Meine Bestellung bei Maienfelser Naturkosmetik

Von der Maienfelser Naturkosmetik habe ich schon vor Jahren das erste Mal gelesen. Als ich den Online Shop das erste Mal besuchte, war ich glatt überfordert mit der Riesenauswahl an Produkten. Ich schaute mich nur kurz bei den Hydrolaten um, wegen denen ich auf die Marke aufmerksam geworden bin. Und klickte das Browserfenster gleich darauf wieder zu. Ich war förmlich erschlagen. Jedem, dem es ähnlich geht, und ich könnte mir vorstellen, dass ich damit nicht alleine bin, empfehle ich erstmal den Katalog zu bestellen, denn darin kann man wunderbar schmökern und entdeckt dabei immer wieder etwas neues und spannendes.

Maienfelser Naturkosmetik Manufaktur

Die Manufaktur ist ein Familienbetrieb mit einer nunmehr 30 jährigen Tradition. Sie liegt in Maienfels, einem idyllischen Dorf am Rand der Löwensteiner Berge, knapp 70 km nördlich von Stuttgart entfernt. Hier stellen Hans Peter Lindmann, seine Frau Caren Veyhl-Lindenmann und ihr Team in Handarbeit und kleinen Chargen nicht nur Cremes, Lotions und Körperöle her, die qualitativ weit über den üblichen Standards der gängigen Naturkosmetik- Siegel liegen. Hier werden auch eigens Hydrolate destilliert und Öle kaltgepresst. Die Kräuter, Pflanzen und Rohstoffe dazu stammen aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlung. Viele der Kräuter und Pflanzen kommen sogar direkt aus dem eigenen Bergkräutergarten. Alle Produkte sind tierversuchsfrei, die überwiegende Mehrheit ist sogar vegan. Nur in wenigen Ausnahmefällen ist Bienenwachs enthalten. Des Weiteren werden keine synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe verwendet, die Emulgatoren und Tenside basieren auf pflanzlichen Rohstoffen. Verpackt bzw. abgefüllt wird das Ganze in Glasflaschen und -tiegel mit vollständiger INCI Deklaration, inklusiver aller ätherischer Öle. Zusätzlich stehen alle Inhaltsstoffe in Deutsch auf den Etiketten.

Beeindruckend und einmalig ist meiner Meinung nach die Auswahl an Hydrolaten, fetten und ätherischen Ölen. Neben dieser wunderbaren und schier atemberaubenden Produktvielfalt gibt es aber noch viel mehr in Maienfels zu entdecken. Mehrmals im Jahr bietet Familie Lindemann Dufterlebnistage an. In den Seminaren erhält man einen kleinen Einblick in die Welt der Düfte, Kräuter und fetten Pflanzenöle. Außerdem gibt es eine „Galerie der Düfte“, der Bergkräutergarten kann besichtigt werden. Und wenn man Glück hat, kann man sogar bei der Destillation der Hydrolate zugucken, die je nach Bedarf und Erntezeit unregelmäßig stattfindet.

Meine Bestellung

Meine Bestellung bei MaienfelserIch habe bereits Ende November bei Maienfelser bestellt. Für mich war es eine Art verfrühtes Weihnachtsgeschenk, weil ich die Produkte schon so lange ausprobieren wollte. Aufgrund der hohen Auftragslage kann es nach eigenen Angaben zu einer Lieferzeit von 7-14 Tagen kommen. In meinem Fall dauerte es 9 Tage vom Eingang meiner Bestellung bis zum Eintreffen des Päckchens bei mir zu Hause.

Einen Mindestbestellwert gibt es nicht. Der Versand erfolgt, wenn nicht ausdrücklich anders gewünscht, per DPD. Die Kosten betragen pauschal 5,90 Euro und entfallen ab einem Bestellwert von 75,00 Euro. Der Katalogversand ist übrigens versandkostenfrei. Außerdem ist ein Versand ins europäische Ausland möglich. Bezahlen könnt Ihr gegen Vorauskasse, Bankeinzug oder Paypal. Ich habe per Bankeinzug bezahlt. Ich bevorzuge diese Zahlungsmethode ehrlich gesagt, weil mir die Geduld fehlt, um noch x Tage länger zu warten bis die Überweisung ausgeführt ist.

Gekauft habe ich mir folgendes. (Leider haben es nicht alle Produkte auf das Foto geschafft.)

