Aufgebraucht im August 2013 [Kurzreview]

… Und schon wieder ist ein Monat rum. Auch im August sind ein paar Produkte leer geworden, die ich Euch heute gerne zeigen würde. Inklusive Kurzreview, versteht sich. Im Moment kaufe ich übrigens nur sehr wenig Kosmetika, sondern brauche die vorhandenen Bestände auf.

Dr. Hauschka Gesichtstonikum Spezial

Inhalt: 100 ml / Preis: 20,00 Euro / Verpackung: Glasflasche mit Sprühkopf
Das Gesichtstonikum hat bei mir bei täglicher Anwendung, morgens und abends, ca. 5 Monate gehalten. Ich würde es als sehr ergiebig bezeichnen. Der verhältnismäßig hohe Anschaffungspreis relativiert sich auf diese Weise wieder, wie ich finde. Trotz dem enthaltenden Alkohol hat es meine Haut nicht ausgetrocknet. Eine ausführliche Review dazu habe ich bereits Ende Mai geschrieben, zu dem Zeitpunkt war das Tonikum knapp zur Hälfte aufgebraucht. Ich habe es über den ganzen Anwendungszeitraum gerne benutzt. Für mich auf jeden Fall ein Produkt, das ich mir wieder kaufen würde.

Dr. Hauschka Gesichtscreme Melisse

Inhalt: 30 ml / Preis: 18,50 Euro / Verpackung: Aluminiumtube
Auch zu der Gesichtscreme Melisse gibt es bereits eine ausführliche Review hier auf dem Blog. Leider habe ich bei den hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad festgestellt, dass ich vermehrt Pickelchen hatte und meine Haut insgesamt unruhiger war. Ich vermute, dass es an der Creme bzw. am dem darin enthaltenen Glycerin lag. Das war im Sommer anscheinend einfach etwas zu viel des Guten. Ansonsten war ich sehr zufrieden mit der Gesichtscreme und würde sie wieder kaufen.

Hamameliswasser BIO

Inhalt: 100 ml / Preis: 6,50 Euro / Verpackung: blaue Glasflasche mit Sprühaufsatz
Ich verwende sehr gerne Hydrolate, um mein Gesicht vor der Benutzung meiner Reinigungsmilch anzufeuchten. Der Duft von dem Hamamelishydrolat ist im Vergleich zu den anderen, die ich bisher hatte, eher etwas strange. Ich habe es aus dem Grund vermieden mir mit dem Hydrolat die Haare zu befeuchten, um sie in Form zu fönen. Wahrscheinlich hätte es eh keiner gerochen, aber mir war damit einfach nicht wohl. Ansonsten war ich auch mit diesem Wasser ganz zufrieden. Einen Unterschied zu den anderen bezüglich der Wirkung stelle ich allerdings nicht fest. Von daher ist es kein Nachkaufprodukt. Gekauft habe ich es übrigens bei BaccaraRose, einem Online- Shop für Rohstoffe für Selbstrüherer.

Dr. Hauschka Med Sensitiv Zahncreme Sole

Inhalt: 75 ml / Preis: 4,00 Euro / Verpackung: Tube
Auch nach dem Aufbrauchen der Sole Zahncreme von Dr. Hauschka hat sich meine Meinung zu der Zahnpasta nicht geändert, die ich Euch in einer ausführlichen Review bereits vorgestellt habe. Der Geschmack ist für eine Sole Zahncreme sehr angenehm, weil sie eben nicht nur salzig, sondern auch leicht lakritzig schmeckt. Die Reinigungswirkung war super: Saubere Zähne, ohne dieses stumpfe Gefühl, das ich nicht sonderlich mag. Der Preis ist sehr angemessen, wie ich finde. Alles in einem für mich ganz klar ein Nachkaufprodukt.

Martina Gebhardt Baobab Foot Balm

Inhalt: 15 ml / Preis: 5,30 Euro / Verpackung: Glastiegel
Den Foot Balm von Martina Gebhardt habe ich versehentlich zugeschickt bekommen als ich mir ein paar Kleingrößen bestellt habe. Eigentlich hatte ich nämlich die Foot Cream bestellt. Nach einer kurzen Reklamation habe ich aber umgehend Ersatz bekommen. Den Balm durfte ich trotzdem behalten. Ich habe mich natütrlich gefreut, weil ich so beide direkt vergleichen konnte. Der Balm ist wasserfrei und hat eine sehr ölige/fettige Textur. Die Fußcreme von Martina Gebhardt habe ich bereits im Mai aufgebraucht. Der Balm ist erst im August leer geworden. Ich musste mich ehrlich gesagt etwas zwingen den Balm zwischendurch auch mal zu benutzen. Auch wenn es ganz sicher kein schlechtes Produkt ist, ist es für mich persönlich nicht geeignet. Ich mag Cremes einfach sehr viel lieber. Aus dem Grund werde ich den Foot Balm nicht nachkaufen.

