Dr. Hauschka Illuminating Powder [Review]

Habt Ihr schon mitbekommen, dass Dr. Hauschka den Verkaufsschlager aus der Slow Mood LE neu aufgelegt hat? Und zwar das Iluminating Powder. Bei dem Puder handelt es sich um eine Art Finishing Powder, das 2012 das erste Mal im Zuge der besagten Limited Edition erschienen ist. Seit Mitte/Ende letzter Woche (14.11.2013) ist bekannt, dass es wieder verfügbar ist. Leider nur für einen begrenzten Zeitraum. Da ich darüber schon so viel Gutes gehört und gelesen habe (u.a. eine Review bei Pura Liv), stand für mich sofort, als ich von der Neuigkeit erfahren habe, fest, „das muss ich haben!“. Ich habe ohne lange zu zögern ein Döschen bei Die Naturdrogerie reserviert und einen Tag später am Sonntag bestellt. Montag verschickt, war es am Dienstag schon bei mir. Schneller geht es nicht, an der Stelle daher ein großes Lob und Danke an Beate und ihr Team.

Verpackung, Inhalt, Preis

Dr. Hauschka Illuminating PowderDas Puder befindet sich in einer kleinen schwarz- glänzenden Dose mit goldener Aufschrift. Leider sieht man darauf jeden Fingerabdruck. Gut, das mindert zwar die Qualität des Produktes nicht, ein Fan von diesen Hochglanzoberflächen bin und werde ich trotzdem nicht. Durch das Sieb lässt sich das Puder gut dosiert entnehmen. Man kann es durch Drehen verschließen, so dass man es sicher transportieren kann. Enthalten sind 5 Gramm, die 21,00 Euro (UVP) kosten. 5 Gramm klingt jetzt nicht sonderlich viel. Ich habe mal nachgeguckt, in meinem Finishing Powder von Lily Lolo ist die gleiche Menge enthalten. Und ich kann Euch sagen, das wird trotz täglicher Verwendung nicht weniger. Wenn das Puder von Dr. Hauschka genauso ergiebig ist, wovon ich ausgehe, werde ich sehr lange etwas davon haben.

Ingredients (Inhaltsstoffe)

Mica (Glimmer), Manihot Utilissima (Tapioca) Starch (Tapiokastärke), Silk (Serica) Powder (Seidenpulver), Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae) (Kieselgur), Silica (Kieselerde), Anthyllis Vulneraria Extract (Auszug aus Wundklee), Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract (Auszug aus Zaubernuss), Camellia Sinensis Leaf Extract (Auszug aus Grüntee), Fragrance (Parfum), Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Farnesol*, Benzyl Benzoate*, Eugenol*, Citral*, Benzyl Alcohol*, Limonene*, Benzyl Salicylate* (Ätherische Öle und ihre deklarationspflichtigen Allergene), Alumina (Aluminiumoxid), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499) (Eisenoxide), Titanium Dioxide (CI 77891) (Titandioxid)

Erster Eindruck

Dr. Hauschka Illuminating PowderDie schwarze Dose sieht mit ihrer glänzenden Oberfläche und goldenen Schrift sehr edel aus. Ich hätte sie mir ehrlich gesagt größer vorgestellt. Sie ist im Vergleich zu den Dosen von Lily Lolo deutlich kleiner. Gut finde ich das verschließbare Sieb, weil so das Puder in der Dose bleibt, selbst wenn man es auf Reisen mitnimmt. Im geöffneten Zustand befinden sich darin 24 etwa stecknadelkopfgroße Löchter. Ich klopfe immer etwas Puder in den Deckel und nehme es von da mit einem Pinsel auf. Die Menge, die mit leichtem Kopfen auf der Rückseite durch die Öffnungen kommt, ist genau richtig. Bei dem Finishing Powder von Lily Lolo muss ich im Vergleich sehr stark und oft klopfen, um der Dose die gleiche Menge für eine Anwendung zu entlocken. Sehr müßig. Beim ersten Öffen der Dose habe ich mich ehrlich gesagt etwas erschrocken, weil das Puder im Gegensatz zu der Lily Lolo Variante sehr stark glitzert. Ich war also die ersten Male besondert vorsichtig bei der Dosierung. Großflächig auf das Gesicht aufgetragen glitzert es zum Glück nicht. Es erzeugt viel mehr ein gesundes Strahlen auf der Haut und mattiert sogar etwas.