Una de Gato- und Kräuter der Provence- Wasser (100 ml / 10,00 bzw. 9,50 Euro)

Bei der großen Auswahl an Hydrolaten ist es echt schwer sich für eines oder zwei zu entscheiden. Meine Wahl ist letzten Endes auf Una de Gato und Kräuter der Provence gefallen, weil diese etwas ausgewöhnlicher und seltener sind, als die, die ich bisher hatte (u.a. Salbei, Kamille, Hamamalis, Eisenkraut, Manuka). Ersteres verwende ich jetzt seit Dezember. Ich mag es sehr gerne. Der Duft ist herb- krautig und leicht holzig. Das Kräuter der Provence- Wasser durfte mit, weil ich auch in der Küche ein Fan der Kräuter bin und gerne mit diesen koche.

Rosenöl BIO CO2 – ganze Frucht (20 ml / 13,00 Euro)

Auf das Rosenöl oder Hagebuttenöl bin ich aufmerksam geworden, weil ich nach einer Alternative zu dem Rosehip Oil von Pai Skincare gesucht habe. Dieses schien mir dem am ähnlichsten zu sein. Beide Öle sind aus der ganzen Frucht, Kern und Fruchtfleisch und haben daher einen intensive Farbe. Außerdem werden beide durch CO2- Extraktion gewonnen. Ich teste sie aktuell abwechselnd im Vergleich. Einen kleinen Schmunzler habe ich aber noch für Euch: Das Maienfelser Öl färbt die Haut karottig-orange. Ich habe mich beim ersten Benutzen total erschrocken und es voller Panik gleich wieder abgewaschen. Die Farbe zieht über Nacht aber vollständig ein, zurück bleibt nur eine ganz leichte Tönung, die aber spätestens mit dem Waschen am Morgen ebenfalls verschwunden ist.

Zitronenmelisse Abschmink Lotion (100 ml / 15,00 Euro)

Die Abschminklotion habe ich noch nicht benutzt. Ich habe sie gekauft, weil darin „natürliche waschaktive Substanzen wie die Seifenwurzel, Seifenrinde und Seifenkraut“ enthalten sind und ich mir davon erhoffe, dass sie meine Mineral Foundation genauso sanft, aber gründlicher entfernt als herkömmliche Cleanser oder Reinungsmilchen. Denn daran sind bisher ausnahmslos alle gescheitert, die ich verwendet habe. Ich reinige mein Gesicht immer noch vor, um das Gross an Make Up zu entfernen.

Zahnpulver Pfefferminz (35 ml / 10,00 Euro)

Seit ich das Zahnpulver bei Maienfelser entdeckt hatte, war klar, dass es mit in den Einkaufwagen kommt, wenn ich dort etwas bestelle. Ich habe mich für die klassische Variante mit Minze entschieden. Der minzige Geschmack ist dezent und nicht aufdringlich. Die Reinigungswirkung ist sehr gut. Nach dem Putzen fühlen sich die Zähne schön glatt und sauber an. Allerdings könnte das Frischegefühl im Mund etwas stärker sein. Die Anwendung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Man tippt die feuchte Zahnbürste in das Puder, um etwas von dem Produkt aufzunehmen. Ich drücke diese vorher erst in einem Tuch trocken, so dass sie nicht mehr klitschnass, sondern nur noch leicht feucht ist, wenn sie mit dem Puder in Kontakt kommt.

Handcreme und Walking Fußpflegecreme (35 ml / 9,80 bzw. 12,00 Euro)

Sowohl die Handcreme, als auch die Fußcreme gefallen mir im ersten Eindruck sehr gut. Der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig, krautig und herb. Die Handcreme ist weißlich und riecht dezent- frisch, während die Fußcreme eine grünliche Farbe hat und stärker nach Minze, Teebaumöl und Kräutern duftet. Die Pflegewirkung ist aber in beiden Fällen absolut überzeugend.

Fazit

Das war ganz sicher nicht meine letzte Bestellung bei Maienfelser Naturkosmetik. Mich überzeugen die qualitaitv hochwertigen Produkte voll und ganz. Noch dazu glänzt der Familiebetrieb mit scheinbar grenzenlosem Know How und einer tollen Unternehmsphilosophie. Auch wenn die Marke und das Design etwas altbacken und „öko“ wirken, der Inhalt ist für mich persönlich Naturkosmetik vom Feinsten! Falls Eure Neugier geweckt ist, bei Tiffy von Schminkfräulein gab es vor kurzer Zeit ebenfalls eine ausführliche Vorstellung der Marke → Naturkosmetikmarken Vorstellung #1 Maienfelser Naturkosmetik Manufaktur.