SensiSana Avocado Augencreme (Probengröße)

Inhalt: 4 ml / Preis: 4,50 Euro / Verpackung: Glastiegel
Ich habe mir davon eine Probe bei Die Naturdrogerie bestellt. Die Originalgröße enthält 15 ml und kostet 19,95 Euro. Ich fand die Kleingröße zum Testen ideal. Die Creme ist sehr ergiebig, so dass ich mit der kleinen Menge ca. 4 Monate hingekommen bin. Die Augencreme hat eine sehr fein-cremige, zartschmelzende Konsistenz. Ich habe sie entgegen dem Prinzip der Fettfreien Nachtpflege meistens abends verwendet. Morgens war sie mir zu reichhaltig, um mich kurz danach schon wieder zu schminken. Aus dem Grund benutze ich übrigens morgens generell nicht sehr gerne Augencreme. Ich könnte mir durchaus vorstellen mir die Creme von SensiSana in der Fullsize nachzukaufen.

Alterra Feuchte Reinigungstücher Blütenzauber

Inhalt: 25 Stück / Preis: 1,95 Euro
Bei den Reinigungstüchern handelt es sich um eine nicht mehr aktuelle Limitierte Edition. Ich hatte mir davon im Ausverkauf die letzten beiden reduzierten Packungen gekauft. Die Reinigungstücher von Alterra gefallen mir sehr gut. Ich benutze diese nicht regelmäßig, sondern nur nach Bedarf, wenn ich mich zwischendurch unplanmäßg abschinke und es entsprechend schnell gehen muss. Die Tücher entfernen sowohl mein Augen- Make Up, als auch meine Mineral Foundation. Sie trocknen meine Haut nicht aus. Ein Brennen während und/oder nach der Anwendung konnte ich nicht feststellen. Da ich sie so selten benutze, kann ich nur schwer beurteilen, ob sie Pickel verursachen. Ich würde aber gefühlt sagen, nein. Fazit: Ich habe gerade die Packung aus der neuen LE Südseetraum offen, also ein Nachkaufprodukt.

Aufgebraucht im August

Kennt Ihr die hier vorgestellten Produkte? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

0

18 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein schöner Überblick, vielen Dank dafür. Seit Kurzem benutze ich auch eine Salzzahncreme und finde sie gar nicht schlecht, irgenwie erfrischend. Den typischen Minzgeschmack vermisse ich im Moment gar nicht, mal sehen, wie es weiter geht.

    0

    Antworten

    • Danke sehr 🙂

      Welche Solezahncreme benutzt Du denn? Ich nehme momentan die von Weleda, aber mich stört das Pfefferminzöl darin etwas…

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Von den Produkten kenne ich das Gesichtstonikum von Hauschka, ich mag es auch sehr. Allerdings tendiere ich so langsam doch zu reineren Hydrolaten ohne Alkohol, irgendwie habe ich mit denen ein noch besseres und frischeres Gefühl.

    0

    Antworten

    • Ich habe schon länger nicht mehr nur ein reines Hydrolat verwendet, vielleicht sollte ich mal wieder?! Aktuell benutze ich das Young&Active Tonic von Martina Gebhardt. Da ist aber auch Alkohol drin.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  3. Ich probiere es jetzt auch mal mit den Reinigungstüchern von Alterra, nachdem ich von den von Alverde Hautreizungen bekomme. Wenn das Abschminken schnell gehen muss, oder ich bei meinem Freund übernachte, finde ich solche Tücher einfach total praktisch. Meine Mama hat mir heute erst ein Päckchen davon geschenkt, auch die Südseetraum, die du jetzt hast. 🙂

    0

    Antworten

    • Oh wie schön! Ich bin gespannt, was Du darüber berichtest, Kristina 🙂

      Ich kenne die Reinigungstücher von Alverde leider nicht. Deswegen fehlt mir der direkte Vergleich. Aber die von Alterra würde ich weiterempfehlen!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Ich habe vor Jahren Hauschka probiert und leider mit Pickel reagiert.
    Mit Martina Gebhard kam ich auch nicht so zurecht, meine Haut wurde immer trockener.

    Aber ein Hamamelis Wasser benutze ich auch 🙂 Nur von Melvita. Muss zwar gestehen, dass ich keinen besonderen Benefit sehen, aber ich brauche es auf!

