Aufgebraucht im November 2013 [Kurzreview]

Nachdem ich üppig im Oktober aufgebraucht habe, sind es diesen Monat wieder etwas weniger Produkte, die ich Euch heute zeigen möchte. Darunter wahrscheinlich die letzte Bodylotion für dieses Jahr. Da die Tage jetzt immer kälter werden, werde ich auch so langsam meine Hautpflege umstellen. Ab jetzt wird reichhaltiger gepflegt. Und zwar mit Körperölen und Bodybuttern. Auch verwende ich in der kalten Jahreszeit viel lieber handgesiedete Seifenstücke als Duschgel, weil diese rückfettender sind und meine Haut nicht so austrocknen. Vor allem meine Hände waren früher so trocken, dass die Haut blutig aufgesprungen ist. Das habe ich seit ein paar Wintern zum Glück nicht mehr. Jedem, dem es genauso geht, kann ich das Waschen mit Seife nur ans Herz legen. So, genug geschwafelt, kommen wir zum eigentlichen Thema, meinen aufgebrauchten Produkten.

Dr. Hauschka Rosen Duschbalsam (vegan)

Inhalt: 10 ml / Preis: 1,50 Euro / Verpackung: Tube aus Aluminium / Siegel: BDIH und NaTrue
Ich habe mir das Kennenlernset der Duschbalsame von Dr. Hauschka gekauft. Es enthält alle 4 Sorten á 10 ml und hat ca. 6,00 Euro gekostet. Die Duftrichtung Rose ist nach Zitrone Lemongras der zweite Duschbalsam, den ich daraus getestet habe. Ein schöner und warmer Duft nach Rose, sehr natürlich und nicht zu streng oder künstlich. Die Konsistenz ist sehr leicht und cremig. Der Duschbalsam lässt sich ganz wunderbar auf der nassen Haut verteilen und wieder abduschen. Dabei schäumt nichts, sondern es bildet sich eine ganz leichte Emulsion auf der Haut. Die pflegende Wirkung ist auf jeden Fall spürbar. Bei wärmeren Temperaturen muss ich mich danach nicht zwingend eincremen. Die kleine Tube hat bei mir für ca. 5 Anwendungen gereicht. Fazit: Der Duschbalsam hat mir gut gefallen und ist ein Kandiat für ein Nachkaufprodukt.

Lavera Körperfluid Atlantic Wonder (LE, vegan)

Inhalt: 150 ml / Preis: 5,95 Euro / Verpackung: Tube aus Plastik / Siegel: NaTrue
Nachdem letzten Monat schon das Duschgel aus der LE leer geworden ist, habe ich diesen Monat das dazu passende Körperfluid aufgebraucht. Die Konsistenz ist eher leicht und dünn. Es lässt sich gut aus der Tube entnehmen und einfach dosieren. Verteilt man es auf dem Körper, zieht es erst ein paar kleine Schlieren, die sich aber verteilen lassen und schnell einziehen. Eingezogen klebt es ganz kurz etwas, das vergeht aber schnell und ich kann mich ein paar Minuten später anziehen. Der Duft ist sehr erfrischend- minzig, salzig. Am Ende war ich des Geruchs aber etwas überdrüssig. Die Bodylotion ist NaTure zertifiziert und vegan. Das Preis- Leistungsverhältnis ist okay, ergiebig ist sie allemal. Für mich zwar ein Nachkaufprodukt, aber mit Einschränkungen. Der Vorteil ist, dass die Bodylotions von Lavera leicht zu beziehen sind, z.B. bei Rossmann oder dm. Qualitativ gibt es aber definitiv bessere.

Ayurdent Zahncreme Classic

Inhalt: 10 ml / Preis: 0,79 Euro / Verpackung: Tube aus Plastik / Siegel: BDIH
Die Zahncreme war in der letzten Biobox Beauty & Care im Oktober. Ich habe die parallel zur der Weleda Sole Zahncreme [Review] benutzt, weil mir bei dieser der extreme Pfefferminz- Geschmack auf Dauer etwas zu viel des Guten war. Das erste Mal benutzt, habe ich nicht schlecht geguckt, die ayurvedische Zahnpasta ist braun-grau, eine Farbe, die ich so noch nie bei Zahncreme gesehen habe. Der Geschmack ist ebenso außergewöhnlich. Irgendwie erdig, nach Kräutern, natürlich- frisch, mit einer dezenten Schärfe. Nicht salzig, nicht minzig. Das Ergebnis nach dem Putzen waren saubere und glatte Zähne und ein frischer Atem. Mir hat sie sehr gut gefallen. Preislich sind um die 4,00 Euro für die 75 ml Fullsize auch okay. Übrigens kommt sie ohne Fluoride und Schaumbildner aus. Homöopathie geeignet ist sie aber leider nicht.