1

38 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein ganz toller Bericht! Danke dafür! Ich möchte auch schon lange mal bei M.K. bestellen, nur ist nach Ö der Verand etwas teuer, aber irgendwann werd ichs mir mal gönnen. Von deinen Produkten würden mich das Rosenöl und die Abschmink-Lotion sehr interessieren! Ist ja interessant, dass das Öl das Gesicht kurzzeitig tönt ^^ 🙂 Ich würde mich sehr über einen Vergleich zum Pai Öl freuen 🙂

    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen und Danke schön, Cupcakes and Berries. 🙂

      „Tönen“ ist gar kein Ausdruck! Mein Gesicht ist damit abends echt krass karottig- orange. Auch wenn ich nur ganz wenig nehme. Für tagsüber ist das Rosenöl überhaupt nicht geeignet. 😛 Der Vergleich, ich bin dran, der kommt ganz sicher. Ich war selber ganz gespannt auf die Unterschiede, das kann ich Euch nicht vorenthalten. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Haha, ich bin auch durch die Hydrolate auf Maienfelser gestoßen *lach*
    Und ja, die Auswahl ist wirklich griß, da muss man sich beim bestellen immer sehr beherrschen…

    Wegen dem Abehmen von MF:
    Meine MG Reinigungsmilch schafft auch nicht alles – daher reinige ich noch mit Salzseife. Wie gehst du das an?

    0

    Antworten

    • Die Auswahl ist riesig. Ich war die ersten Male im Onlineshop so gnadenlos überfordert! Aber inzwischen stöbere ich so gerne auf der Seite oder im Katalog und entdecke immer wieder etwas neues. 😉

      Ich reinige auch mit Salzseife vor, Valandriel Vanyar. Damit entferne ich in zwei Waschgängen den Großteil des Make Ups und gehe danach noch einmal mit einem rückfettenden Cleanser drüber. Das funktioniert bei mir super und ist ein guter Kompromiss für mich.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Genau so reinige ich auch =)
        Die doppelte Reinigung ist für meine Haut auch gar nicht so schlimm, wie ich anfangs dachte. Aber habe nach einiger Zeit bemerkt, dass RM alleine mir kein gutes Hautgefühl und „saubere“ Haut beschwert.
        Daher bin ich wie du mit dieser Routine sehr zufrieden!

        0

      • Nee, Reinigungsmilch alleine funktioniert bei mir bei Mineral Foundation nicht, die ist einfach zu haltbar. Und für die Haut ist es ja auch nicht gut, wenn das Make Up abends nicht wieder vollständig entfernt wird…

        Ich freue mich, dass Du zufrieden bist und eine gute Methode für dich gefunden hast, Valandriel Vanyar. Ich komme damit auch sehr gut klar. „Salzseife“, das klingt immer so aggressiv, ist sie aber meiner Meinung nach gar nicht. 😉

        Liebe Grüße

        0

  3. Toller Post! Ich liebe die Produkte von Maienfelser Naturkosmetik und finde die Philosophie, die hinter den Produkten steht, sehr ansprechend. Beim ersten Besuch auf der Seite war ich auch total erschlagen, mittlerweile habe ich mir aber die Zeit genommen alle Hydrolate und Öle mal näher anzuschauen, das war eine tolle Entdeckungsreise.

    0

    Antworten

    • Danke schön, Julchen. Ja, die Philosophie hinter Maienfelser Naturkosmetik ist einfach bemerkenswert und verdient jedes lobende Wort. 🙂

      Ich entdecke selbst beim hundertsten Stöbern immer noch tolle neue Sachen. Durch die Hydrolate und Öle habe ich mich übrigens auch „durchgearbeitet“.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Ah ja, da war doch was … kenne ich, habe aber noch immer nichts dort bestellt. Eigentlich hatte ich mir das vorgenommen, man liest ja unglaublich viel positive Berichte über die Produkte dieser Marke. Ich finde ja die Hydrolate-Auswahl sehr ansprechend!

