Winterzeit ist Erkältungszeit: Weleda Edeltannen Erholungsbad

Puh, nach den anstrengenden drei Messetagen auf der Vivaness hat es mich erwischt. Mein Körper kämpft gegen eine Erkältung. Ich weiß nicht, ob Ihr das kennt: Ich habe das Gefühl, dass ich nicht richtig krank bin, aber ich bin definitiv auch nicht richtig gesund. Verschnupft bin ich nicht, aber ich habe Hals- und Kopfschmerzen, Schluckbeschwerden und Druck auf den Ohren. Bah, ein ekelhaftes Gefühl. Was ich dagegen tue? Viel schlafen, die letzten Tage locker meine 9 bis 10 Stunden. Viel trinken, mindesten 2 Liter heißen Tee am Tag. Viel einmummeln, mich in eine Decke auf’s Sofa kuscheln und vor allem die Füße warm halten.

Bei der Gelegenheit habe ich das Weleda Edeltannen Erholungbad* wieder aus dem Badezimmerschrank hervor gekramt. Es ist zwar nicht explizit als Erkältungbad ausgelobt, verrichtet aber genauso gut seinen Dienst, wie sein konventionelles Pendant. Das enthaltende Edeltannen- und Fichtennadelöl wirken wohltuend und befreiend auf Nase und Kopf. Der Badezusatz schäumt nicht und trocknet die Haut nicht aus. Im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass er sogar eine leicht pflegende Wirkung hat. Im Badewasser bildet er eine ganz feine, milchige Emulsion, heißt, die ätherischen Öle bilden keine schwimmenden Augen auf der Wasseroberfläche, sondern verbinden sich schön mit dem Wasser.

Auch wenn ich sonst eher ein Fan von Schaumbädern bin, mag ich die Bade- Essenz von Weleda sehr und schätze sie vor allem für den Duft – eine super Alternative zum konventionellen Erkältungsbad! Leider sind hier bei mir vor Ort nur die Klassiker Lavendel und Wildrose verfügbar, aber wenn es sich mal ergibt, möchte ich unbedingt noch die Varianten Kastanie und Rosmarin ausprobieren.

Kennt Ihr die Bäder von Weleda? Was sind Eure bewährten Hausmittel gegen Erkältungen?

  1. *PR- Sample
0

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Nee, das stimmt. Am Schlimmsten finde ich, dass „nicht richtig gesund, nicht richtig krank“. Dann lieber drei Tage richtig krank, als ewig rum kränkeln. Aber das kann man sich ja leider nicht aussuchen. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  1. Hallo,
    um Erkältungen Vorzubeugen verwende ich ganz gerne mein Nasenkännchen mit einer Salzwasserlösung. Bei schwachen Erkältungen wende ich Gesichtsdampfbad mit Kamille an und mache Erkältungsbäder mit dem Salbei Bad von Dr. Hauschka. Das Edeltannenbad kenne ich noch nicht von Weleda, werde ich aber bestimmt auch mal testen.
    Wenn die Erkältung dann so richtig schlimm ist, wie bei dir, hilft nur noch ganz viel Tee mit Honig und ab ins Bett, warmhalten. Heiße Zitrone mit Ingwer mache ich sowieso fast jeden Tag. Zum Schleimlösen (entschuldige den ekeligen Ausdruck, aber so heißt es ja wohl ;-)) mache ich vor allem bei Husten einen Saft aus Zwiebel und Honig, hört sich nicht so gut an schmeckt aber süß und hilft. Ansonsten kann ich gegen Halsschmerzen den Yogi Tee Halswohl empfehlen. Wenn man es noch als Hausmittel bezeichnen kann, dann auch Meersalzspray.
    Gute Besserung wünsche ich dir!

