Dr. Hauschka Med Sensitiv Zahncreme Sole [Review]

Ich sitze gerade gemütlich im Garten und genieße das tolle Wetter… und blogge dabei. Herrlich, so könnte es ruhig immer sein 🙂 Genug der Schwärmerei, kommen wir zum Thema. Im heutigen Blogpost geht es um die Sensitiv Zahncreme Sole von Dr. Hauschka Med. Ich habe schon ein paar Naturkosmetik- Zahncremes getestet, u.a. die Sole- Zahncreme von Weleda und die Basis Sensitiv Zahncreme Mint von Lavera. Seit einiger Zeit benutze ich nun schon die Zahnpasta vom Doc, es ist also an der Zeit für ein Fazit zu dem Produkt.

Verpackung, Inhalt, Preis

Die Sensitiv Zahncreme Sole gibt es als Normalgröße mit 75 ml und als Probiergröße mit 8 ml Inhalt zu kaufen. Der Preis liegt bei 4,00 Euro UVP für die Normalgröße. (Die Probiergröße habe ich ehrlich gesagt noch nirgendwo gesehen, scheint noch recht neu zu sein.) Sie befindet sich in einer Tube aus Aluminium. Die Entnahme ist einfach und hygienisch. Die Zahncreme lässt sich sehr gut dosieren. Ich könnte mir vorstellen, dass es genau wie bei allen anderen Aluminiumtuben etwas fummelig wird, wenn man den letzten Rest des Produktes entnehmen möchte. Ich benutze die Fullsize inzwischen seit Ende Mai. So langsam nähere ich mich dem Ende, nach knapp zwei Monaten täglich zweimaliger Benutzung. Die Zahncreme ist meiner Meinung nach sehr ergiebig, wie alle Produkte von Dr. Hauschka, die ich bisher getestet habe.

Ingredients

Maris Aqua, Calcium Carbonate, Aqua, Sorbitol, Glycerin, Maris Sal, Hydrated Silica, Xanthan Gum, Chondrus Crispus Extract, Hamamelis Virginiana Distillate, Parfum, Citrus Medica Limonum Oil, Citrus Grandis Oil, Limonene*, Citral*, Geraniol*, Linalool*, Solum Diatomeae, Kaolin, Pistacia Lentiscus Gum, Peat Moss Extract, Xanthophyll
*Bestandteil natürlicher ätherischer Öle

Inhaltsstoffe

Bad Dürrenberger Sole, Calciumcarbonat, Wasser, Sorbit, Glycerin, Meersalz, Kieselgel, Xanthan, Meeresalgenauszug, Zaubernusswasser, Ätherische Öle, Citronenöl, Grapefruitöl, Kieselerde, weißer Ton, Mastix, Moorextrakt, Xanthophyll

Das sagt der Hersteller

Empfindliche Zähne brauchen eine schonende Reinigung, um weiteren Abrieb zu vermeiden. Gleichzeitig muss die Reinigung gründlich sein, damit die Zähne gesund bleiben. Denn der beste Schutz gegen Plaque und in der Folge Zahnstein und Karies sind saubere Zähne, ein stabiles Zahnfleisch und eine gestärkte Mundschleimhaut. Regelmäßig angewendet, beugt die Dr.Hauschka Med Sensitiv Zahncreme Sole der Entstehung von Zahnstein und Karies vor. Antimikrobiell wirkende natürliche ätherische Öle pflegen den Mundraum, während Zaubernusswasser die Mundschleimhaut kräftigt. Die dreifach schonende Putzkraft der Dr.Hauschka Med Sensitiv Zahncreme Sole basiert neben mineralischem Calciumcarbonat und kräftigender Kieselerde auf Salz. Salz regt den natürlichen Speichelfluss an, neutralisiert dadurch schäd­liche Säuren und unterstützt die Selbstreinigung im Mundraum. Die Dr.Hauschka Med Sensitiv Zahncreme Sole enthält außer natürlicher Sole (salzhaltiges Wasser) aus der Heilquelle Bad Dürrenberg Meersalz aus natur­belassener, traditioneller Gewinnung.

Das sagt Kleines Gehopse

Dr. Hauschka SolezahncremeDie Konsistenz der Zahncreme ist homogen und cremig. Trotzdem ist sie formstabil, wenn sie aus der Tube kommt und verläuft nicht oder tropft. Die Farbe geht ins gelbliche, ein zartes Sonnengelb, würde ich sagen. Im Vordergrund nehme ich zuerst einen salzigen und lakritzigen Duft wahr, im Hintergrund erahnt man eine leicht kräuterige- zitrische Note. Der Geschmack ist wie bei allen Sole Zahncremes etwas gewöhnungsbedürftig. Ich empfinde ihn aber im Vergleich zu der Zahnpasta von Weleda nicht als so stark salzig. Die von mir gerochene Lakritze findet sich übrigens auch im Geschmack wieder. Mich erinnert die Zahncreme von Dr. Hauschka entfernt an die Salzige Heringe von Haribo: Salz und Lakritze eben. Zur Anwendung gebe ich eine großzügig bemessene erbsengroße Menge auf meine trockene Zahnbürste und putze meine Zähne mindestens zwei, meistens drei Minuten. Die Wirkung nach dem Putzen ist ausgesprochen gut: Spürbar saubere und glatte, aber dabei nicht stumpfe Zähne und ein frischer Geschmack bzw. Atem im Mund.

Fazit

Die Sensitiv Zahncreme Sole von Dr. Hauschka ist derzeit mein Top- Favorit unter den Naturkosmetik- Zahncremes. Sie reinigt die Zähne tatsächlich gründlich und schonend, wie vom Hersteller versprochen. Auf Schaumbildung muss man dabei allerdings verzichten. Beim Putzen wird der Speichelfluss stark angeregt, das kann ich bestätigen, so dass eine eher flüssige Emulsion entsteht. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Zahnpasta von Dr. Hauschka und werde ganz sicher noch die Forte Zahncreme Minze testen. Für mich ganz klar ein Nachkaufprodukt!

Kennt bzw. verwendet Ihr die Sensitiv Zahncreme Sole von Dr. Hauschka? Benutzt Ihr überhaupt Naturkosmetik- Zahnpasta oder doch lieber konventionelle?

0

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für die Vorstellung dieser Zahncreme. Ich habe immer einen Bogen um Sole-Zahncreme gemacht, weil ich mir salzige Zahncreme irgendwie unangenehm vorgestellt habe. Aber Lakritze finde ich wiederum super. Da ich absoluter Hauschka-Fan bin, werde ich der Lakritze mal ne Chance geben. 🙂

    0

    Antworten

    • Vielen Dank für Dein Feedback, Anajana 🙂

      Ich bin sehr gespannt, wie Du die Zahncreme von Dr. Hauschka findest. Wenn Du magst, kannst Du hier gerne berichten, wie Du sie findest. Ich würde mich sehr freuen 🙂

      Mmh, die vom Doc ist im Vergleich zu der Sole Zahncreme von Weleda eben nicht nur salzig. Der Geschmack ist irgendwie komplexer und vielseitiger. Schwer zu beschreiben. Gewöhnungsbedürftig ist er allerdings schon, wenn man nur normale, konventionelle Zahnpasta kennt.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.