    1

    Antworten

    • Wie schon gesagt, die vielen positiven Berichte über Maienfelser Naturkosmetik sind meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt. Die Philosophie und die Qualität sind absolut überzeugend! 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  5. Mir ging es mit dem Rosenöl auch so. Ich habe es erst ein paar Tage, und noch habe ich nicht herausgefunden, wie ich es sinnvoll in meine Pflege einbauen kann. Wenn ich es auftrage, sehe ich aus, als hätte ich Gelbsucht. Bei mir zieht die Farbe über Nacht nicht weg. Gott sei dank habe ich ein Handtuch aufs Kopfkissen gelegt!
    Schön, dass du dann bald vom Rosenöl und den anderen Sachen ausführlicher berichten kannst, darauf freu‘ ich mich schon!

    Ich finde, die Maienfelser haben mit die beste Auswahl an Ölen und Hydrolaten, die man bekommen kann.

    0

    Antworten

    • Toll, Du hast das Rosenöl auch! Für tagsüber ist es aufgrund der Farbe, die sehr intensiv ist, nicht unbedingt geeignet. Ich verwende es jedenfalls nur abends. Morgens sehe ich nur noch leicht und vereinzelt orangefarbene Flecken oder Schatten im Gesicht. Aber spätestens mit der Reinigung sind auch die verschwunden. Beim ersten Mal hatte ich totale Panik, dass ich die Farbe nicht mehr ab bekommen und den nächsten Tag so zur Arbeit muss… 😉

      Ich denke, eine Auswahl an Ölen und Hydrolaten findet man in dem Umfang und der Qualität sonst nirgendwo!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  6. Ein wirklich schöner und informativer Beitrag.
    Ich bin ja selbst erst vor kurzem auf Maienfelser NK aufmerksam geworden, u.a. durch die zahlreichen positiven Posts in diversen NK Blogs ^^, ich habe mir zwei Hydrolate gegönnt (Una de Gato und Hamamelis) und bin sehr begeistert davon, ich mag diese natürlichen „grünen“ Gerüche sehr 🙂
    Die Auswahl ist aber wirklich gigantisch und am Anfang war ich auch etwas überfordert ^^ aber die Produkte und die Firmenphilosophie haben mich überzeugt.

    LG

    0

    Antworten

    • Danke sehr, liebe Julietta. Ich freue mich, dass der Beitrag so gut ankommt! 🙂

      Ich mag die grünen und natürlichen Gerüche auch sehr viel lieber. Irgendwie ist das auch alles eine Sache der Gewohnheit. Die synthetischen Düfte aus konventioneller Kosmetik empfinde ich inzwischen als eklig- künstlich und aufdringlich. Neulich beim Friseur, das Shampoo roch nach Kinderkaugummi à la Hubba Bubba, bäh, das war mir richtig unangenehm…

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Oh ja das geht mir auch so, ich habe aus der Zeit wo ich noch konventionelle Kosmetik bzw. Pflege verwendet habe nur noch wenige Reste im Bad stehen u.a. zwei Shampoos vom Friseur, die leider auch noch sündhaft teuer waren , da empfinde ich den Geruch mittlerweile sehr dominant, irgendwie extrem parfümiert *schüttel*, nee ich bin froh wenn die endlich aufgebraucht sind 😉
        Ach und seitdem ich auf NK umgestellt habe, können meine beiden Samtpfötchen mich definitiv besser riechen ^^ nach der täglichen Morgen/Abendroutine werde ich regelrecht belagert, abgeschnuppert und dauerbeschnurrt 😀

        Herzliche Grüße

        0

      • Ui, das ist ja süß mit deinen beiden Katzen, Julietta. 🙂

        Ich habe zum Glück keine Restbestände an konventioneller Kosmetik mehr zu Hause. Und die Silikonbombe beim Friseur, ich bin zwar damit nicht glücklich damit, verkrafte es aber alle 6 Wochen. Einen Naturfriseue gibt es hier nämlich leider nicht.

