Meine Naturkosmetik- Wunschliste [Januar 2015]

Als Anita von anitaswelt und Ginni von Sugarlime passenderweise im Dezember ihre Naturkosmetik- Wunschliste auf ihren Blogs aktualisierten, kam mir meine ebenfalls wieder in den Sinn. Ich nahm mir vor sie mal auf den aktuellen Stand zu bringen, denn Wünsche erfüllen oder verändern sich, so auch in meinem Fall. Im Juni letzten Jahres habe ich Euch das erste Mal meine Wunschliste oder zumindest einen repäsentativen Teil davon (*hust*) gezeigt. Um den Wandel festzuhalten, habe ich im dortigen Beitrag gestrichen, was ich inzwischen habe oder was mich einfach nicht mehr reizt. Ein paar der Produkte sind sogar noch aktuell. Heute möchte ich trotzdem eine neue Liste erstellen und jeden einladen mitzumachen, der Lust hat es mir gleichzutun.

CMD Naturkosmetik Neutral Reinigungsmilch

Inhalt: 200 ml / Preis: 12,05 Euro
Angefixt von der lieben Viktoria aus dem beautyjungle landete diese Reinigungsmilch auf meinem Wunschzettel. Schon länger spiele ich mit dem Gedanken mein Gesicht mal komplett reizfrei zu reinigen und zu pflegen, d.h. ohne Alkohol und Duftstoffe. Denn gerade ätherische Öle müssen bei Nichtvertragen nicht immer zu Rötungen und Brennen führen, auch Glanz und Pickel können die Symptome einer Unverträglichkeit sein. Gerade jetzt, wo mir aufgefallen ist, dass meine Haut bei milder Reinigung viel reiner ist, möchte ich es unbedingt ausprobieren! Wie lieb, Liv möchte mir die Reinigungsmilch abtreten, weil sie sie nicht verträgt. Sie bringt sie mir zur Vivaness mit. Ich freue mich schon! Herzlichen Dank.

myrto naturalcosmetics Bio Jojoba Daycream S

Inhalt: 30 ml / Preis: 25,50 Euro
Wenn ich reizfrei reinige, muss ich natürlich auch reizfrei pflegen, sonst bringt das Ganze ja nichts. In die neue Tagescreme von myrto naturalcosmetics habe ich mich vom ersten Moment an verguckt: Sie enthält keine (herkömmlichen) Emulgatoren, keinen Alkohol und keine ätherischen Öle. Klingt das nicht toll?! Ach Mensch, auch hier liest tatsächlich jemand meinen Blog. mytro hat mir nach meinem Wunschlisten- Post die Gesichtscreme bedingungslos zur Verfügung gestellt. Ich bin mega gespannt, wie sie bei mir funktioniert!

Uoga Uoga Lipgloss Catch me if you can

Inhalt: 7 ml / Preis: 10,95 Euro
Lipgloss, auch wenn ich mich inzwischen an Lippenstifte herangewagt habe, noch ein absolutes Fremdthema für mich. Da meine alle Lippenstifte etwas kräftiger in der Farbe sind, möchte ich es hier mal mit etwas dezenterem versuchen. Den Lipgloss habe ich mir inzwischen in einer anderen Nuance gekauft. 🙂

Unique Meersalz Spray

Inhalt: 150 ml / Preis: 12,95 Euro
Immer auf der Suche nach tollen Naturkosmetik- Stylingprodukten für meine kurzen Haare, möchte ich natürlich auch das Meersalz Spray von Unique testen. Ich stelle es mir für einen natürlichen Look toll vor, wenn die Haare direkt vor dem nächsten Friseurbesuch etwas länger sind.

i+m Naturkosmetik Tausendschön Körperlotion

Inhalt: 200 ml / Preis: 11,90 Euro
Auf der BioNord konnte ich daran schnuppern und habe mich sofort in den Duft verliebt! Da es ja auch irgendwann wieder Frühling wird und ich zur Zeit keine Bodylotion zu Hause habe, sondern nur Körperöle, findet diese von i+m einen Platz auf meiner Liste. Die Bodylotion war in meiner Blogger BIOty Box.

