Aufgebraucht im Februar 2014 [Kurzreview]

Auf der Autofahrt nach Nürnberg zur Vivaness war eines der vielen Gesprächsthemen von Mexi, Lena und mir die sogenannten „Aufgebraucht- Blogposts“. Daran musste ich sofort denken und schmunzeln als ich mit diesem Beitrag hier begonnen habe. Meine Meinung dazu: Ich schreibe diese Art Kurzreviews sehr gerne. Auf diese Weise kann ich Euch auch Produkte zeigen, die es aus welchen Gründen auch immer nicht auf meinen Blog geschafft haben. Außerdem finde ich es irgendwie athentischer, wenn Ihr sehen könnt, dass ich die Produkte aus meinen Reviews auch tatsächlich bis zum Ende benutze. Gleichzeitig ist es für mich ein Ansporn nicht unzählige ähnliche oder identische Produkte einer Art gleichzeitig zu verwenden.

Dr. Hauschka Volumen Mascara black (LE Zauberhafte Augenblicke)

Inhalt: 3,5 ml (Sondergröße) / Preis: ca. 5,00 Euro / Verpackung: Röllchen / Siegel: NaTrue und BDIH
Nachdem ich Euch die Dr. Hauschka Mascara [Review] bereits ausführlich vorgestellt habe, war ich sehr gespannt darauf die Volumen Mascara im Vergleich zu testen. Im Sommer letzten Jahres hatte ich mir die Limited Edition „Zauberhafte Augenblicke“ gekauft. In einem Brillenetui verpackt, befanden sich darin je eine Kleingröße der Reinigungsmilch und der Volumen Mascara. Ich persönlich muss zugeben, dass ich die Volumen Mascara der normalen Mascara vorziehe. Erstens komme ich mit der Bürstenform und Konsistenz der Tusche besser zurecht, zweitens war der Trage- Effekt auf den Wimpern für meinen Geschmack doch minimal besser. Was die Haltbarkeit angeht, konnte ich keine Unterschiede feststellen. Beide hielten problemlos über den Tag. Auch abschminken lassen sich beiden Varianten sehr einfach und sanft.

Dr. Hauschka Reinigungsmilch (LE Zauberhafte Augenblicke, vegan)

Inhalt: 30 ml (Sondergröße) / Preis: 6,50 Euro / Verpackung: Glasflasche / Siegel: NaTrue und BDIH
Weil ich mir im neuen Jahr vorgenommen habe, weniger nachzukaufen und stattdessen vorhandene Produkte aufzubrauchen, habe ich etwas nostalgisch die Kleingröße der Reinigungsmilch aus meinem Schrank hervor geholt. Meine Beiträge über die Produkte vom Doc gehörten zu den ersten auf dem Blog. Eine ausführliche Review zur Reinigungsmilch habe ich bereits im Mai 2013 veröffentlicht. Meine Meinung zu dem Produkt hat sich nicht geändert. Ganz im Gegenteil, nachdem ich zwischenzeitlich einige Cleanser anderer Marken ausprobiert habe, war ich sogar positiv überrascht wie stark rückfettend die Reinigungsmilch trotz ihrer vergleichsweise leichten Textur ist. Leider waren die Reste aus dem Pumpspender eher schwer zu entnehmen. Ich musste diesen auf den Kopf stellen und den Aufsatz abschrauben, um die Reinigungsmilch zum Schluss zu entnehmen. Weil mir das auf Dauer zu umständlich war, habe ich sie letztendlich mit etwas Wasser verdünnt, so dass es mit dem Pumpen wieder problemlos klappte.

benecos Natural Mascara Maximum Volume Deep Black (PR- Sample)

