Aufgebraucht im Juli 2014 [Kurzreview]

Und schon wieder sitze ich vor meinem monatlichen Aufgebraucht- Post und stelle mit Erschrecken fest, wie schnell die Zeit vergeht. Der Juli war bei mir geprägt von lebensverändernden Entscheidungen und viel Rennerei. Trotzdem habe ich den ein oder anderen heißen Sommertag genossen und mir sogar bei einem Familienausflug einen Strohhut gekauft, yippie! Leer geworden sind passenderweise auch ein paar meiner Produkte, die ich zum Teil schon sehr lange in Gebrauch hatte. Am meisten überrascht hat mich aber eines der günstigen NK- Eigenmarke von Rossmann, Alterra. Meine Meinung gibt es wie immer in den entsprechenden Kurzreviews. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Alterra Maximum Volume Mascara black

Inhalt: 9 ml / Preis: 3,95 Euro / Verpackung: Röllchen / Siegel: BDIH, vegan
Die Maximum Volume Mascara habe ich mir mehr oder weniger aus der Not heraus gekauft. Weil meine Organic Wear Mascara von Physicians Forumla [Review] leer wurde und zu der Zeit keine Onlinebestellung anlag, habe ich auf ein Produkt aus der Drogerie zurück gegriffen. Alterra ist die Naturkosmetik- Eigenmarke von Rossmann, die viele von Euch sicherlich kennen werden. Ich hatte Ginnis Bericht auf ihrem Blog Sugarlime darüber noch im Hinterkopf, als ich vor dem Regal stand. Und ehrlich? Ich kann Euch ihre positive Meinung darüber bestätigen. Mir gefällt die Wimperntusche wirklich sehr gut. Kein Verkleben beim Auftragen und kein Verschmieren oder Krümeln über den Tag. Dazu ein sichtbares Ergebnis in zwei Schichten und spielend leichtes Abschminken. Das alles zu einem wirklich günstigen Preis. Die Maximum Volume Mascara werde ich definitiv wieder kaufen, wenn ich gerade nicht die Möglichkeit habe im Internet zu bestellen und auf das Vorort- Angebot zurück greifen muss.

Sonett Handseife 7 Kräuter

Inhalt: 120 ml / Preis: 0,99 Euro / Verpackung: Plastikflasche / Siegel: Ecogarantie, EcoControl, vegan
Die Handseife war im August 2013 in meiner Biobox Beauty & Care. Ich habe sie mir direkt neben die Spüle gestellt, damit ich dort auch mal etwas mildes, naturkosmetisches zum Händewaschen habe. Meistens wasche ich meine Hände jedoch im Badezimmer, weil dort die Wassertemperatur besser zu regulieren ist und ich hier mir weniger häufig die Finger verbrenne (höhö). Dazu kommt, dass der Weg von der Spüle zum Waschbecken in meiner Wohnung nicht sonderlich weit ist und ich so bevorzugt ins Badezimmer gehe, es sei denn meine Hände sind so dreckig, dass ich unterwegs alles einsaue und volltropfe. Dementsprechend lange gehalten hat die kleine 120 ml- Flasche. Zum Entnehmen zieht man den Deckel bzw. Verschluss wie bei einer dieser Trinkflaschen nach oben, so dass sich dieser öffnet. Auf den Kopf gestellt und etwas gedrückt bekommt man so aufreichend Seife in die Hände. Ein Nachteil dabei ist natürlich, dass man mit dreckigen Händen immer die ganze Flasche in die Hand nehmen muss. Soweit ich weiß haben die größeren 300 ml- Flaschen aber einen normalen Pumpkopf. Die flüssige Seife hat einen angenehmen, dezent krautigen Geruch und hat meine Hände nicht ausgetrocknet.

benecos Natural Shower Gel*

Inhalt: 150 ml / Preis: 2,99 Euro / Verpackung: Plastiktube / Siegel: BDIH
Das Natural Shower Gel befand sich in einem dreiteiligen Set, bestehend aus Duschgel, Bodylotion und Handcreme, welches ich letztes Jahr in der Vorweihnachtszeit von sieben&siebzig, der PR- Agentur von benecos, zugeschickt bekommen habe. Da ich bis dato nur einen kleinen Teil der dekorativen Kosmetik der Marke kannte, war ich schon sehr gespannt auf’s Ausprobieren. Das Duschgel selber hat eine gelig- dicke Konsistenz. Beim Aufbringen auf den Körper muss man etwas aufpassen, dass es einem nicht von der Hand rutscht und in der Duschwanne landet. Der Geruch war sehr angenehm und frisch, sehr dezent. Eine spezielle Duftrichtung habe ich nicht herausgerochen. Das Duschgel hat nur leicht aufgeschäumt. Die Reinigungswirkung war trotzdem gut. Dass es die Haut austrocknet, konnte ich im Sommer nicht feststellen. Im Winter würde ich mich danach aber ganz sicher eincremen müssen, was okay ist. Alles in einem ein solides Duschgel zu einem guten Preis.

