Frantsila Erfrischende Fußcreme [Review]

Schon lange schmachte ich der skandinavischen Naturkosmetik hinterher, die in aller Munde ist. Im September hat sich mir endlich eine gute Gelegenheit geboten und ich habe im Onlineshop von Sirkku Hahn bestellt. Zu der Zeit lief gerade eine Aktion, es gab 20 Prozent Rabatt auf die Produkte der finnischen Marke Frantsila. Weil ich eh ein Auge auf die Bright Eyes Augencreme geworfen hatte und strawberrymouse auf ihrem Blog so von der Fußcreme schwärmte und ich noch eine neue brauchte, habe ich beides kurzerhand bestellt. Mit durfte dann zusätzlich noch die Herbal Claymask. Schon beim Auspacken des Päckchens haben mich die Produkte in ihrer liebvoll gestalteten Verpackung total begeistert. Heute, nach knapp zwei Monaten im Test, möchte ich Euch die Refreshing Foot Cream vorstellen.

Verpackung, Inhalt, Preis

Frantsila FußcremeDie Fußcreme gibt es nur als Normalgröße mit 100 ml Inhalt zu kaufen. Der Preis dafür liegt bei 21,50 Euro. Beziehen kann man sie in Deutschland zur Zeit exklusiv im besagten Onlineshop Hilla Naturkosmetik. Sie befindet sich in einer relativ weichen, undurchsichtigen Tube aus Kunststoff, die matt aussieht und sich auch so anfühlt. Aktuell sind aber auch noch welche aus Aluminium im Umlauf, weil eine Verpackungsumstellung stattfindet. Die Entnahme ist einfach und hygienisch. Die Fußcreme lässt sich gut aus der Tube drücken und dosieren. Ich benutze die Fullsize (vorwiegend abends) inzwischen seit Mitte September und es ist geschätzt noch ein Drittel enthalten. Sie ist meiner Meinung nach sehr ergiebig.

Ingredients (Inhaltsstoffe)

Aqua (Wasser), *Helianthus annuus seed oil (Sonnenblumenöl), *Prunus amygdalus dulcis oil (Mandelöl), *Simmondsia chinensis seed oil (Jojobaöl), *Rosa damascena flower water (Damaszener- Rosenwasser), Extract from (Auszug aus) *Urtica dioica (Brennnessel), *Achillea millefolium (Schafgarbe), *Taraxacum officinale (Löwenzahn), *Plantago ssp. leaf (Wegerich), *Hyssopus officinalis (Ysop), *Calendula officinalis flower (Ringelblume), *Hypericum perforatum flower (Johanniskraut), *Aesculus hippocastanum seed (Rosskastanie), Cetearyl Olivate (Emulgator), Sorbitan Olivate (Emulgator), Cetyl Alcohol (Emulgator), Essential Oils from (Ätherische Öle aus) Pelargonium x asperum (Geranie), Boswellia carteri (Weihrauch), Cupressus sempervirens (Zypresse), Rosa damascena (Damaszener-Rose), Extract from (Auszug aus) Rosmarinus officinalis leaf (Rosmarin), Picea abies knot (Fichte), Olea europaea leaf (Olive), Xanthan Gum (Xanthan), Tocopherol (Vitamin E), veg. Glycerin (pflanzliches Glycerin), Sodium Benzoate (Konservierungsstoff), Sodium Dehydroacetate (Konservierungsstoff), Citric Acid (Zitronensäure), Lactic Acid (Milchsäure), Potassium Sorbate (Konservierungsstoff), Flower Essences from (Blütenessenz aus) *Achillea millefolium (Schafgarbe), *Betula bendula (Birke), *Taraxacum officinale (Löwenzahn), *Urtica dioica (Brennnessel) **Citronellol, **Geraniol, **Limonene, **Linalool
*aus kontrolliert biologischem Anbau
**kommt natürlich in ätherischen Ölen vor

Das sagt der Hersteller

Bio-Fußcreme belebt und verwöhnt Ihre müden Füße. Frantsila erfrischende Bio-Fußcreme hilft Ihren Füßen ihre Aufgaben besser zu bewältigen und das mit effektiven und sicheren, natürlichen Mitteln. Die verwendeten Rohstoffe helfen, Ihre Füße frisch, weich und gesund zu machen. Hergestellt in Finnland. Ohne Tierversuche. Enthält keine tierischen oder genmanipulierten Substanzen, Mineralöle, Silikate, Parabene oder künstliche Duft- und Farbstoffe.