Inhalt: 6 ml / Preis: 4,69 Euro / Verpackung: Röllchen / Siegel: BDIH
Die Mascara von benecos habe ich zusammen mit dem Rouge und Kajal [Review] zum Testen zugeschickt bekommen. Ich habe sie im Wechsel mit der Wimperntusche von Dr. Hauschka benutzt. Ich bin mit vielen Eigenschaften sehr zufrieden, trotzdem gibt es ein Aber. Kommen wir erstmal zu den positiven Punkten. Sie lies sich mit dem relativ schmalen Bürstchen gut in mehreren Schichten auftragen. Fliegenbeine oder verklumpte Wimpern blieben dabei aus. Von den naturkosmetischen Wimperntuschen, die ich bisher benutzt habe, hatte sie sogar den sichtbarsten Volumen- Effekt. Die Haltbarkeit war ebenfalls überzeugend. Selbst nach einem ganzen Tag hat sie nicht auf die Haut abgefärbt. Auch gebröselt hat sie nicht. Abschminken lies sie sich ebenfalls einfach mit etwas Seife oder Reinigungsmilch. Warum ich sie trotzdem nicht empfehlen würde, und das ist der einzige negative Kritikpunkt. Wenn sie durch Tränen ins Auge kam, brannte sie bei mir höllisch. So stark, dass ich meine Augen nicht mehr richtig öffnen konnte. Beim Tragen selber oder beim vorsichtigen Abschminken reizte sie meine Augen dagegen gar nicht. Es ist leider die erste Mascara, bei der mir sowas in der Art passiert ist. Ich bin da zum Glück nicht sehr empfindlich. Umso unvorbereiteter traf es mich. Ich habe mich richtig erschrocken und sie sofort abgewaschen. Die Augen haben sich danach schnell wieder beruhig. Aufgebraucht habe ich sie trotzdem, weil sie, wie gesagt, nur brannte, wenn sie ins Auge kam, was ja nicht die Regel ist. Nachkaufen oder weiterempfehlen werde ich sie aber nicht.

Sante Family Glanz Shampoo Orange & Coco (vegan)

Inhalt: 200 ml / Preis: 3,99 Euro / Verpackung: Flasche aus Plastik / Siegel: NaTrue und BDIH
Über das Shampoo von Sante habe ich kurz vor Weihnachten in einer ausführlichen Review berichtet. Es ist immer noch das beste Naturkosmetik Shampoo, das mir bisher untergekommen ist. Hier stimmt einfach alles: Über den Duft, die Konsistenz, das Schaumverhalten, die Reinigungswirkung, die Ergiebigkeit, bis hin zum Preis. Allerdings habe ich auch keine empfindliche Kopfhaut, daher kann ich es problemlos jeden Tag verwenden. Aktuell benutze ich noch die Variante Plum & Cardamom. Da man bei Shampoo aber öfters mal durchwechseln sollte, werde ich als nächstes eines von myrto natural cosmetics versuchen. Ich bin mir aber sehr sicher, dass ich zu dem von Sante immer mal wieder zurückkehren werde.

Frantsila Refreshing Foot Cream (vegan)

Inhalt: 100 ml / Preis: 21,50 Euro / Verpackung: Tube aus Plastik / Siegel: keines
Die Fußcreme von Frantsila [Review] habe ich ebenfalls schon vor einiger Zeit hier auf dem Blog vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine leichte Fußcreme, die sich schon gering dosiert spielend einfach überall und gleichmäßig verteilen lässt und ganz wunderbar einzieht ohne einen störenden Film zu hinterlassen. Sie pflegt gut und belebt nach einem langen Tag die schwer werdenden Beine. In das romantisch- verspielte und detaillierte Verpackungsdesign der Marke habe ich mich vom ersten Momant an verliebt.

Eisenkrautwasser BIO

Inhalt: 100 ml / Preis: 4,95 Euro / Verpackung: Blauglasflasche mit Sprühaufsatz / Siegel: keines
Da ich morgens und abends nach der Gesichtsreinigung zum Klären aktuell das Una de Gato- Wasser von Maienfelser verwende, benutzte ich dieses Hydrolat eher zwischendurch zur Erfrischung. Oder aber ich verwende es, um mein Gesicht vor der Benutzung meiner Reinigungsmilch etwas anzufeuchten. Wenn ich abends meine Haare gewaschen habe, sprühe ich es mir morgens in die Haare, um diese dann wieder etwas in Form zu fönen. Außerdem rühre ich meine Heilerdemaske damit an, wenn ich denn mal eine mache. Ich bin mit dem Wasser ganz zufrieden, aber ich stelle ehrlich gesagt keinen Unterschied zu anderen Hydrolaten von BaccaraRose fest.

Aufgebraucht im Februar

Was habt Ihr im Februar für Produkte aufgebraucht? Habt Ihr schon mal eines der hier vorgestellten getestet? Und, last but not least, was haltet Ihr von meinen regelmäßigen Aufgebraucht- Kurzreviews hier auf dem Blog?