    LG, schnikki

    0

    Antworten

    • Das ist ja schade, dass Du Dr. Hauschka und Martina Gebhardt nicht so gut vertragen hast, schnikki 🙁

      Bezüglich Hydrolate denke ich auch, dass man sie z.B. lieber nach Duftvorlieben auswählen sollte. Habe jetzt schon mehrere probiert und konnte keine unterschiedliche Wirkung feststellen.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  5. Hallo, ich habe mal dieses pulverförmige Zahnsalz probiert. Das war schon anders als normale Zahnpasta, aber ich fand das Mundgefühl danach ganz gut.
    Im Moment probiere ich Fitne Sole Zahngel. Das ist ohne Menthol und Minze, aber mit anderen Kräutern und Ölen.

    0

    Antworten

    • Danke für Deine Rückmeldung 🙂

      Ich kenne beides nicht, muss ich mir mal genauer anschauen! Pulvirge „Zahnpasta“ ist mir das erste Mal bei Maienfelser begegnet. Wenn ich dort bestelle, kommt so eine Dose Zahnpulver auf jeden Fall mit.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  6. Das Gesichtstonikum vom Doc habe ich auch regelmässig verwendet. Seit ich dann für einen Test ein Gesichtswasser ohne Alkohol verwendet habe und anschliessend wieder zurück auf das Tonikum wechselte, musste ich zu meinem grossen Bedauern feststellen, dass meine Haut es nicht mehr verträgt. Seltsam oder? Ich bekam quasi sofort trockene Stellen. Seit ich wieder alkoholfreies Gesichtswasser verwende, ist alles wieder paletti.
    Leider habe ich noch eine halbvolle Originalgrösse hier rumstehen 🙁

    0

    Antworten

    • Das ist ja wirklich seltsam, Anita. Und schade, wenn Du so noch eine halbvolle Fullsize zu Hause rumstehen hast…

      Ich kam trotz Alkohol immer gut mit dem Tonikum vom Doc klar. Allerdings habe ich zwischendurch kein anderes benutzt. Höchstens zusätzlich dazu nochmal ein bisschen Hydrolat.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  7. Ich mag ja den MG Foot Balm; für den Winter finde ich das Ölige recht nett. Ich habe mir jetzt aber mal Proben von der Cream bestellt und bin gespannt, ob sie mir besser gefällt als die von Frantsila.
    Mit Sole Zahncremes kann ich mich nicht so recht anfreunden; ich mag Minziges lieber.
    Dass Du keinen Unterschied zwischen den Hydrolaten feststellst, stimmt mich ja schon fast ein wenig traurig. Eigentlich wollte ich nämlich noch gern Hamamelis oder Manuka testen. Hamamelis soll ja eigentlich ganz gut bei Unreinheiten helfen. Manuka wäre mein Ausweichprodukt für das Living Nature Manuka Gel, aber dann kann ich vermutlich auch meinem Aloe Vera Toner bleiben…

    0

    Antworten

    • Und ich habe mir gestern die Fußcreme von Frantsila gekauft, nachdem Du so davon so geschwärmt hast und gerade bei Hilla die 20%- Aktion ist 😉 Ich bin gespannt, wie Du die Foot Cream von Martina Gebhardt findest. Mit dem Balm konnte ich mich irgendwie nicht so richtig anfreunden. Gut, wäre vielleicht im Winter auch anders gewesen, man weiß es nicht.

      Mmh, was die Hydrolate betrifft: Probiere es aus! Es kann ja sein, dass es bei Dir schon wieder ganz anders ist. Die, die ich bisher getestet habe, waren alle für unreine Haut geeignet, vielleicht habe ich auch deswegen keinen großen Unterschied festgestellt?! Die nächsten werde ich auf jeden Fall mal einzig und alleine nach Duftvorlieben auswählen.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  8. Super Post, dankeschön! 🙂

    Ich werde die Alterra Reinigungstücher jetzt auch mal ausprobieren, nachdem die von Alverde unglaublich gebrannt haben 🙁

    Liebe Grüße Julia!

    0

    Antworten

    • Danke schön 🙂

      Ich habe Deine Review zu den Reinigungstüchern gerade gelesen. Versuche wirklich mal die von Alterra, die finde ich echt klasse! Da ist, wenn ich mich recht entsinne, auch kein Propandiol drin. Und die INCI- Liste finde ich auch viel übersichtlicher als bei Alverde.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  9. Dann hoffe ich mal, dass sie Dir genauso gut gefällt wie mir!
    Die Hydrolate für unreine Haut wollte ich auch gern testen, wenn da aber kein Unterschied festzustellen ist, im Sinne einer Verbesserung, kann ich mir das aber wohl wirklich sparen. Meine Gesichtscreme duftet ja bereits…

    0

    Antworten

    • Bisher gefallen mir die Sachen von Frantsila echt gut. Mal sehen, wie sie sich im Langzeittest machen 😉

      Mmh, also ich will dir die Hydrolate nicht madig machen. Ich benutze sie sehr gerne, auch wenn ich keine unterschiedlichen Wirkungen feststellen kann.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.