        Liebe Grüße

        0

  7. Hui, na nun hast du mich ja auf was gestoßen. Den Shop kannte ich zuvor noch gar nicht, aber die Produkte sind allesamt sehr interessant. Ich werde mal ein bisschen stöbern…

    Liebe Grüße 🙂

    0

    Antworten

    • Oh, oh, na, dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Stöbern und Entdecken. Vielleicht findest Du ja etwas für Dich. Wenn man sich von der etwas altbackenen Optik nicht von vornherein abschrecken lässt, besteht Suchtgefahrt! Du bist hiermit ausdrücklich gewarnt, Ahungslose Wissende 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  8. Ich wollte eigentlich schon lange von Maienfels was bestellen, war aber, genau wie du, total mit der Auswahl überfordert. Danke für den Post, das Rosenöl wird es wohl, unter anderem, sein.

    0

    Antworten

    • Das Rosenöl ist wirklich toll, ich benutze es sehr gerne! Ich bin gespannt, was Du noch so bestellst. 🙂

      Das mit der Überforderung gibt sich nach einigen Malen Stöbern im Shop. Ich denke aber, dass es leider auch abschreckend für viele wirkt, die sich dann vielleicht nicht mehr die Mühe machen und Zeit nehmen, um einen besseren Überblick zu bekommen.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  9. Ich würde die Produkte viel öfter kaufen, wenn die hohen Versandkosten nicht wären… Im Laden muss man sie kaufen können 🙂

    Warum hast du nach einer Alternative für das Pai Öl gesucht? Preislich liegt das von Maienfelser kaum drunter, oder? Ich werde da nicht mehr suchen, Pai überzeugt mich am meisten.

    Die Handcreme fand ich gut! Meine Review kommt in paar Tagen.
    Die Augencreme ist ok, riecht für mich aber so furchtbar, dass ich die Luft anhalten muss 🙁
    Und den Sanddornlipbalm mag ich sehr!

    0

    Antworten

    • Ja, genauso geht es mir auch, Beautyjungle! Ich hätte schon viel öfter im kleineren Rahmen bestellt, wenn die Versandkosten nicht so hoch wären. Aber für einzelne, wenige Produkte lohnt sich eine Bestellung kaum.

      Ich hatte, als ich Mitte/ Ende November 2013 bestellt habe, schon viel von dem Pai Öl gelesen und mir gedacht, das können die Maienfelser bestimmt auch. Zu der Zeit hatte ich das Rosehip Oil noch gar nicht. Ich bin mit beiden sehr zufrieden. Auch wenn es sich um das gleiche Öl handelt, ist jedes für sich irgendwie anders gut.

      Auf deine Review zur Handcreme bin ich sehr gespannt!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  10. Die Marke kannte ich bis jetzt noch gar nicht, leider. Die Einstellung der Firma klingt wirklich gut und ich habe bisher noch nach einem Onlineshop mit guten Hydrolaten gesucht. Also werde ich da gleich einmal stöbern. 🙂

    Liebe Grüße,

    Anne

    0

    Antworten

    • Die Auswahl an Hydrolaten ist wirklich gut und riesig. Ich hoffe, Du wirst fündig, Anne. 🙂

      Normalerweise sind Hydrolate „nur“ ein Nebenprodukt bei der Gewinnung von ätherischen Ölen. Bei Maienfelser wird aber eigens dafür destilliert, um die Wässerchen herzustellen. Es gibt, glaube ich, nicht viele Hersteller, die das so handhaben.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  11. Danke für diesen tollen Post! Die Marke/ Firma interessiert mich sehr! Das Zahnpulver klingt sehr interessant, ich habe aber sehr empfindliche Zahnhälse, glaubst das schütz diese? Liefs, liv

    0

    Antworten

    • Ich danke Dir, liebe Liv. 🙂

      Empfindliche Zahnhälse habe ich nicht. Ich hatte mit konventioneller Zahnpasta öfter entzündetes Zahnfleisch. Mit den Naturkosmetik Zahncremes von Weleda wurde es deutlich weniger. Und jetzt, wo ich für dich etwas überlege und zurück blicke, fällt mir auf, dass ich mit dem Zahnpulver noch keine neuen Entzündungen hatte. Vielleicht ist das ja ein kleiner Anhaltspunkt für dich?! 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  12. Ein paar sehr spannende Produkte. Ich habe noch nichts von Maienfelser getestet, doch die Lotion hört sich sehr schön an. Da teste ich auch gerne mal verschiedene Sachen aus. Vielen Dank für die Vorstellung. Lg Jules