    0

    Antworten

    • Oh, danke für die vielen, tollen Tipps, Mari. Einige davon kenne ich, den Hustensaft mit Zwiebel gab es z.B. immer in meiner Kindheit. Ich habe ihn auch schon als Erwachsene selber gemacht. Das hat etwas nostalgisches. 🙂

      Viel trinken, viel schlafen, warmhalten, alles Dinge, die ich beherzigt habe. Inzwischen wird es auch langsam besser. Wenn man nicht richtig übel flach liegt, mag ich als Badefan Erkältungsbäder ja total gerne. Das Salbei Bad oder noch besser das Wind und Wetter Bad von Dr. Hauschka möchte ich auch unbedingt nochmal ausprobieren. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. ohje Du Arme!
    Das beste Hausmittel gegen Halsschermzen ist meiner Meinung nach 1 Becher Salbeiblättertee, 10 min ziehen lassen und auf Trinktemperatur abkühlen lassen. Dann den Tee zum Gurgeln benutzen. Mehrfach täglich wiederholen. Es gibt nichts Besseres!

    Für die Nase wie oben schon erwähnt: Nasenspülung mit Salzlösung. Dadurch verkürzt man die Dauer der erkälteten Nase. Wenn es sein muß, muß man vorher etwas Nasenspray benutzen, falls alles zugeschwollen ist und nichts mehr durchgeht.

    mysalifree wünscht gute Besserung!

    0

    Antworten

    • Herzlichen Dank für die Genesungswünsche und die vielen, guten Tipps. 🙂

      Salbeitee zum Gurgeln wäre dieses Mal eine feine Sache gewesen, denn ich hatte zwischendurch wirklich doofe Halsschmerzen. Heißer Tee hat dagegen super geholfen, aber wehe ich lag abends im Bett und konnte keinen trinken, dann wurde es gleich wieder schlimmer. Wenn ich Schnupfen habe, nehme ich gerne Meersalznasenspray, schon lange nicht mehr das konventionelle. Meine Nase war und ist aber total frei. Die Erkältung beschränkte sich eher auf Kopf und Hals. Zum Glück wird’s jetzt langsam wieder besser. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. Gute Besserung, Jenni! Seit letzter Woche Donnerstag sind meine beiden Kleinen wieder erkältet und haben mich ebenfalls angesteckt. Es geht mir so wie dir :-/ Furchtbar dieses halb-gesund halb-krank Gefühl Was mir meist sehr gut hilft sind Zwiebelsaft gegen Husten, mit Kamillentee inhalieren, Tee trinken, je nach Krankheitsgefühl Globuli und frische Luft. Das Weleda Lavendelbad hat es mir besonders angetan 🙂
    Liebe Grüße
    Nicole

    0

    Antworten

    • Danke Dir, Nicole. Dass es dich vor der Vivaness erwischt hatte, hatte ich, glaube ich, gelesen. Von daher, ebenfalls noch gute Besserung von mir für Euch! Ich muss gestehen, dass ich lieber drei Tage richtig krank bin, als sechs Tage und länger nur etwas zu kränkeln, schrecklich. 🙁

      Frische Luft werde ich die nächsten Tage übrigens ganz viel haben, denn in einer halben Stunde geht es los Richtung Nordsee. Ich freue mich schon! 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  4. Ohjee, gute Besserung!!! Ich wünsche dir gute Besserung. Mir hilft folgendes: eine aufgeschnittene Zwiebel nebens Bett (zum durchatmen). Und zum Ausschwitzen ein Fussbad bei dem man immer mehr heisses Wasser zugibt, danach schnell 2 Paar dicke Socken an, unter direkt ins Bett unter 2 dicke Decken legen, dazu noch eine (oder auch 2 ) Wärmflaschen mit ins Bett nehmen und dann noch Lindenblütentree trinken (der bringt einen dann noch mal richtig ins Schwitzen). Klingt nach wahnsinn, ist aber gar nicht mal so aufwendig und hat bei mir immer gut geholfen. Allerdings nicht wenn ich schon hohes Fieber hatte. Propolis hilft übrigens auch gut! LIefs, liv

