte und Zypresse und auch die Immortelle aus Korsika gibt ihr Bestes mit ihrem wertvollen Öl.

 

Das sagt Kleines Gehopse

Maienfelser Naturkosmetik FußcremeDie Konsistenz ist in beiden Fällen relativ fest. Vergleichbar mit der Hand & Nail Hand Cream von Martina Gebhardt, falls Ihr diese kennt. Aus dem Tiegel entnommen verlaufen die Cremes nicht, sondern behalten ganz stabil ihre Form bei. Die Fußcreme ist noch etwas dicker, als die Handcreme. Letztere ist etwas fluffiger und zartschmelzender. Farblich unterscheiden sie sich erheblich. Die Handcreme ist fast schon Weiß, während das Pendant für die Füße eine grüne Farbe hat. Gleiches gilt für den Duft. Bei der Handcreme nimmt man neben einem krautigen Hauch noch minimal den Eigengeruch der Öle wahr. Die Fußcreme riecht etwas nach Erkältungsmittel. Meine erster Gedanke war deswegen Eukalyptus, es sind aber vermutlich die ätherischen Öle der Nadelbäume, die diese Assoziation hervorrufen. Ich empfinde den Geruch als erfrischend und belebend. Zur Anwendung entnehme ich mit einem Glasspatel eine sehr großzügig bemessene erbsengroße Menge aus dem Tiegel. Jeweils einen pro Fuß und insgesamt einen für beide Hände. Ich verreibe die Fußreme etwas zwischen den Fingerspitzen, bevor ich sie gleichmäßig unter dem Fuß verteile. Von dort aus massiere ich sie überall ein. Die Handcreme verreibe ich erst zwischen den beiden Handrücken, bevor ich sie über die ganzen Hände verteile. Beide Cremes lassen sich auch sparsam dosiert gut verteilen und ziehen trotz ihrer Reichhaltigkeit verhältnismäßig schnell ein. Etwa 10 Minuten lang bleibt ein leicht öliger Film auf der Haut zurück. Die Wirkung gefällt mir in beiden Fällen sehr gut. Die der Fußcreme fast sogar noch etwas besser als die der Handcreme. Schon nach dem ersten Benutzen ist die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt und spürbar gepflegt. Für die Nagelhaut benötige ich noch eine kleine Extraportion Pflege. Ich muss aber gestehen, dass ich meine Fingernägel nie gezielt mit eincreme. Vielleicht wäre das was anderes, wenn ich das tun würde, denn die Handcreme macht wirklich streichelzarte Haut. Ebenso die Fußcreme. Auch wenn sie vorhandene Hornhaut nicht wegzaubert, sind die Füße nach dem Eincreme deutlich geschmeidiger und trockene Stellen verschwunden.

Fazit

Ich verwende beide Cremes nur abends direkt vor dem Schlafengehen, weil ich die Tiegel für unterwegs unpraktisch finde. Außerdem creme ich tagsüber nur selten nach. So stört es mich auch nicht, dass es ein paar Minuten dauert bis auch der letzte Rest eingezogen ist. Insgesamt bin ich sehr zufrieden! Sowohl bei der Handcreme, als auch bei der Fußcreme von Maienfelser Naturkosmetik merkt man die ausgesprochen gute Qualität. Eine weitere Meinung zur Handcreme findet Ihr übrigens auf dem Blog beautyjungle von Viktoria.

Kennt Ihr die Hand- und/oder Fußcreme von Maienfelser Naturkosmetik oder ein anderes Produkt der Marke?

0

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. An „unpraktisch“ musste ich auch denken, aber da ich es so wie Du handhabe und nur abends encreme, stellt der Tiegel kein großes Problem dar. Schlagen die Produkte MG?^^

    0

    Antworten

    • Ja, wenn man den Tiegel eh nur am Bett stehen hat, ist es kein Problem mit dem „Unpraktisch“. 😉

      Du stellst schwere Fragen, strawberrymouse. Also, ich versuche es Dir zu beantworten. Sowohl der Hand-/Fußcreme von Martina Gebhardt, also auch der von Maienfelser merkt man die hohe Qualität an. Das Preis- Leistungsverhältnis, speziell bei der Handcreme, ist bei Martina Gebhardt meiner Meinung nach besser, so gut wie unschlagbar. Rein subjektiv und emotional betrachtet finde ich aber die Wirkung der Maienfelser Cremes, speziell bei der Fußcreme, besser. Ob die Produkte von MN die von MG nun schlagen oder umgekehrt, kommt also ganz darauf an, worauf man mehr Wert legt und ist nicht pauschal mit Ja oder Nein zu beantworten. Sorry! 😀

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Lieben Dank für die Verlinkung!