Maienfelser Naturkosmetik Walking Fußcreme

Inhalt: 30 ml / Preis: 12,00 Euro / Verpackung: Glastiegel / Siegel: vegan
Die Fußcreme habe ich Euch bereits zusammen mit der Handcreme Kräuter in einer ausführlichen Review vorgestellt. Meine Meinung darüber ist unverändert. Schon nach dem ersten Eincremen sind meine Füße deutlich geschmeidiger und trockene Stellen verschwunden. Man merkt hier meiner Meinung nach die ausgeprochen hohe Qualität aus dem Hause Maienfelser. Ich habe die Fußcreme übrigens nur abends benutzt, denn für unterwegs finde ich die Tiegel äußerst unpraktisch. Schon eine großzüge erbsengroße Menge reicht pro Fuß. Das macht sie sehr ergiebig. Ich bin zufrieden und würde sie mir wieder kaufen. Leider gibt es die Produkte nur im hauseigenen Onlineshop und direkt vor Ort. Die Versandkosten sind recht hoch und entfallen erst bei einem Bestellwert von 75,00 Euro, so dass sich kleinere Bestellungen nicht lohnen. Mal sehen, wann also die nächste Großbestellung ansteht.

Lily Lolo Mineral Foundation

Inhalt: 10 g / Preis: 16,49 Euro / Verpackung: Plastikdose / Siegel: keines, vegan
Auch über der Mineral Foundation von Lily Lolo habe ich letztes Jahr schon mal eine ausführliche Review geschrieben. Wie bereits erwähnt, im Sommer finde ich das Mineralpuder perfekt. Es klebt und beschwert nicht. Die Haut kann atmen. Es trägt sich absolut leicht und ist selbst nach einem langen Tag nicht spürbar. Dazu kommt ein natürlicher Sonnenschutz mit LSF 15. Mit einer normalen Auftragsmenge erreicht man den zwar nicht, aber besser als ohne ist es im (Büro-) Alltag allemal. Im Winter benutze ich dann doch lieber ein flüssiges Make Up, weil mein Gesicht ansonsten zu trocken wird. Demensprechend lange bin ich mit der Dose hingekommen, über 1 Jahr. Ein Investition, die sich meiner Meinung nach mehr als lohnt, denn man braucht auch wirklich nur eine verhältnismäßig kleine Menge des Puders für eine mittlere Deckkraft. Ich habe mir bereits eine Mineral Foundation nachgekauft, allerdings von andera.biedermann.

Aufgebraucht im Juli 2014

Was habt Ihr im Sommermonat Juli für Produkte geleert? Kennt Ihr eines oder mehrere der hier vorgestellten?

*PR- Sample

 

0

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Oh hihi, für mich ist das auch gefühlt eine Küchenseife. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Seifen von Sonett in meinem kleinen Bio- Hofladen neben den Geschirrspültabs usw. stehen. 😉

      Die Mascara kann ich wirklich empfehlen. Ich werde sie mir wohl jetzt immer kaufen, wenn ich gerade keine bestellen kann oder möchte. Teste gerade im Vergleich eine von Alverde, finde aber die von Alterra besser!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  1. Die Mascara reizt mich mittlerweile ja auch schon fast – auch wenn ich mir eigentlich geschworen hatte, nie wieder nicht waterproof zu kaufen. Es bringt bei mir einfach nichts und gibt immer Panda-Alarm. :/

    0

    Antworten

    • Oh, okay, das ist natürlich doof. An der Stelle müsstest Du ausprobieren, wie die Mascare bei Dir hält. Es kommt da ja auch immer darauf an, wie die Wimpern geformt sind, ob sie oft und viel die Haut berühren, wie fettig die eigene Haut ist usw. Ich habe da zum Glück generell nur wenig Probleme mit. Wobei ich sagen muss, dass die wasserfesten Wimperntuschen bei mir früher mehr geschmiert haben. Damit habe ich immer schwarze Farbe unter der Braue gehabt. Kaum zu glauben oder?

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Finde ich ja cool, dass Du die Mascara auch so gut findest 😉 Ich habe diesen Monat meinen ersten Konjac Schwamm „geleert“ und gleich wieder nachgekauft. Diesmal die grüne Tonerde-Version.

