Aufgebraucht im Mai 2013 [Kurzreview]

Heute unterbrechen wir unsere kleine Hauschka- Reihe für ein paar Kurzreviews. Ich möchte Euch zeigen, welche Produkte ich im letzten Monat aufgebraucht habe. Ich weiß noch nicht so genau, ob es so einen Blogpost einmal monatlich geben wird oder ob die Abstände eher unregelmäßig sein werden. Das wird sich zeigen und auch etwas damit zu tun haben, was und wie viel ich in welcher Zeit aufbrauche. Ziel dieser Posts ist es nicht Euch meinen Müll zu zeigen oder krampfhaft etwas aufzubrauchen, was mir nicht gefällt, sondern ein kleines Fazit nach der Benutzung der einzelnen Produkte zu ziehen. Für mich, aber auch für Euch.

Manukawasser, wild

Inhalt: 100 ml / Preis: 8,50 Euro / Verpackung: blaue Glasflasche mit Sprühaufsatz
Das Hydrolat habe ich bei BaccaraRose, einem Online- Shop für Rohstoffe für Selbstrüherer gekauft. Ich habe es hauptsächlich verwendet, um mein Gesicht vor der Benutzung von Gesichtswaschcreme oder Reinigungsmilch anzufeuchten. Bevor ich Mitte März auf Dr. Hauschka umgestiegen bin, habe ich es auch nach der Gesichtsreining als Toner benutzt und darüber ein leichtes Öl aufgetragen. Wenn ich abends meine Haare gewaschen habe, habe ich es morgens in die Haare gesprüht, um diese nochmal etwas in Form zu fönen. Außerdem habe ich damit meine Maske aus Heilerde angerührt. Ab und zu habe ich es auch einfach nur als kurze Erfrischung zwischendurch benutzt. Ich bin mit dem Wasser ganz zufrieden, habe aber ehrlich gesagt keinen Unterschied zu anderen Hydrolaten festgestellt. Nachkaufen muss ich genau das also nicht.

Chamomille Handcreme von Martina Gebhardt

Inhalt: 15 ml / Preis: 2,50 Euro / Verpackung: Glastiegel
Ich bin mit der Handcreme sehr zufrieden. Die Konsistenz ist etwas ungewohnt, sehr fest und etwas fettig. Trotzdem zieht sie gut ein und hinterlässt wunderbar gepflegte Hände. Ich habe die Handcreme nur abends benutzt. Nicht weil sie mir für tagsüber zu reichhaltig war, sondern weil mir die Anwendung (Entnahme aus dem Glastiegel) gerade unterwegs zu umständlich war. Da greife ich dann doch lieber auf Tuben zurück. Außerdem sollte man ja nur mit sauberen Händen oder besser noch einem kleinen Spatel in den Tiegel langen. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich ganz klar die Demeter- Zertifizierung. Wer sich schon mal etwas mit den unterschiedlichen Siegeln auseinader gesetzt hat weiß, dass die Richtlinien bei Demeter mit zu den strengsten gehören. Der Preis ist außerdem unschlagbar, UVP 11,80 Euro für 100 ml. Für mich auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt.

Baobab Fußcreme von Martina Gebhardt

Inhalt: 15 ml / Preis: 4,10 Euro / Verpackung: Glastiegel
Auch mit der Fußcreme von Martina Gebhardt bin ich sehr zufrieden. Die Konsistenz war wie erwartet cremig und homogen. Sie zieht gut ein, hinterlässt keinen Fettfilm auf der Haut und pflegt wie sie es sollte. Verwendet habe ich sie nur abends, morgens benutze ich grundsätzlich keine Fußcreme. Ob die Creme alleine gegen Hornhaut hilft, kann ich nicht sagen. Ich verwende parallel den Hornhautbalsam von Alva oder die Hornhautreduziercreme von Alverde. Allerdings gehöre ich auch (noch) nicht zu den Menschen, die sich damit stark rumplagen müssen. Wie alle MG- Produkte trägt auch die Fußcreme das Demeter- Siegel. Der Preis ist nicht ganz so günstig wie bei der Handcreme, hier bezahlt man für 50 ml UVP 10,95 Euro, was ich persönlich aber immer noch angemessen finde. Für mich also ebenfalls ein Nachkaufprodukt.

Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme

Inhalt: 10 ml / Preis: 2,00 Euro / Verpackung: Tube
Einen ausführlichen Review habe ich dazu bereits vor kurzer Zeit geschrieben, daher an dieser Stelle nur kurz. Die Anwendung ist gewöhnungsbedürftig, für mich aber irgendwie ein Stück weit Wellness im Alltag. Mein Hautbild hat sich mit Dr. Hauschka insgesamt verbessert.

Dr. Hauschka Reinigungsmilch

Inhalt: 10 ml / Preis: 2,00 Euro / Verpackung: Tube
Auch dazu gibt es bereits einen ausführlichen Review, daher nur ein paar kurze Worte. Die Haut ist nach der Reinigung samtig weich und glatt, das Gesicht spannt aufgrund der guten rückfettenden Wirkung nicht. Meine Mineral Foundation wird aber erst im zweiten Waschgang rückstandslos entfernt.

Dr. Hauschka Revitalmaske

Inhalt: 5 ml / Preis: 4,50 Euro / Verpackung: Tube
Ich habe die Maske als Probe zu meiner Bestellung bei Die Naturdrogerie dazu bekommen. Einen ausführlichen Review werde ich dazu noch schreiben. Vorweg kann ich aber schon mal sagen, dass ich mit der Revitalmaske sehr zufrieden bin. Ich benutze sie meist zweimal wöchentlich. Unter der Woche ersetze ich aus Zeitgründen meist nur die Tagespflege durch die Maske. Diese kann man nämlich dünn aufgetragen wie eine Gesichtscreme verwenden. Am Wochenende kure ich ausgiebiger, ich lasse die Revitalmaske dann schon mal ein, zwei Stündchen einwirken und nehme sie anschließend mit lauwarmen Wasser ab. Die Haut ist nach der Anwendung schön prall und gut durchfeuchtet. Ich habe mir von der Revitalmaske bereits die Fullsize gekauft.

Aufgebraucht_2013-05

Habt Ihr schon mal eines der vorgestellten Produkte verwendet? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Würdet Ihr es wieder kaufen?

0

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich mag aufgebraucht Post und die dazugehörigen Kurzreviews total gerne. Auf meinem Blog mache ich die einmal im Monat und mir ist egal, wieviele Produkte ich aufgebraucht habe. Diesen Monat zum Beispiel nur eins, na und? Ich brauche meine Produkte sparsam und weigere mich zwanghaft etwas zu leeren, nur damit ich etwas zu berichten habe.

    0

    Antworten

    • Danke Anita, ich bin da ganz Deiner Meinung. Diese Posts sollen dazu dienen, um ein kurzes und knackiges Fazit zu ziehen. Nicht nur um anderen eine Entscheidungshilfe zu geben, sondern auch, damit ich selber später nochmal nachlesen kann, wie ich was fand.

      Für manche Produkte lohnt sich auch ein ausführlicher Review nicht. Oder aber man kommt nicht dazu einen zu schreiben. So wie Ich… Es gibt sooo viel, über das ich schreiben möchte. Und da ich nicht erst Monate später, nachdem ich eine Produkt benutzt habe, darüber schreiben möchte, sind diese Aufgebraucht- Kurzreviews eine gute Alternative 😉

      0

      Antworten

  2. Ich finde „Aufgebraucht“-Postings spannend; mich interessiert was Andere benutzen und wie sie es fanden. Testberichte nach ein oder zwei Anwendungen können zwar interessant sein, aber erst die Langzeitnutzung zeigt die tatsächliche Qualität.

    Ich bin ja MG-Benutzerin und Fan, aber an die Handcreme wage ich mich nicht so recht ran. Tiegel sind nicht so meins…auch wenn ich recht wenig Handcreme benutze, finde ich den doch sehr unhandlich und nicht so hygienisch.

    0

    Antworten

    • Mir geht es wie Dir. Ich finde Aufgebraucht- Postings auch sehr spannend. Allerdings nur, wenn ein kleines Resümee über das jeweilige Produkt nach Benutzung dabei ist 😉

      Die Handcreme von MG finde ich toll, werde sie bei Gelegenheit nachkaufen. Für mich ist sie im Tiegel aber nur was für zu Hause. Ich bin sowieso eher cremefaul und habe sie von daher immer abends direkt vor’m Schlafengehen benutzt.

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.