Cremes einfrieren? Ich habe es getestet!

Jetzt, wo es langsam aber sicher herbstlich wird, merke ich, dass meine Haut eine andere Pflege brauchst. Erstaunlicherweise funktionieren bei mir die sehr fetten Face Creams von Martina Gebhardt im Sommer sehr gut, im Winter dagegen wird meine Haut damit trotzdem trocken. Komisch oder? Anscheinend braucht meine Haut in der kälteren Jahreshälfte mehr Feuchtigkeit als Fett. Gibt es wen, bei dem das noch so ist?

Also habe ich getan, was ich schon immer mal ausprobieren wollte: Ich habe den letzten Rest meiner Salvia Cream eingefroren. Davon gelesen, dass das funktioniert, hatte ich schon ein, zwei Mal. Bei passender Gelegenheit wollte ich es selber versuchen, und die ist nun da. In dem Tiegel der Kleingröße ist nicht mehr viel drin und bis nächsten Sommer aufheben möchte ich sie nicht. Also habe ich kurzen Prozess gemacht und sie so wie sie ist in das Tiefkühlfach gestellt. Wenn es nicht klappt, die Creme beim Auftauen zu wässrig wird etc. dann habe ich wenigstens nicht viel verloren.

Wie sind Eure Erfahrungen damit, habt Ihr schon mal eine Creme oder ein anderes Kosmetikprodukt eingefroren? Bei festen Seifen soll das z.B. auch sehr gut klappen.

0

21 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bisher habe ich nur die frischen Gesichtsmasken und Gesichtsreiniger von Lush eingefroren und das hatte immer sehr gut funktioniert. Auf den Gedanken eine Creme einzufrieren wäre ich ehrlich gesagt nie gekommen, bin aber schon gespannt, was du berichten wirst…

    Liebe Grüße 🙂

    0

    Antworten

    • Hehe, ja, ich wäre da von alleine wohl auch nicht drauf gekommen, wenn ich nicht davon gelesen hätte. Das Ergebnis kann ich Euch dann leider erst nächstes Jahr zeigen. Aber ich bin auch sehr gespannt. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Ich habe das schon getan und zwar ebenfalls mit einer MG Cream und es hat sehr gut geklappt. Offiziell wird es vom Hersteller abgeraten, aber ich habe keinen Unterschied zu vorher bemerkt.

    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Ui, wie toll, dass Du es schon ausprobiert hast, Valandriel. Noch besser, dass es klappt! 🙂

      Ich denke, der Hersteller raten davon ab, weil sie mit Einfrieren die Qualität nicht mehr garantieren können. Ist halt ein Unsicherheitsfaktor, auf den sie keinen Einfluss haben. Da liegt es nahe, dass sie es nicht empfehlen, was ja nicht heißt, dass es nicht problemlos funktioniert. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Eben, deswegen wird abgeraten und das ist auch in Ordnung so – ich habe jedenfalls im Eigenversuch getestet und es geht auf jeden Fall =)

        0

      • Jep, das ist in Ordnung, finde ich auch. Versuch macht klug, so ist es dann eben. Und außerdem gibt es ja genug Erfahrungsberichte online. 😉

        Liebe Grüße

        0

  3. Davon habe ich noch nie was gehört und dementsprechend auch noch nie ausprobiert. Aber ich gespannt, was dabei rauskommt, es wäre prima, wenn es klappen würde.

    0

    Antworten

    • Also, die im Tiegel eingefrorene Creme sieht schon mal gut aus, ich musste natürlich schon einen Blick drauf werfen. Ich bin gespannt, wie das Ganze wieder aufgetaut aussieht. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Bei mir ist das auch so. Ich glaube meine Haut geht da so ein bisschen in Richtung trockene Fetthaut (nur nicht so typisch, also keine schuppigen Stellen oder übermäßig ölig). Wobei sie gerade etwas fettiger ist; ich vermute allerdings, dass eher mit meiner nahenden Periode zusammenhängt. Im Sommer konnte ich gut die Aloe Lotion von MG nutzen und hab‘ zwischendurch die Shea Cream hinterher aufgetragen.
    Aktuell teste ich Oceanwell und mag erstaunlicherweise gerade die Nachtcreme sehr. Angenehm feuchtigkeitsspendend, gleichzeitig aber auch ein wenig fettig. Aber nicht so krass wie die MG Creams. Könnte ich mir gut als Tagescreme vorstellen, werde aber noch mal ein wenig weitertesten.