Fazit

Das Illuminating Powder von Dr. Hauschka ist ein sehr schönes Finishing Powder, das einen gesunden Glanz ins Gesicht zaubert. Durch die vielen Glimmer- Partikel erzielt es wahrscheinlich gerade in der dunklen Jahreszeit einen größeren Effekt, wie Puder ohne oder mit deutlich weniger dieser Partikel. Auch wenn das Puder in der Dose farblich wie eine helle, lose Foundation wirkt, ist es transparent. Man kann es zwar auch alleine tragen, es sollte aber jedem kar sein, dass es weder tönt, noch deckt. Ich persönlich trage es als Finishing Powder über meiner Mineral Foundation.

Kennt Ihr das Illuminating Powder von Dr. Hauschka, vielleicht sogar noch aus der Slow Mood LE? Welches Finishing Powder benutzt Ihr, wenn Ihr denn eines verwendet?

0

18 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schöne Review 🙂
    Hm, ich glaube dieses Puder ist nicht geeignet für mich, zu viel Glitzer bzw. Glimmer. Ich benutze derzeit die MF von Hiro und da ist ja auch Mica drin und dieses glitzert mir (vor allem im künstlichen Licht) schon genug. Das reicht mir als Glow vollkommen.
    Als Puder benutze ich derzeit den von RMS Beauty. Ich denke er wird ewig halten. Ich drücke ihn immer ganz leicht an mit der dazugehörigen Quaste. Funktioniert ganz gut, besser als mit dem Pinsel.

    0

    Antworten

    • Danke schön, Ginni 🙂

      HIRO und RMS Beauty stehen beide noch auf meinem Wunschzettel. Auch wenn in meiner Mineral Foundation von Lily Lolo auch Mica enthalten ist, sehe ich nochmal einen positiven Unterschied, wenn ich das Finishing/Illuminating Powder darüber auftrage. Die Haut sieht strahlender, gesünder aus. Richtig glitzern (ich muss gerade an Edward aus Twilight denken) tut es nicht. Zum Glück 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Ich musste unwillkürlich daran denken. Das Glitzern der Vampire im Sonnenlicht finde ich ja total albern, kitschig, dämlich, überzogen… 😉

        0

  2. Ich liebe dieses Puder: es trocknet die haut nicht aus, ebnet kleine Fältchen aus und lässt mich strahlen 🙂 die Glitzerpartikel sieht man kaum wenn man es subtiel aufträgt. Meine schwester hat noch trocknere Haut als ich und hatte dieses Puder zu ihrer Hochzeit getragen und es sah einfach wunderschön aus – und seeeeeehr natürlich. Liefs, liv

    0

    Antworten

    • Wow, Liv, ich wusste ja schon immer, dass Du von dem Puder begeistert bist, aber dass deine Schwester es sogar (wahrscheinlich auf dein Anraten ;-)) auf ihrer Hochzeit getragen hat, ist ja großartig 🙂

      0

      Antworten

    • hehe, du kennst mich nur zu gut! Natürlich war das mein tipp 😉 ich hatte ihr das ganze Hochzeitsmake-up zusammengestellt und mit ihr schminken geübt. Am grossen tag wollte sich sich gerne in aller Ruhe alleine zu Hause fertig machen. Sie sah übrigens gaaaaaanz großartig aus 😉

      0

      Antworten

      • Hihi, das finde ich gut! Du hast ihr bestimmt ein ganz wundervolles Make Up zusammen gestellt 🙂

        0

  3. Ich habe es damals gekauft, bin aber bis heute nicht sicher, ob es das Geld wert ist. Manchmal kann ich nix erkennen, dann wieder ist es mir viel zu viel Geglitzer.
    Wir sind nicht so recht Freunde geworden.