Lakshmi Khol-Kajal Night Supercold

Inhalt: 1,5 g / Preis: 24,00 Euro
Ich habe einen schwarzen Kajal von Lakshmi, ebenfalls in der Cold- Variante. Ich finde die Wirkung total beeindruckend, gerade mit Kontaktlinsen und Bildschirmarbeit hatte ich damit sehr viel weniger trockene Augen. Da ich momentan aber so gut wie nie schwarzen Kajal trage, wäre dieser hier eine gute Alternative, um die Wirkung trotzdem zu erfahren. Den Kajal habe ich auf der Vivaness von Lakshmi geschenkt bekommen, nachdem sie ihn hier auf meiner Wunschliste entdeckt haben.

PRIMAVERA Klarer Kopf Roll-On

Inhalt: 10 ml / Preis: 9,00 Euro
Aktuell benutze ich beim Lernen zwischendurch immer den Gute Laune Roll- On, um meine Stimmung etwas aufzuhellen, das ist so zu sagen mein kleiner Frischekick. Der hier soll sogar konzentrationsfördernd und außerdem gut bei Kopfschmerzen sein. Nachdem PRIMAVERA ihren Roll On auf meiner Wunschliste entdeckt haben, haben sie ihn mir netterweise zugeschickt – herzlichen Dank. 🙂

So, das waren zwar mal wieder längst nicht alle Produkte, die zur Zeit auf meiner Naturkosmetik- Wunschliste stehen, aber doch eine ganz gute Auswahl. Was steht momentan auf Eurem Wunschzettel? Oder seid Ihr gar wunschlos glücklich, weil der Weihnachtsmann gerade erst so tolle Geschenke gebracht hat?

0

40 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Eine superspannende Wunschliste hast Du da! Auch wenn die Glosse von Uoga Uoga nicht auf meiner Wunschliste stehen, sind sie wunderschön und ich hoffe, dass die eines Tages mal hier einziehen werden 🙂

    0

    Antworten

    • Aww, danke schön, Anita. Ich war ja noch nie ein großer Lipgloss Fan. Aber seitdem ich mir Lippenstift trage, möchte ich einen Versuch wagen. Uoga Uoga bietet sich da an, gerade weil alle von der Marke schwärmen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Die CMD Reinigungsmilch steht auch auf meiner Liste…. mit dem Kajal flirte ich auch schon länger, ich befürchte aber, das ist ein Produkt welches ich zweimal verwende und dann steht er in der Ecke…. Aber meine Liste ist trotzdem recht lang, es stehen noch einige Dr. Hauschka Produkte drauf, Dr. Alkaitis, Santaverde, Amanprana und leider noch viel mehr :O)

    0

    Antworten

    • Glaube mir, Silk, meine Liste ist auch noch länger! Ich habe versucht ein paar repräsentative Produkte herauszusuchen, die für mich momentan eine hohe Priotität haben. Die ganzen High End- Marken interessieren mich z.B. auch sehr, kommen aber momentan preislich einfach nicht in Frage. 😉

      Bezüglich des Kajals habe ich auch meine Bedenken. Aber eher in die Richtung, ob nicht der Cold Men besser wäre. Der ist auch farblos, aber noch etwas weniger stark dosiert als der Night. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. Der Lipgloss von Uoga Uoga und das Meersalzspray stehen ebenfalls auf meiner Liste. Ich schleiche im Moment um die neuen dekorativen Lippenprodukte von Zuii rum und würde gerne vermehrt mit Mineral Foundation experimentieren.
    Liebe Grüße
    Nicole

    0

    Antworten

    • Ai, das kann ich verstehen, Nicole! Ich liebe ja meinen Zuii Sheerlips in Holly. Tolle Herbst-/Winerfarbe, gleichzeitig Pflege und trotzdem gute Haltbarkeit. Sehr alltagstauglich, wie ich finde. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  4. Ich sollte aufhören mir Wunschlisten anzuschauen, dann wird meine eigene immer noch größer 😀 Das unique Meersalz-Spray hört sich sehr interessant an, da die Shampoos nun schon seit einer Weile auf meiner Wuinschliste stehen sollte ich vielleicht beides bestellen. Kajals von Lakshmi würde ich auch gerne mal ausprobieren, allerdings bin ich noch zu geizig dafür.
    Ansonsten steht noch dekorative Kosmetik von Zuii auf meiner Wunschliste, aber da muss ich die Produkte erst mal in natura sehen, auf gut Glück bestellen ist mir bei so teurer Kosmetik zu unsicher.
    Liebe Grüße, Sel

    0

    Antworten

    • Vielen, lieben Dank für dein Feedback, Sel. Ich freue mich immer sehr über Erstlingskommentare. 🙂