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen, Jules. 🙂

      Ich finde auch, dass die Abschminklotion sehr spannend klingt. Leider steht sie noch unbenutzt im Schrank. Ich bin so neugierig darauf!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  13. Maienfelser…eine Marke die ich irgendwie immer total missachtet habe. Unter anderem wegen der eher unattraktiven Verpackungen und der erschlagenden Webseite.
    Ich glaube ich bestelle mir wirklich mal einen Katalog. Dann kann ich mir immer noch überlegen ob ich da mal was genaueres testen will. Für mich klingt gerade die Fußpflege sehr interessant. 🙂

    0

    Antworten

    • Ja, ich habe Maienfelser selbst jahrelang missachtet. Aus den gleichen Gründen. Schade, denn die Produkte sind qualitativ wirklich top. Und im Katalog kann man ganu wunderbar schmökern, das mache ich auch jetzt noch gerne. 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  14. Hey 🙂 Ich bin auch ein riesen Maienfelser-Fan! Möchte das Unternehmen auch unbedingt mal besichtigen, wenns nur nicht so weit weg wäre. Um die Abschminklotion schleiche ich auch schon so lange rum… Hast du sie inzwischen getestet? 🙂

    0

    Antworten

    • Hey Wendy 🙂

      Eine Besichtigung klingt toll, das steht auf jeden Fall auch auf meiner To Do- Liste. Wer weiß, vielleicht klappt es ja irgendwann.

      Aktuell brauche ich noch meine Reinigungsmilch von RINGANA auf, die sollte aber diesen Monat noch leer werden. Danach darf dann die von Maienfelser ran. Ich werde berichten. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  15. Hey 🙂 Ich muss nochmal nerven: Inzwischen hast du die Abschminklotion doch bestimmt getestet oder? Bin nämlich immer noch am überlegen ob ich die oder die Kräuterlotion zur Reinigung kaufen soll. LG Wendy

    0

    Antworten

    • Nee, habe ich nicht. Aber ich habe sie gestern das erste Mal für dich ausprobiert, Wendy, damit ich Dir heute einen kleinen Anhaltspunkt geben kann. 😉

      Sie riecht wirklich sehr lecker und frisch, ganz leicht zitrisch. Die Konsistenz war anders als erwartet. Ich hatte mit einer Art Reinigungsmilch/ Cleanser gerechnet. Die Lotion ist aber eher gelig. Empfohlen wird das Make Up damit mit einen Wattepad abzunehmen. Ich habe sie aber mit den Händen einmassiert und abgespült. Nach zwei Durchgängen war alles (BB Cream abgepudert mit etwas Mineral Foundation) runter. Die Haut hat sich nicht trocken angefühlt nach der Reinigung. Rückfettend ja, aber eher in der Richtung, dass sie einen schützenden Film auf der Haut hinterlässt, im positiven Sinne. Ich hoffe, das hilft Dir etwas bei deiner Entscheidung. 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  16. Oh, vielen Dank!
    Wie nett von dir, dass du extra für mich getestet hast 🙂
    Na, das hört sich doch sehr gut an.
    Dann werde ich die wohl das nächste Mal mitbestellen.
    Wobei ich 15€ für 100ml schon recht teuer finde. Ich habe kein Problem damit viel Geld für Kosmetik auszugeben, wenn es von den Inhaltsstoffen her nachvollziehbar ist und das ist es bei den Maienfelsern auf jeden Fall! Deshalb sind die Preise dort auch gerechtfertigt finde ich. Aber bei Reinigungsprodukten bin ich immer etwas geiziger, da man sie sofort wieder den Abfluss runterspült und da mag ich nicht so viel ausgeben 😛 Andererseits ist die Reinigung das A und O in der Hautpflege und wirkt sich auf vieles aus. Deshalb werde ich sie trotz des hohen Preises bestellen 😀
    Danke nochmal!

    0

    Antworten

    • Na, aber gerne doch, Wendy. 🙂

      Ja, der Preis ist schon recht hoch, das stimmt. Aber bei Maienfelser bekommt man echt was für sein Geld, die Produkte sind absolut hochwertig. Ich freue mich, dass Du die Reinigungslotion mitbestellen möchtest. Ich bin sehr gespannt, wie Du sie findest und würde mich über ein Feedback von Dir freuen, wenn Du sie ausprobiert hast. Das „wachsige“ Gefühl nach der ersten Anwendung hat sich übrigens bestätigt. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.