    0

    Antworten

    • Das kommt ja leider auch mal vor, schnikki. Trotzdem schade, dass Du dich mit dem Puder nicht so recht anfreunden konntest…

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Danke für die tolle Review! Im Moment benutze ich das Lucent Face Powder von Everyday Minerals und bin auch super zufrieden damit, es sieht sehr natürlich aus und glitzert nicht zu viel, verleiht dem Gesicht aber trotzdem einen super zarten Schimmer. Das ist auch der einzige Grund, warum ich beim Dr. Hauschka Produkt noch nicht schwach geworden bin. 🙂

    Liebe Grüße
    Julia 🙂

    0

    Antworten

    • Danke, liebe Julia!

      Ich benutze ja eigentlich auch das Finishing Powder von Lily Lolo und bin damit super zufrieden: zarter, natürlicher Schimmer, ohne Glitzer. Aaaaber, ich bin schwach, ich musste das Illuminating Powder trotzdem haben. Ich war total neugierig darauf und da es wieder nur limitiert ist… Außerdem habe ich den Kauf mit meinem Blog „entschuldigt“ 😉

      0

      Antworten

  5. Hm, gibt es das auch in geschäften zu kaufen bzw, wo bekomme ich raus, wo es erhäktlich ist…Das reizt mich nach deiner Beschreibung schon sehr, muss ich gestehen.

    Liebe Grüße 🙂

    0

    Antworten

    • Hihi, sorry für’s Anfixen 😉

      Ich habe gerade mal auf der Homepage vom Doc nachgeschaut. Das Illuminating Powder gibt es in den Department Stores in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Karlsruhe, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart, sowie bei „ausgewählten Vertriebspartner„, die Du per Umkreissuche finden kannst.

      Halte mich auf dem Laufenden, ob Du das Puder tatsächlich gekauft hast, okay?! 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  6. Ich benutze zur Zeit das Translucent Face Powder vom Dr. und das schon in der zweiten Dose, d.h. es ist mein jeden-Tag-Puder 🙂
    Einen Highlighter nutze ich kaum, pudere aber manchmal etwas von alverde Puderperlen drüber, um nicht ganz so angestaubt auszusehen.
    Da wäre das hier ja fast das Richtige für mich..danke, ohne Dich hätte ich das gar nicht bemerkt 😀

    LG

    P.S. Obwohl meine Haut seit nur 1 Woche Anwendung des pai-Öls plötzlich gar nicht mehr so trocken ist… nicht, das ich plötzlich den Hauttyp wechsele und dann nicht mehr mit reflektierenden Sachen arbeiten kann *hehe*

    0

    Antworten

    • Lieben Dank und Gerne Geschehen, Sunnivah, ich freue mich sehr darüber 🙂 Falls Du das Illuminating Powder tatsächlich kaufen solltest, würde ich mich sehr über eine kurze Rückmeldung freuen!

      Oh, wie schön, Du benutze auch das Pai Rosehip Oil. Ich habe mir auch gerade eines gekauft, aber bei den Maienfelsern 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  7. Du hast mich überzeugt! Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von Dekorativer Naturkosmetik, aber du hörst dich sehr überzeugend an. Danke für deinen Review 😉

    Grüße
    Anne

    0

    Antworten

    • Danke sehr, Anne, das freut mich zu lesen 🙂

      Ich bin ganz gespannt, wie Du das Puder findest. Falls Du es dir wirklich kaufen solltest, wäre es schön, wenn Du berichtest!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.