 

0

22 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. war sehr interessant zu lesen! Ich mag solche Post sehr gerne und finde sie hilfreich! Ist ja irgendwie schade, wenn manche Produkte komplett unkommentiert im Müll landen.
    Ich höre immer wieder von dem Sante Shampoo und bin mittlerweile seeehr neugierig. Steht ganz oben auf meiner Wunschliste, aber muss erstmal alles aufbrauchen, das kann noch dauern ^^ ;D
    Eine richtig gute NK Mascara muss ich auch noch finden… Die Benecos hört sich ja ganz schrecklich an! So etwas hatte ich Gott sei Dank noch nie bei einer Mascara :O Ich glaub ich guck mich jetzt mal zwecks Mascara bei Hauschka um 🙂

    Liebste Grüße
    <3

    0

    Antworten

    • Lieben Dank, ich freue mich sehr über solch tolles Feedback, Cupcake and Berries. 🙂

      Und ich stimme dir voll und ganz zu, bei manchen Produkten wäre es wirklich schade sie unkommentiert wegzuwerfen. Umgekehrt ist das auch mal die Gelegenheit für mich etwas zu denjenigen Dingen zu sagen, die mir nicht so gut gefallen haben (siehe die Mascara von benecos). 😉

      Das Shampoo von Sante ist toll. Allerdings habe ich jetzt schon öfter gelesen, dass es bei empfindlicher Kopfhaut nicht so gut vertragen wird. Das trifft auf mich zum Glück nicht zu. Ich kann es jeden Tag benutzen und habe keine Probleme damit. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Ich mag diese Art von Posts immer sehr, so bekommt man einen guten Überblick über Produkte, ihre Vor-und Nachteile.

    Ich habe vor kurzem auch die Volume Mascara von Dr. Hauschka aufgebraucht und werde sie nicht nachkaufen, sie gibt meinen Wimpern etwas Länge, aber leider kein Volumen, auch klumpt sie beim Auftrag in mehreren Schicht zu schnell.

    0

    Antworten

    • Danke für dein Feedback, Julchen! 🙂

      Das Problem mit dem Klumpen hatte ich bei der Volumen Mascara gar nicht. Bei der normalen musste ich anfangs, als die Tusche noch sehr feucht war, vorsichtig sein mit Fliegenbeinen. Ich habe das Glück, dass ich schon von Natur aus recht lange und volle Wimpern habe, die nur sehr hell sind. Meine Ansprüche an den Volumen- Effekt sind deswegen vielleicht etwas geringer. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  3. Ok ok, deine Aufgebraucht Posts lese ich ja, auch wenn ich gesagt habe, ich lese das nicht 😉

    Mit Hauschka kann ich mich ja gar nicht anfreunden, mag die Formulierungen zu den Preisen nicht.

    Die benecos Mascara schaue ich mir mal von den Inhaltsstoffen an, was da wohl brennen könnte. Sonst klingt sie ja gut!!

    0

    Antworten

    • Oh, wie schön, ich freue mich sehr, dass Du meine Aufgebraucht- Posts liest, Beautyjungle. Das ist ja fast schon eine kleine Ehre für mich. 🙂

      Die Mascara von benecos war auch ansonstens echt gut. Ich habe sie ja tatsächlich bis zum Schluss verwendet. Nur das Brennen, wenn sie ins Auge kam, das war schon nicht von schlechten Eltern…

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Gerade erst habe ich mir die Long Lasting Volume Mascara von Annemarie Börlind gekauft, war dann aber nach dem Blick auf die Inhaltsstoffe nicht mehr so zufrieden damit. (Leider ein unüberlegter Spontankauf) Wenn sie aufgebraucht ist, werde ich mir auch eine Mascara von benecos oder Dr.Hauschka ausprobieren 😉

    0

    Antworten

    • Ja, ich glaube, die Marke Annemarie Börlind ist auch eher naturnah, oder? Ich habe mir das leider noch nicht genauer angeschaut.

      Falls Du dir danach tatsächlich eine von benecos oder Dr. Hauschka kaufst, würde ich mich freuen, wenn Du berichtest, wie Du sie findest!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  5. Mir gefällt diese Art von Blogposts ebenfalls sehr gut, vor allem, wenn sie von anderen NK-Bloggerinnen sind.

    Was mich sehr interessieren würde, wäre wie denn eure Diskussion dazu verlaufen ist.

    0

    Antworten

    • Von Dir weiß ich, dass Du die Aufgebraucht- Posts auch sehr gerne magst, Anita. 🙂

      Unsere Diskussion, wir sprachen über unsere jeweiligen Meinungen dazu, meine siehe Einleitung. Über Vor- und Nachteile. Und darüber, dass diese Art von Blogposts qualitativ leider auch sehr schlecht sein können. (Es ging dabei aber nicht um konkrete Blogs, schon gar nicht aus meiner Leseliste.) Darüber dass man auch ein paar Worte über die Produkte verlieren und nicht nur seinen Müll zur Schau stellen sollte.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • *hihi* ich weiss 🙂 ich sag das wohl ziemlich oft. Werd mich zurückhalten – versprochen!