    Ich habe bei meiner damaligen Bestellung noch überlegt die Fusscreme mitzunehmen, aber irgendwie war alles eh schon teuer/viel 😉 hätte sich vielleicht gelohnt. Grün und krautig gefällt mir jedenfalls bei Fussprodukten!‘

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen, beautyjungle. 🙂

      So ging es mir bei meiner Bestellung leider auch. Ich hätte noch viel mehr tolle Sachen in den Warenkorb legen können, aber das hätte den Rahmen gesprengt. Ich bin aber wirklich froh, dass ich mich für die Fußcreme entschieden habe, finde sie wirklich klasse. Wenn ich die Wahl hätte zwischen Hand- oder Fußcreme, würde ich mich wohl für letztere entscheiden und bei der Handcreme lieber auf Martina Gebhardt ausweichen. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  3. Ich habe sowohl die Handcreme als auch die „Walking“ Creme seit längerem in Benutzung und möchte beide nicht mehr missen. Ich finde nicht, dass die Handcreme im Vergleich zu anderen länger braucht um einzuziehen. Und was ich besonders toll finde: Die Hände kleben nach dem eincremen nicht. Meine Nagelhaut pflege ich, indem ich einen winzigen Kleks der Creme über den Nagel hin zur Nagelhaut einmassiere – keine Spur mehr von spröden, rissigen Nagelhäuten.

    Auch andere Produkte der Firma Maienfelser Naturkosmetik habe ich bereits ausprobiert, u.a. Shampoos und Blütenwässer – es hat mich nicht alles überzeugt, aber einiges habe ich begeistert nachgekauft. Die beiden Cremes jedenfalls sind immer mit dabei.

    0

    Antworten

    • Herzlichen Dank für dein Feedback, Peh. 🙂

      Ich freue mich sehr, dass Du mit der Hand- und Fußcreme von Maienfelser auch so zufrieden bist. Sogar so zufrieden, dass Du sie regelmäßig nachkaufst. Das soll schon was heißen und sagt immer sehr viel aus, wie ich finde! Im Vergleich zu ähnlich reichhaltigen Handcremes braucht die von Maienfelser natürlich nicht länger um einzuziehen. Meine Aussage bezog sich auf leichtere Cremes, die schon verschwunden sind, wenn man noch cremt. Dass sie nicht klebt, spricht auch für die Hochwertigkeit, wie ich finde. 🙂

      Natürlich muss einen nicht immer jedes Produkt einer Marke überzeugen. Was ja im Umkehrschluss nicht heißen muss, dass die Marke an sich nicht überzeugt.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Wofür braucht man eigentlich Fußcreme? Ist ernst gemeint! Oder vielleicht sollte ich lieber so fragen: Was ist in Fußcremes besonders, warum z.B. nicht eine Handcreme für die Füße?
    (Das „wofür“ ist mir natürlich klar 🙂 – und das mache ich auch regelmäßig, nämlich (abends insbesondere) Füße eincremen. Dafür benutze ich im Moment noch KK-Fußcreme-Restbestände. Die irgendwann ersetzt werden müssen.)
    Maienfelser, noch so ein Name auf der Liste … *hüstel* Die Gebhardt-Handcreme teste ich gerade! Und mag sie. 🙂

    0

    Antworten

    • Hihi, Mone, man braucht nicht unbedingt eine Fußcreme. Natürlich geht zur Pflege auch Handcreme oder jede andere Körperlotion/-milch, um sich damit die Füße einzucremen. Was ich an Fußcremes besonders finde, ist der spezielle Duft und die zumeist kühlende Wirkung. Für die Füße mag ich den typischen Geruch, wie in dem Fall z.B. nach Nadelwald, den ganzen Körper möchte mich mir damit aber nicht eincremen. Gleiches gilt für die belebende Wirkung, bei müden Beinen nach einem langen Tag ist das eine Wohltat, für den Körper brauche ich das nicht. 😉

      Maienfelser ist wirklich eine tolle Marke. Genau wie Martina Gebhardt. Beides sollte man meiner Meinung nach mal ausprobiert haben, wenn man Wert auf hohe Qualität legt.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Ja, das macht durchaus Sinn so! 😉 Irgendwann werd ich mich an Maienfelser wagen …

        0

      • Freut mich, Mone, dass ich Dir mit meiner Antwort etwas weiterhelfen konnte. Ich bin gespannt, wann Du Maienfelser ausprobierst und ob Dir die Sachen gefallen. 🙂

        0

  5. Sehr geehrte Damen und Herren,
    auf der Suche nach neuen, für mich geeigneten Produkten (kosmetische Fußpflege und Nageldesign), bin ich auf Ihr Unternehmen gestoßen. Gerne würde ich Produkte von Ihrer Firma beziehen. Im speziellem den Hand- und Fußschaum.
    Daher wende ich mich an Ihre Firma und würde gerne nach Probiergrößen fragen. Da ich vor einen Kauf gerne die unterschiedlichen Produkte testen möchte, um so das am besten für mich geeignete Produkt zu kaufen.
    Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.
    Danke im Voraus
    Mit freundlichen Grüßen,
    Nicole Gruber

    0

    Antworten

    • Liebe Nicole, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich musste etwas schmunzeln, denn Du verwechselst da etwas. Ich bin Bloggerin und schreibe nur über die Naturkosmetik, die ich selber benutze. Ich verkaufe sie nicht. 😉

      Bei Maienfelser gibt es keine Gratisproben. Aber du kannst dort von fast allen Produkten erstmal Kleingrößen bestellen, um zu gucken, wie Du damit zurecht kommst. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.