      Wunschlisten sind immer so eine Sache, sehr gefährlich! Ich habe so auch schon viele tolle Produkte entdeckt, die mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen sind. Schrecklich. 🙂

      Gerade bei Zuii kann ich verstehen, dass man die Sachen nicht blind bestellen möchte. Die Preise sind wirklich nicht ohne. Ich war sehr froh, dass ich mir die Produkte live auf Messen angucken konnte, denn vor Ort gibt es die hier bei mir leider nicht.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Sehr schöne Wunschliste 🙂 Die Tausendschön Körperlotion von i+m steht auch auf meiner Wunschliste. Ich habe mich auch in diesen Duft verliebt. Leider stehen bei mir noch zu viele Dinge herum, die erst aufgebraucht werden sollten… Das Unique Meersalz Spray steht auch drauf. Da würde es mich interessieren, wie es sich bei langem Haar verhält. Wuscheline hat hierzu etwas geschrieben und ich würde das gerne auch testen. Und die CMD Reinigungsmilch steht auch drauf. Da meine Haut auch eher zickig ist, klingt das sehr interessant für mich.
    Ansonsten schleiche ich noch um Gesichtsöle herum (spannendes Thema, mit dem ich mich gerade beschäftige), Farfalla Shampoos, Melvita D’Or und Farfalla Parfums… Ach die Liste ist lang.
    Alles Liebe
    Regina

    0

    Antworten

    • Danke schön, Regina. 🙂

      Den Duft der Tausendschön Bodylotion fand ich auch vom ersten Moment an toll, das war Liebe auf den ersten Blick bzw. Riecher. Ich fand es übrigens sehr erstaunlich, als mir aufgefallen ist, dass ich keine Bodylotion besitze zur Zeit. 😉

      Gesichtsöle sind wirklich ein sehr spannendes Thema! Ich brauchte zwei Anläufe bis ich damit zurecht kam. Mein erster Versuch, noch vor dem Blog, fiel nicht sooo gut aus.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Der augenberuhigende Kajal hört sich sehr interssant an (: …und die CMD Reinigungsmilch würde mir auch gefallen. Da ich jeden Monat eine Wunschliste anlege ist sie ziemlich lang x) …aber momentan interessieren mich die Zuii Lippenprodukte und die Pflegelinien von Pai Skincare am meisten. Liebe Grüße (:

    0

    Antworten

    • Toll, die Geranium & Thistle Cream, den Cleanser und das Rosehip Oil von Pai mag ich total gerne! Die neuen Seren reizen mich auch sehr (*hust*). 😉

      Die Reinigungsmilch von CMD erfährt auch gerade einen richtigen Hype, was? Ich glaube Viktorias Lob hat uns alle neugierig gemacht, hehe. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  7. Eine schöne Wunschliste 🙂
    Ich bin mal gespannt, was davon seinen Weg letztlich zu dir finden wird…
    Ich habe übrigens den „Klaren Kopf“-Roll on und mag ihn zwischendurch ganz gerne.
    Bei Kopfschmerzen hilft mir reines Pfefferminzöl jedoch immer noch am besten.

    Liebe Grüße und komme gut ins Wochenende 🙂

    0

    Antworten

    • Herzlichen Dank, Ahnungslose! Wie cool, dass Du den Klarer Kopf Roll On hast. Ich konnte anfangs nur wenig mit meinem anfangen, inzwischen mag ich ihn aber ganz gerne. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  8. Eine schöne Liste hast du :)das meersalz spray würde mich auch interessieren
    die cmd Reinigungsmilch habe Ich mir vor kurzem gegönnt, bin aber nicht sehr begeistert. Ich glaube es liegt am enthaltenen Salz, zumindest ist meine Haut nach der Verwendung sehr gereizt und ich bin wieder zur sheabutter Reinigungsmilch von Martina Gebhardt zurückgekehrt.
    Liebe Grüße
    Die Ente

    0

    Antworten

    • Danke Dir, liebe Ente. 🙂

      Oh nein, wie dumm, dass Du die Reinigungsmilch von CMD nicht so gut verträgst. Ich habe letztens bei Kathrin von ein bisschen vegan gelesen, dass sie nach anfänglicher Begeisterung nun auch nicht mehr so gut klar kommt. Scheint wohl wirklich an dem Salz zu liegen. Schade!