    0

    Antworten

    • Aww, Strawberrymouse, Du hast dir die Creme von Oceanwell gekauft, wie toll!! Ich muss gestehen, dass ich die Produkte auch gerade verwende. Ich war so neugierig darauf nach der BioNord. 🙂

      Bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin. Ich finde meine Haut dahingehend schon etwas komisch. Wenn ich im Sommer z.B. vermeintlich leichte Cremes mit haufenweise Glyzerin & Co verwende, bekomme ich viele Pickelchen. Im Winter ist das Ganze zum Glück nicht so dramatisch. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Ich hatte mir das Probenset bestellt und das Peeling sowie die Gel in der Vollgröße. Ich fand das Gespräch auch so überzeugend…^^ Jetzt habe ich allerdings mal wieder gelesen, dass mechanische Peelings gar nicht gut. *seufz Ich probiere jetzt einfach mal weiter…^^

        0

      • Hehe. Genau wie ich, war auch überzeugt und total neugierig auf die Produkte. 🙂

        Wegen dem mechanischen Peeling, ich glaube, da gibt es keine allgemeingültige Wahrheit. Jeder muss selber herausfinden, ob er es verträgt oder eben nicht. Ein pauschales Gut oder Schecht gibt es da wohl nicht. 😉

        Liebe Grüße

        0

    • Das werde ich bei einer kleinen Menge auch mal ausprobieren. Vielen Dank für den Tip 🙂 Gerade bei saisonaler Pflegeumstellung eine tolle Idee, da habe ich jetzt auch gewechselt, von einer leichten Caudalie Pflege auf die reichhaltigere Frantsila Rosecream.

      0

      Antworten

      • Gerne geschehen, Jules. Ich war auch total begeistert, als ich das erste Mal davon gelesen habe, dass das funktioniert. Denn es ist wirklich praktisch, um bestimme Produkte für dem Schlechtwerden oder Kippen zu bewahren. 🙂

        Liebe Grüße

        0

  5. Oh, da bin ich ja super gespannt wie das ausgeht. Ist ziemlich genial, aber auf den Gedanken bin ich noch nie gekommen 😀
    Danke für das Teilen der Idee! 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia 🙂

    0

    Antworten

    • Sehr gerne, Julia! Mal sehen, ob ich das (zeitlich) hinbekomme: Ich habe mir vorgenommen öfter solche kurzen Posts mit Tipps oder Gedanken zu veröffentlichen. Denn mein Problem war bisher immer, dass ich es nicht schaffe mich auch mal kurz zu fassen. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Oh das kenne ich nur zu gut. Manchmal arten Posts derart aus bei mir, weil mir dies und das noch einfällt, dass ich sie letztendlich splitte (s.Routine) oder stark kürze. 🙂 Ich mag das selber aber sehr gerne, wenn zwischendrin auch mal nur ein kurzer Gedanke oder Tipp kommt :).

        0

      • Ja, vor allem wissen wir Blogger alle, wie viel Zeit so ein ausführlicher Blogpost inklusive Fotos in Anspruch nimmt. Die hat man auch nicht immer. Da ist schön, wenn man es schafft sich auch mal kurz zu fassen, hehe. 😉

        Liebe Grüße

        0

  6. Wäre mir nie eingefallen, spannend!
    Ich habe bisher einfach aufgebraucht, manchmal dann an den Beinen oder so :-0

    Was die trockene Haut angeht, könnte es sein, dass bei trockener Luft (Winter, Heizung usw) die MG Creme der Haut mehr Feuchtigkeit enzieht (wie Glycerin) als sie aus der Luft zu holen?

    0

    Antworten

    • Hehe, danke. Die Creme anderweitig aufzubrauchen (Arme, Beine, Hände etc.), ist natürlich auch eine Möglichkeit. Vor allem, wenn man nur ein kleines Gefrierfach hat, so wie ich. 😉

      Wegen der trockenen Haut könntest Du recht haben, klingt jedenfalls einleuchtend.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.