        Stimmt, das kann so oder so ausfallen – und ich mein jetzt auch keine bestimmten Blogs. Danke fürs mitteilen!

        0

      • Wegen mir brauchst Du dich damit nicht zurück halten. 😉 Ich finde es gut. 🙂

        Liebe Grüße

        0

  6. Ich mag die Aufgebraucht-Posts ebenfalls sehr gerne, habe auch schon einige Produkte dadurch für mich entdeckt. Selbst regelmäßig über meine aufgebrauchte Kosmetik zu berichten, da habe ich lange gezögert, da ich befürchtet habe, es gäbe schon zu viele Blogs, die das machen, aber ein Versuch hat gezeigt, dass gerade diese Posts sehr häufig aufgerufen werden und allgemein recht beliebt sind. Das hat mich überzeugt, und nun berichte ich auch über mein „Kosmetik-Leergut“ 😉 Von deinen gezeigten Sachen habe ich selbst noch nichts ausprobiert, wobei das Hydrolat und die Fußcreme schon sehr ansprechend auf mich wirken. (Die Fußcreme ist glatt etwas für mein „Verpackungskäufer-Herz“ *ggg*)
    Liebe Grüße
    Susanne

    0

    Antworten

    • Danke schön, Susanne, für dein Feedback. 🙂

      Ich mag es persönlich auch lieber solche Beiträge regelmäßig zu schreiben. Manchmal denke ich mir, dass einmal im Monat zu viel ist. Aber ich kenne mich, andersrum würde ich es nur vergessen oder aufschieben, bis ich zu viele Produkte leer habe. 😉

      Die Fußcreme von Frantsila ist toll. Und das Design… ich liebe das Design der Marke. 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  7. Ich mag solche Posts auch immer sehr gerne lesen 🙂 Ein paar tolle Produkte sind dabei. Ich hatte heute die Gelegenheit mir die benecos dekorative Kosmetik mal genauer anzuschauen, gibt es bei uns leider nicht so oft. Habe mir das Lidschattenquad mitgenommen bin schon sehr gespannt. Die Volumenmascara von Dr. Hauschka klingt auch sehr gut. LG

    0

    Antworten

    • Vielen Dank, Jules. 🙂

      Das ist ja toll, dass Du dir die dekorative Kosmetik von benecos live angucken konntest und gleich etwas gefunden hast! Ich bin hier vor Ort ja leider auch eingeschränkt, daher weiß ich, wie doof das ist, wenn man die Farben blind kaufen muss. Das mag ich überhaupt nicht und versuche es zu vermeiden.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  8. Ich liebe Aufgebraucht-Posts! Im Bereich der NK bin ich noch der absolute Neuling, da ich gerade erst in der Umstellung bin. Momentan benutze ich meine Produkte noch ziemlich gemischt, kaufe aber nur noch NK nach. Da sind solche Posts teilweise interessanter als normale Reviews, weil ich viele Infos zur Alltagstauglichkeit bekomme.

    0

    Antworten

    • Lieben Dank für dein Feedback, Andrea. 🙂

      Du hast Recht. Ob sich ein Produkt im Alltag und langfristig wirklich bewährt hat, kann man erst hundertprozentig beurteilen, wenn es leer ist. Die Aussagekraft solcher (Kurz-) Reviews ist einfach größer als z.B. bei ein-, zweiwöchigen Tests (die ich grundsätzlich nicht mache).

      Ich freue mich übrigens immer sehr, wenn ich lese, dass jemand auf Naturkosmetik umsteigt. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Wechsel. 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  9. Ooooh, die Fußcreme 🙂 Die hätte ich jetzt auch gerne. Obwohl ich meine auch nach wie vor mag, aber je öfter ich von dieser hier lese, desto mehr zuckt der Bestellfinger ;-D

    0

    Antworten

    • Hihi. Na dann bin ich ja mal gespannt, wie lange Du es noch schaffst standhaft zu bleiben, Ginni. 🙂

      Falls der Bestellfinger doch schneller ist, würde ich mich sehr freuen, wenn Du berichtest, wie Du die Fußcreme findest.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  10. Bei mir hat die Benecos Mascara auch gebrannt, obwohl ich sie abgesehen davon wirklich gut fande. Volumen war super, Länge weniger und sie krümelt nicht. Aber das Brennen! Total doof…

    0

    Antworten

    • Oh, noch jemand, bei dem die Mascara gebrannt hat. 🙁

      Ich fand sie ja ansonsten auch echt gut. Wenn nur das Brennen nicht wäre… Bei Dir hat sie aber auch nur gebrannt, wenn sie ins Auge kam? Also tragen konntest Du sie ansonsten ohne Probleme?

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.