Statusmeldung

Flüchtlingshilfe – Was bin ich bereit zu leisten?

Vor einer Weile habe ich mir Gedanken gemacht, wo man am Besten anfängt, wenn man etwas in der Flüchtlingshilfe tun möchte, aber, so wie ich, in einem Dorf wohnt, wo es keine zentrale Anlaufstelle für Flüchtlinge gibt. Über einen Kontakt beim DRK kam ich zur Tafel. Ich wusste aus erster Hand, dass hier ebenfalls dringend Freiwillige benötigt wurden. Seitdem bin ich einmal in der Woche für ein paar Stundem dort und helfe bei der Essensausgabe.

Weiterlesen

0
Artikel

Meine Haare: Ich lasse wachsen!

Gestern war einer dieser Tage, an denen ich meine Haare verflucht habe. Mal wieder. Wer selber schon mal kurze Haare hatte und sie etwas wachsen lassen möchte, weiß vermutlich wovon ich rede. Aber halt, wachsen lassen? Bist Du nicht ein absoluter Fan und total überzeugt von deinem Kurzhaarschnitt? Ja, das bin ich! Und eigentlich hatte ich vor mir meine Haare in diesem Sommer wieder raspelkurz zu schneiden, weil mir meine aktuelle Frisur (ich nenne das schon lang, andere würden es immer noch als kurz bezeichnen) mit dem täglichen Föhnen und Glätten auf den Sack ging. Ich habe es mir aber anders überlegt.

Weiterlesen

0
Statusmeldung

Flüchtlingshilfe – Wo fange ich an?

W isst Ihr, worüber ich mich heute total gefreut habe? Kennt Ihr diese Listen bei Twitter? Ja? Ich teile dort oder auf Facebook bereits den ein oder anderen Beitrag zum Thema. Als ich dann heute von einem Follower zu seiner „Refugees Welcome- Liste“ hinzugefügt wurde, hat mir das ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert und ein bisschen stolz gemacht.

M omentan vergeht kein Tag, an dem ich nicht das dringende Bedürfnis habe aktiv etwas zu tun. Aber wo anfangen? Mein erster Schritt wird sein, dass ich Morgen bei der Essensausgabe der Tafel vor Ort mithelfen werde. Zur Zeit werden ehrenamtliche Helfer gesucht und ich weiß, dass ich dort auch auf Flüchtlinge treffen werde, die in unserem Dorf untergebracht sind. Das scheint mir gut geeignet zur ersten Kontaktaufnahme – und besser als Nichtstun ist es für mich allemal. 🙂

#refugeeswelcome

0
Artikel

Reizfreie Pflege – 100% konsequent?!

Wie Ihr ja wisst, reinige und pflege ich mein Gesicht möglichst reizfrei. In den letzten Wochen und Monaten war ich dabei sehr konsequent. Neben meinem chemischen Peeling von Paula’s Choice und dem täglichen Sonnenschutz, habe ich milde Reinigungsmilchen von Martina Gebhardt, i+m Naturkosmetik und CMD Naturkosmetik verwendet, sowie ein Hydrolat als Toner und Unterlage für meine Gesichtscreme von myrto naturalcosmetics. Alles zusammen sehr milde und reizfreie Produkte.

Weiterlesen

0
Artikel

Wie ich mir manchmal selbst im Weg stehe…

Momentan habe ich extrem viel Spaß an meiner gesunden Ernährung. Ja, fast schon so viel Spaß wie an Naturkosmetik – und das soll was heißen! Jedenfalls ist das der Grund, warum ich heute diesen Beitrag schreibe… und just beim Tippen dieser Zeilen werde ich nachdenklich. Warum nachdenklich, könnte man sich fragen. Ja, warum eigentlich? In der letzten Zeit gehen mir sehr viele Gedanken rund um den Blog durch den Kopf. Aber es sind nicht nur Gedanken, auch Gefühle und Bilder, die sich schwer in Worte fassen lassen. Dennoch komme ich immer wieder zu dem gleichen Schluss: Ich stehe mir manchmal selber im Weg!

Weiterlesen

0