Italienischer Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Kapern [Rezept]

Ich gebe zu: Ich koche viel zu selten. Dabei koche ich wirklich gerne. (Und ich würde behaupten auch gar nicht mal so schlecht.) Weil die neue Biobox Food & Drink in den nächsten Tagen bei mir eintreffen dürfte und ich immer noch nicht alle Produkte aus der Mai- Ausgabe, über die ich HIER berichtet habe, probiert habe, gab es heute einen italienischen Nudelsalat mit den LaSelva Getrocknete Tomaten mit Kapern und dazu einen grünen gemischten Salat mit dem Lebensbaum Salatdressing.

Zutaten:
500 g Penne
1 Glas LaSelva Getrocknete Tomaten mit Kapern
1 Handvoll Cocktailtomaten
Parmesankäse
Pinienkerne bzw. ich nehme immer eine Salatkernmischung

Für das Dressing:
3 Teile Öl (ich habe das der getrockneten Tomaten genommen)
1 Teil Balsamico Essig
1 Teelöffel Senf
1 Teelöffel Pesto Verde
1 kleine rote Zwiebel
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Nudel kochen, die getrockneten und frischen Tomaten klein schneiden. Den Parmesan grob hobeln. Das Dressing anrühren und alles miteinander in einer großen Schüssel vermischen. Fertig. Denkbar einfach.

Nudeln

Variationen:
Den Knoblauch habe ich weggelassen, auch wenn ich es sehr gerne mag. Aber den Rest der Nudeln gibt es morgen auf der Arbeit und da ist es einfach ein No Go. Wenn ich Rucola zu Hause gehabt hätte, hätte ich davon noch ein bisschen mit in den Nudelsalat gemacht. Das allerdings erst kurz vor dem Servieren, weil die grünen Blätter sonst sehr schnell zusammen fallen. Weil ich aber keinen da hatte, habe ich einfach noch einen gemischten Salat dazu gemacht. Und zwar einen aus

  • Endivien
  • Weißkohl
  • Radicchio
  • Karotten

Normalerweise mache ich das Dressing immer frei Hand mit Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und diversen Kräutern, je nach Lust und Laune. Da ich aber aus der letzten Biobox Food & Drink noch die Tütchen von Lebensbaum hatte, habe ich davon mal eines genommen.

Zutaten “Garten- Kräuter”
Zwiebel, Meersalz, Petersilie, Rohrohrzucker, Paprika, Sellerie, Oregano, Schnittlauch, Dill, Kurkuma, Pfeffer, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl (bis auf das Meersalz ist alles aus ökologischem Landbau)

Zubereitung
Der Inhalt eines Tütchens wird mit 4 EL Wasser und 1 EL Essig vermischt. Danach kommen noch 3 EL Öl dazu. Alles gut verrühren und über den Salat geben.

Salat

Fazit

Mir hat es sehr gut geschmeckt. Das Salatdressing von Lebensbaum werde ich nicht nachkaufen. Auch wenn die Inhaltsstoffe deutlich besser sind als die aus vergleichbaren konventionellen Produkten, mache ich mein Dressing lieber selber. Die getrockneten Tomaten von LaSelva könnte ich mir durchaus vorstellen nachzukaufen. Da das aber eine Produkt ist, das ich nicht unbedingt im Internet bestellen möchte, werde ich beim Nachkauf wohl doch eher auf eine vergleichbare Alternative zurück greifen, wenn ich die getrockneten Tomaten von LaSelva nicht vor Ort finde.

Habt Ihr schon alle Produkte aus der letzten Biobox Food & Drink verbraucht? Wie mögt Ihr euren Nudelsalat am liebsten?

0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.