Alva Hornhautbalsam

Inhalt: 30 ml / Preis: 9,89 Euro / Verpackung: Glastiegel / Siegel: keines
Den Hornhautbalsam von Alva habe ich mir bereits im April gekauft und mal mehr, mal weniger regelmäßig benutzt. Die Variante, die ich zu Hause hatte, war noch die alte Rezeptur mit Urea, die nicht als Naturkosmetik zertifiziert war. Inzwischen hat Alva die Zusammensetzung des Balms etwas verändert und ihn von Ecocert zertifizieren lassen. Eine ausführliche Review dazu gibt es bei Julie von Beautyjagd. Ich kann mich dem eigentlich nur anschließen: Der Hornhautbalsam ist sehr ergiebig, man benötigt davon nur sehr wenig pro Fuß. Trotzdem macht er die trockene und raue Haut an den Füßen innerhalb kürzester Zeit schön weich und geschmeidig. Die leichte Textur eignet sich wunderbar zum Eincremen am Morgen. Ich werden den Balsam auf jeden Fall nachkaufen. Ich bin sehr gespannt, ob die neue Version genauso effektiv ist.

Aufgebraucht im November_01

Was habt Ihr letzten Monat für Produkte aufgebraucht? Kennt Ihr welche der hier vorgestellten? Passt Ihr Eure Hautpflege jetzt in der kalten Jahreszeit auch an?

0

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Meine Hautpflege habe ich Anfang der Woche auch so richtig auf Winter umgestellt und jetzt kommt nach dem Duschen jeweils ein Körperöl zum Einsatz. Ich liebe dieses samtig-weiche Gefühl von gut gepflegter Haut 🙂 Der Winter kann kommen – ich bin bereit 😉

    0

    Antworten

    • Oh ja, ich liebe ja dafür die Körperöle von Wolkenseifen… unter der Dusche auf die noch feuchte Haut aufgetragen, machen die ein superstreichelzartes Hautgefühl 🙂

      0

      Antworten

  2. Das Körperfluid von Lavera brauche ich derzeit auch auf. Es ist okay, aber Du hast Recht: es gibt bessere. Noch einmal würde ich sie nicht kaufen, ich bereue den Kauf aber auch nicht.

    0

    Antworten

    • Ja, genau so geht es mir auch! Ich würde es mir wieder kaufen, wenn gerade keine Bestellung anliegt und ich dringend eine Bodylotion brauche. Weil leicht verfügbar 😉

      0

      Antworten

    • Echt? Du findest die Zahncreme zu scharf? Das hatte ich bei Julchen auch schon gelesen, mmh… Ich persönlich empfinde die Schärfe als sehr angenehm. Aber ich esse z.B. auch gerne mal etwas schärfer 😉

      0

      Antworten

  3. Ich mag diese Aufgebraucht-Posts, sie sind kurz und knapp und beschreiben doch recht gut die Erfahrungen der Tester mit dem Produkt. Find ich gut 😉
    Ich glaube in irgendeiner Bestellung von letzens habe ich diesen Dr. Hauschka Rose Duschbalsam als Probe gratis bekommen. Ich habe ihn allerdings noch nicht verwendet, wird bald nachgeholt. Bei dem was du schreibst, kann ich mich ja auf etwas freuen.
    So so, die Zahncreme hört sich super interessant an. Ich hab mir jetzt die Lavera Basis sensitiv gekauft. Die probiere ich aus sobald meine B12 von Sante leer ist, bin schon gespannt wie sie sich macht.
    Und ich kann mich dir nur anschließen, ich greife zu dieser Jahreszeit auch gerne auf reichhaltigere Hautpflege zurück. Momentan benutze ich ein Körperöl von Weleda. Darüber kommt dann auch bald eine Review! 🙂

    0

    Antworten

    • Vielen Dank, Amelie, deswegen mag ich Aufgebraucht- Posts auch so gerne. Hier kann ich dann auch kurz und knapp etwas über die Produkte schreiben, die es nicht auf der Blog geschafft haben 😉

      0

      Antworten

    • Hihi, das ist gut 🙂 Der Hornhautbalsam von Alva ist echt klasse! Ich hoffe, dass die neue Rezeptur genauso gut ist 😉

      0

      Antworten

  4. Die Zahnpasta hört sich interessant an, ich teste mich auf dem Gebiet gerade etwas durch. 🙂
    Meine Gesichtspflege stellt sich im Winter auf jeden Fall um! Im Moment benutze ich morgens immer reichlich von der Martina Gebhardt Sheabutter-Creme, einfach um ihr ein bisschen Schutz vor dem frostigen Wetter zu bieten :).

    0

    Antworten

    • Oh ja, die Martina Gebhardt Creams sind bei den kälteren Temperaturen echt genial! Ich benutze momentan zusätzlich abends ein Gesichtsöl 🙂

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.