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  9. Tolle Sachen stehen auf deiner Wunschliste 🙂
    Ach ich habe leider ständig irgendwelche Wünsche, wenn ich diesen jedesmal nachgeben würde – wäre bald Ebbe auf meinem Konto :/ 😉
    Dennoch schleiche ich schon ein Weilchen um die tollen Lidschatten Quads und die Sheerlips Lipsticks von Zuii herum, da ich mich aber nicht festlegen kann (wieso gibt es da soooo viele tolle Nuancen???) ist es bisher nicht zu einem Kauf gekommen – zumal die Zuii Produkte alles andere als günstig sind.
    Einen anderen Wunschartikel habe ich mir aber schon vor knapp zwei Wochen gegönnt, die Lily Lolo Laid Bare Eyeshadow Palette <3 ich liebe sie schon jetzt, der Kauf hat sich definitiv gelohnt ^^

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Julietta

    0

    Antworten

    • Wie toll, du hast dir die Eyeshadow Palette von Lily Lolo gegönnt, Julietta! Die hätte mich ja auch gereizt, aber da siegte die Vernunft, hehe, man kann halt nicht alles haben (Stichwort: Ebbe). Aber ich freue mich sehr für dich, dass Du mit dem Kauf so glücklich bist. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  10. Eine schöne bunte Wunsch-Mischung! 🙂 Das Unqiue-Spray und der Klarer Kopf-Roll-On gehören zu meinen Langzeitfavoriten. Das Spray würde sich bei deinen kurzen Haaren sicher gut machen!

    Ich bin gespannt, wie sich die reizfreie Pflege bei dir auf die Haut auswirken wird! Ich habe gerade von der Dr. Hauschka-Reinigungsmilch zur Freistil-Reinigung von I+M gewechselt. Mal sehen, was meine Haut dazu sagt. 😉

    Liebe Grüße
    Ida

    0

    Antworten

    • Ah, danke, liebe Ida. Das Meersalzspray könnte ich mir auch zu gut für meine kurze Haare vorstellen, hach. 🙂

      Bezüglich der reizfreier Reinigung und Pflege bin ich auch sehr gespannt. Ich habe gerade den 20%- Rabatt bei Rossmann auf Alterra genutzt und mir für den Anfang die Reinigungsmilch Sensitiv gekauft. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich bei mir machen wird!

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  11. Bei der CDM Reinigungsmilch überlege ich auch noch; vielleicht wird’s aber auch I+M-Freistil. Da ich aber ohnehin eine neue Reinigungsmilch benötige, steht die nicht wirklich auf meiner Wunschliste.
    Myrto möchte ich auch unbedingt mal probieren; die Creme schaue ich mir näher an – klingt auf jeden Fall toll.
    Der Uoga Uoga Lipgloss steht ebenfalls auf meiner inneren Wunschliste.

    0

    Antworten

    • Aww, so viele gemeinsame Wunsch- Produkte, hihi… Die Freistil Reinigungsmilch käme für mich auch in Frage, aber Viktoria hat mich noch etwas neugieriger auf die von CMD gemacht. 😉

      Die Creme von myrto reizt mich sehr, gerade für den Sommer. Wenn es warm ist, habe ich ständig das Gefühl, dass Glyzerin und Emulgatoren bei mir Unreinheiten verursachen, weil meine Haut darunter schwitzt. Vielleicht wäre die Creme auch was für Ginni, fällt mir da ein.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  12. Sehr sinnvolle Liste 🙂 Ich bin sehr gespannt, wie du mit der CMD milch zurecht kommen wirst, wenn es soweit ist! Ich hab die zweite Flasche gerade aufgebraucht, kaufe immer nur sie nach.

    Vom Uoga Uoga Gloss bin ich sehr überzeugt, damit kannst du nix falsch machen!!
    Und das Salzspray ist hier täglich im Einsatz, manchmal in Kombination mit dem Seidenpuder von Hauschka, um die Haare frisch und voluminöser zu machen!