    0

    Antworten

    • Danke schön, Liv. Den Tipp mit der Zwiebel neben dem Bett kenne ich noch nicht – interessant! Ausschwitzen ist eine gute Sache. Natürlich nur, wenn das Fieber nicht hoch ist. Wenn ich richtig krank bin, habe ich meistens hohes Fieber, da sind über 39 Grad keine Seltenheit. Mein Körper scheint in dem Fall immer ordentlich dagegen anzukämpfen und dann ist es meist nach ein paar Tagen ausgestanden. Aber wenn man nur so ein bisschen krank ist, nicht richtig gesund, nicht richtig krank, dann dauert es immer ewig. Das nervt etwas. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

    • Hihi, danke, Ida. Ich habe die letzten Tage ganz viel Tee getrunken, mache ich ja eh meistens und, ob Du es glaubst oder nicht, viel Suppe gegessen. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Gute Besserung auch von mir!:-)
    Das Weleda Edeltannen Erholungsbad kenne ich noch nicht. Leider habe ich auch keine Badewanne. 🙁 Was sehr schade ist. Da ich es liebe hin und wieder ein schönes Bad zu nehmen. Zumal mich die Bäder sowohl von Weleda als auch von Dr. Hauschka sehr interessieren.
    Ansonsten wie die anderen Dir schon geraten haben. Viel trinken! Insbesondere Kräutertee und heiße Zitrone trinke ich immer gerne, wenn ich erkältet bin.

    0

    Antworten

    • Danke schön, liebe sonnenblume. Inzwischen geht es mir auch schon besser. Ich hoffe, die Nordsee- Luft tut ihr übriges zum Gesundwerden. 😉

      Oh, man, keine Badewanne? Schrecklich! Ich war auch mal eine Zeit ohne, es geht. Aber jetzt, wo ich wieder eine habe, möchte ich sie nicht mehr hergeben. Die Badezusätze von Dr. Hauschka interessieren mich auch noch sehr. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Oh je, ich hoffe, dass du ganz schnell wieder fit wirst. Mir hilft bei anstehenden Erkältungen auch nur heiße Zitrone mit Honig. Kalte, frische Luft finde ich auch sehr angenehm, dick eingepackt tut ein Spaziergang im Wald auch gut.

    Liebe Grüße und gute Besserung 🙂

    0

    Antworten

    • Danke schön, H. V, für die Genesungswünsche und Tipps. Viel trinken und frische Luft helfen mir bei einer nahenden Erkältung auch immer sehr. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  7. Das Bad klingt sehr wohltuend.
    Ich gebe bei Erkältung immer gerne Eukalyptusöl in meine Duftlampe und auch das Inhalieren von reinem ätherischen Pfefferminzöl tut mir gut. Hierfür gebe ich lediglich einen Tropfen in die eine Handfläche, verreibe die beiden Handflächen kurz und halte beide Hände vor die Nase…Das hilft ungemein bei verschnupfter Nase…

    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung 🙂

    0

    Antworten

    • Danke schön, Liebe Ahnungslose Wissende. 🙂

      Das Bad ist wirklich sehr wohltuend. Aber auch deine Tipps klingen sehr gut bei einer Erkältung. Einen Tropfen in der Handfläche zu verreiben, die Hände vor die Nase zu halten und zu inhalieren, den Tipp haben wir auch bei Primavera bekommen. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  8. Ach, bei dir hab‘ ich mich angesteckt?
    Hier hat es auch einige erwischt, meinen Mann vor mir, und da wir alles miteinander teilen … Die Tipps sind gut, besonders den mit der Zwiebel werde ich mir merken, denn ich nutze vor allem Meerwasserspray. Eine Badewanne habe ich leider nicht.

    Viel Freude im Urlaub!

    0

    Antworten

    • Haha, Karin, kann gar nicht sein, dass Du dich bei mir angesteckt hast, ich habe mich wohl selber erst auf der Vivaness angesteckt. Bei so vielen Menschen und einer umgehenden Erkältung auch kein Wunder. 😉

      Die Tipps sind wirklich gut. Vielleicht sollte ich heute mal eine Zwiebel mit ins Bett gehen. Nachdem Kopf, Ohren und Hals schon besser wurden, ist jetzt nach den Urlaub die Nase dicht. 🙁

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu H. V Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.