Das sagt Kleines Gehopse

Frantsila FußcremeDie Fußcreme von Frantsila ist eine eher leichte Creme. Die Konsistenz ist etwas dünner. Aus der Tube entnommen verläuft sie etwas, wenn man die Hand schrägt hält. Getropft hat hier aber noch nichts. Den Geruch würde ich als krautig, herb beschreiben. Sie duftet schön frisch und natürlich, nicht zu aufdringlich. Es ist auf jeden Fall ein Unisex- Duft. Die Farbe ist cremefarben, weiß. Für die Anwendung benutze ich pro Fuß eine (kleine) haselnussgroße Menge. Ich verreibe sie erst etwas in den Händen und gebe sie dann auf den ganzen Fuß. Nach Bedarf creme ich auch meine Beine etwas mit ein. Sie lässt sich spielend leicht überall verteilen. Ich erreiche damit ausnahmslos alle Stellen, auch die Zehen und Zwischenräume, bevor sie weggezogen ist. Nachdem sie gleichmäßig verrieben ist, zieht sie auch sehr schnell ein, ohne einen klebrigen Film zu hinterlassen. Durch die leichte Textur eignet sich die Fußcreme sehr gut für die morgendliche Anwendung. Wenn ich denn mal morgens meine Füße eincreme, mag ich es gar nicht, wenn die Haut lange ölig, schmierig bleibt. Die Wirkung ist gut. Ich stelle tatsächlich eine kurzfristige belebende Wirkung fest. Die Pflege ist im Sommer absolut ausreichend. Jetzt im bevorstehenden Winter bevorzuge ich persönlich aber etwas reichhaltigeres.

Fazit

Bei der Fußcreme von Frantsila handelt es sich um eine schöne, leichte Fußcreme für die wärme Jahreszeit und/oder für morgens. Die angenehme Textur zieht schnell ein ohne einen störenden Film zu hinterlassen. Die belebende, erfrischende Wirkung macht sich nach einem langen Tag mit schweren Füßen beziehungsweise Beine sehr gut. Außerdem habe ich mich vom ersten Moment an in die verspielte und romantische Verpackung mit ihren vielen Details verliebt. Das macht die Creme selber zwar nicht besser oder schlechter, aber zu etwas besonderem 🙂

Kennt Ihr die Fußcreme von Frantsila? Habt Ihr schon mal bei Hilla Naturkosmetik bestellt und wie gefallen Euch die skandinavischen Produkte?

0

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hey,

    wie immer ein sehr interessanter Bericht! Ich muss zugeben, dass ich Frantsila nicht kenne. Werde gleich mal im Shop herumstönern. Die Inhaltsstoffe sind auch akzeptabel. Du weißt, ich bin ein Ringanaanhänger und kann auch hier dir das Fussbals empfehlen. Ist auch sehr reichhaltig. Ich benutze es bei Bedarf abends vor dem Schlafen mit einer kleinen Fussmassage. Ein Traum!

    Viele liebe Grüße!

    Anastasia

    0

    Antworten

    • Vielen Dank, Anastasia 🙂

      Bei mir gehört das abendliche Cremen (Hände und Füße) im Bett auch zu einem festen Ritual, das ich sehr genieße. Das ist mein Tagesabschluss, dabei entspanne ich für die Nacht und kann wunderbar einschlafen!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Die Creme hört sich ja wirklich gut an, ich bin übrigens auch Fan der Verpackung, ich mag dieses verspielte ohne übertrieben zu wirken sehr.

    Von Hilla kenne ich bisher Produkte der Marke FLOW und die finde ich richtig gut.