    0

    Antworten

    • Ja, ich finde es auch cool und bin sehr dankbar für Deinen Tipp, Ginni. 🙂

      Freut mich, dass Du Dir einen Konjac Sponge nachgekauft hast. Ich bin sehr gespannt, ob Du einen Unterschied zwischen den verschiedenen Sorten bemerkst!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  3. Ich habe noch kein benecos Duschgel getestet, klingt aber sehr schön! Werde ich bestimmt nochmal ausprobieren. Eine großartiges Aufschäumen finde ich bei Duschgels oder auch bei Shampoos gar nicht so wichtig, leichter Schaum gerade bei NK Produkten ist für mich meist völlig ausreichend und komme gut damit zurecht. Ich habe diesen Monat das Reinigungsfluid Natural von Rival de Loop geleert, ein tolles Produkt zum kleinen Preis. Jetzt teste ich gerade das Reinigungsöl von Melvita 🙂 LG Jules

    0

    Antworten

    • Ui, das Reinigungsöl von Melvita klingt auch sehr spannend, ich bin sehr neugierig, was Du darüber berichten kannst, wenn Du es ausführlich getestet hast, Jules. 🙂

      Das Duschgel von benecos schäumt wirklich nur leicht. Es bildet eher einen cremigen Schaum bzw. eine Art Emulsion auf der Haut. Ich bin zum Glück auch weg von der Vorstellung Schaum = sauber.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. Mit der Mascara bin ich leider überhaupt nicht zurecht gekommen, irgendwie passt es mit mir und Alverde nie, daher lasse ich es mittlerweile ganz bleiben. Die Handseife kenne und schätze ich auch.

    0

    Antworten

    • Ah, schade, Julchen. Genau das meinte ich: Das Thema Mascara ist so individuell wie die Trägerin selbst… Aber wenn man weiß, dass es nicht passt, kann man ja darauf reagieren. 😉

      Umso schöner, dass Du die Handseife von Sonett so gerne magst und schätzt. 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  5. Von der Alterra Mascara bin ich auch angenehm überrascht. Auch wenn sie bei mir nicht endlos lang hält und ich tagsüber immer mal gucken muss, ob mir die Wimpern schon Pünktchen ans Lid „malen“, finde ich die Gesamtleistung für eine günstige NK Mascara aus der Drogerie recht amtlich und ja, ich bin auch von Ginni angefixt worden, danke dafür. ,)
    Die Seife von Sonett mag ich auch total gern, weil sie meine Pfötchen gefühlt vergleichsweise weniger austrocknet als andere Flüssigseifen. Der Spender oder sagen wir mal „Nicht“-Spender geht mir ein bisschen auf die Nerven. Meine noch halbvolle Seife werde ich deshalb jetzt in meinen frisch leergemachten Seifenspender von Alterra umfüllen.

    Liebste Grüße aus Hildi, lass die Sonne rein!

    0

    Antworten

    • Aww, wie schön, dass Du mit der Mascara von Alterra auch so zufrieden bist, Mexi. Natürlich gibt es bessere die aber auch entsprechend teurer und meist vor Ort nicht zu beziehen sind. Insgesamt finde ich aber das Preisleistungsverhältnis von der Alterra Wimperntusche bombastisch gut. 🙂

      Jep, der Nichtspender der Handseife nervt mich auch etwas. Vor allem wenn ich beim Kochen oder Backen dreckige Hände waschen muss. Das Umfüllen ist eine sehr gute Idee!!

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  6. Im Juli hab ich nur das Hauschka Neem Haarwasser geleert und auch gleich die nächste Flasche angebrochen. Ohne geht gar nicht bei mir.
    Ich kenne ansonsten keines der von dir vorgestellten Produkte. Allerdings habe ich die Rosmarin Seife von Sonett und finde sie wirklich klasse. Ich habe mir gleich eine 1L-Flasche geholt und fülle damit meinen Seifenspender im Bad. Die Seife wird auch sicher nachgekauft.
    Na ja, und die AB MF wartet halt bei mir noch auf den Test. Am Sonntag vielleicht. Ich brauche Zeit dafür, um zu entscheiden, ob mir die Farbe gefällt und auch, weil ich die Probedöschen schon ein wenig tricky finde morgens. Die Anwendung will wohl überlegt sein. 😉

    0

    Antworten

    • Ui, von dem Neem Haarwasser von Dr. Hauschka habe ich jetzt schon mehrfach Gutes gelesen. Liv schwärmt ja auch davon. 😉

      Die Rosmarin Seife von Sonett stelle ich mir ja dufttechnisch toll vor!! In dem Fall sind die 1L- Flaschen wirklich praktisch: weniger Müll und bestimmt auch günstiger.

      Ich bin sehr neugierig, wie Du die Mineral Foundation von Andrea Biedermann finden wirst und bin gespannt auf dein Feedback, anajana. Bitte berichte! 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  7. Ach, diese Alterra Mascara ist gut? Hab mir vor Monaten mal nämlich eine andere gekauft und nach 2 Anwendungen direkt in die Tonne geschmissen. Furchtbar. Nur Geschmiere nach einer Stunde, kein wirklich schöner Effekt.
    Muss ich vielleicht irgendwann also testen 🙂

    0

    Antworten

    • Jep, die Alterra Mascara ist gut, für das kleine Geld. Ich werde sie mir in nächster Zeit sicher öfters kaufen. 😉

      Ich hatte vor ein paar Jahren mal eine Wimperntusche von Alterra, die war grausam. Selbe Erfahrung wie Du. Aber anscheinend hat sich ein bisschen was getan. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.