    0

    Antworten

    • Ich finde, das Hilla ganz viele schöne Produkte im Angebot hat. Ich könnte stundenlang in Sirkkus Shop stöbern. Die Wunschliste wird dabei immer länger und länger… 😉

      Die Verpackungen von Frantsila werden übrigens von der Gründerin Virpi Cormier persönlich designt, wie ich gestern gelernt habe 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  3. Oh, das hört sich gut an. Ich habe diese Fußcreme auch schon einige Male bei Hilla gesehen, generell schaue ich dort oft vorbei, aber bestellt habe ich noch nie etwas. Ich finde die Preise für die Produkte dort sehr teuer und bin noch nicht so überzeugt, ob sich die Investition wirklich lohnt. Gerade bei Fußcreme oder auch Handcreme zB mag ich nicht so tief in die Tasche greifen, da mein Körper (im Gegensatz zum Gesicht) was Hautpflege angeht sehr unkompliziert ist. Daher benutze ich derzeit eine Fußcreme von Alva, die hat mir gut gefallen und wurde daher auch schon nachbestellt 😉 Auch wenn die Verpackung nicht ganz so schön ist, wie die von der Frantsila Fußcreme 😀

    0

    Antworten

    • Ginni, ich kann deine Zweifel verstehen, ehrlich. Gerade als Studentin hat man ja im Normalfall monatlich ein geringeres Budget zur Verfügung, mit dem man auskommen muss. Ich kann Dir aber versichern, dass sich die Investition lohnt. „Teuer“, das Wort mag ich in dem Zusammenhang nicht so gerne. Das klingt so als wenn der Preis ungerechtfertigterweise viel zu hoch ist. Das ist meiner Einschätzung nach hier aber nicht der Fall. Für mich ist hochwertige Naturkosmetik mein „kleiner Luxus im Alltag“, den ich mir leiste. Dafür kaufe ich z.B. nicht so oft neue Schuhe 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Ich glaube ich habe noch nie in meinem Leben ein Fußcreme benutzt oder die Füße geziehlt eingecremet. Macht das wirklich so einen Unterschied?

    0

    Antworten

    • Ich habe auch erst vor Kurzem angefangen meine Füße gezielt einzucremen. Mache es seit Mitte des Jahres so gut wie jeden Abend vor dem Schlafengehen. Meine Haut ist seitdem viel weniger trocken, rau und rissig, sondern weicher und geschmeidiger. Also, ja, ich merke einen Unterschied 😉

      0

      Antworten

      • Mit trockenen Füßen habe ich nicht zu kämpfen, momentan eher mit kalten 😉 Ich wollte gern einmal zur Pediküre damit sie richtig geschmeidig werden. Vielleicht sollte ich das mal machen und mich auch beraten lassen.

        0

  5. Die Fußcreme klingt sehr schön. Leider habe ich noch 2 kleine Tuben die aufgebraucht werden müssen, aber diese hier würde ich danach auch mal testen. Morgens mag ich meine Füße auch nicht so gerne eincremen, tu dies meist auch am Abend. Hilla hat wirklich ganz tolle NK Produkte im Programm und habe schon viel Gutes gelesen. Werde ganz bald dort mal bestellen, momentan ist die Frantsila Rosencreme im Angebot, auf die ich schon länger ein Auge habe. Vielen Dank für die Vorstellung 😉 Lg Jules

    0

    Antworten

    • Gerne gesehen, Jules! Eines kann ich Dir sagen, ich bin seit der ersten Bestellung Fan von den Marken und Produkten bei Hilla. Sie sind außergewöhnlich, hochwertig, etwas besonderes. Ein kleiner Luxus, den man sich gönnt 🙂

      Neben der besagten Fußcreme habe ich auch noch die Herbal Claymask und die Bright Eyes Augencreme. Ich mag Frantsila total gerne. Ich bin gespannt, wie Du die Rosencreme findest!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  6. Die Beschreibung hört sich nach GENAU dem an was ich suche. Aber der Preis, der Preis *seufz* Sind mir 22€ für eine Fußcreme wert? Hm, muss ich mal in mich gehen…
    Danke jedenfalls nochmal für den Hinweis 😉

    0

    Antworten

    • Ich freue mich, dass ich dir anscheinend bei deiner Suche helfen konnte. Gleichzeitig habe ich ein schlechtes Gewissen wegen dem Anfixen. Ich bin gespannt, wie Du dich entscheidest. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.