    0

    Antworten

    • Ich muss hier mal eine Sache gleich vorweg los werden: Du, liebe Viktoria, bist meine größte Anfixerin. Schande über dein Haupt. 🙂

      Ernsthaft, CMD, Uoga Uoga, gut, das Meersalzspray stand zwar schon vorher auf meiner Wunschliste, aber jetzt schwärmst du davon auch noch, tztz. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  13. Eine schöne Wunschliste hast Du da! Sollte ich mir vielleicht auch mal anglegen. Da es auch bei mir viele Produkte gibt, die ich gerne ausprobieren bzw. mir kaufen würde.
    Leider habe ich aber auch das Problem momentan arbeitslos zu sein.:-( Daher werden einige Produkte wie die schönen Lidschattenplatten und Lipsticks von Zuii erstmal nur ein Wunsch bleiben.
    Ansonsten verwende ich momentan für die Geschichtsreinigung die I+M Freistil Reinigungsmilch und bin sehr zufrieden damit. Da ich Mischhaut habe, die an den Wagen zu Couperose/Rosase neigt und sehr empfindlich ist. Habe auch ich vor auf reizfrei Pflege zu setzten.
    Von daher bin ich am überlegen, ob ich mir aus dieser Reihe auch noch die Gesichtscreme zulege. Oder aber ob ich auch die Sensitiv Pflege von Alterra umsteige.
    Ist halt ein hin und her überlegen.

    0

    Antworten

    • Danke schön, Sonnenblume, für die lieben Worte zu meiner Wunschliste. Ich kann nur sagen, mir hilft es: Wenn mich ein Produkt interessiert, schreibe ich es auf. Wenn es mich dann später immer noch reizt, wird es irgendwann gekauft. So vermeide ich Spontankäufe und typische „Haben- Muss- Schnellschüsse“.

      Ich habe mir gerade die Reinigungsmilch Sensitiv von Alterra gekauft. Ich habe zwar keine empfindliche Haut im klassischen Sinne, aber ich möchte zukünftig versuchen reizfrei zu reinigen und zu pflegen. Mit Couperose habe ich keine Erfahrungen, weiß also nicht, wie deine Haut auf Unstellungen reagiert. Aber unabhängig (!) davon würde ich sagen, probiere die Reinigungsmilch von Alterra einfach mal aus. Versuch macht klug, und viel falsch machen kann man bei dem Preis nicht. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  14. Die Tausendschön Körperlotion mag ich auch sicherlich irgendwann mal ausprobieren, allein schon das Design ist so … stylisch ;-)) Von Uoga Uoga werde ich auch irgendwann mal einen Lipgloss haben, allerdings habe ich schon wieder vergessen, welche Farbe ich nehmen wollte…seufz.

    0

    Antworten

    • Hehe, das kenne ich, Ginni. Ich vergesse auch immer, welche Nuancen ich mir bereits rausgesucht habe, deswegen schreibe ich es mir inzwischen auf. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  15. Die Lakshmi Kajals finde ich auch total interessant, insbesondere diese farblose Variante, da ich mit meinen kleinen Äuglein keine Kajals tragen mag 😀
    Ich sollte mir auch irgendwann mal so eine Wunsch/Merkliste zusammen basteln.

    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Oh ja, ich finde ja solche Wunschlisten immer sehr inspirierend. 😉

      Der Kajal reizt mich auch, weil er ja e
      eigentlich nur zur Augenpflege ist. Mein schwarzer hat zwar den gleichen tollen Effekt, den möchte ich mir aber nicht abends vor’m Schlafengehen auf die Augen schmieren, hehe. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  16. Ich habe keine Kosmetikwünsche und auch keine anderen materiellen Wünsche und das fühlt sich guuuuut an 😀
    Pflegst du mit MG nicht reizfrei? Kein Alkohol, keine Emus? Naja ätherische Öle sind natürlich drin. Ich persönlich finde, dass in der Beautyinternetwelt einige Halbwahrheiten und einseitig betrachtete Dinge herumgeistern, die „sachlich“/“wissend“ verkauft werden mit Argumenten, wie „wissenschaftlich bewiesen“ etc.. Ich bin keine Ratte und auch kein Reagenzglas, wer hat die Studien finanziert, welche Messmethode und wie zuverlässig sind diese, kann der Mensch, der mir was von wissenschaftlich bewiesen erzählt ganzheitlich denken oder übersteigt das seine kognitiven Fähigkeiten, was hat der Mensch für ein Weltbild, was lässt er in sein Hirn, was klammert er aus…..ach es gäbe noch hunderttausend Punkte, die für mich ein „Es ist aber wissenschaftlich bewiesen. Punkt. Ende. Aus.“ zum schmunzeln bringen. Diese Aussage für sich sagt rein gar nichts aus! Nur mal so am Rande…..Emus sind übrigens nicht schlecht. Ich lese viel in Heikes Rührküche. Emus auf Lecithinbasis sollen sogar pflegen. Ich mags aber auch lieber ohne, wie auch ohne Glycerin oder wenigstens weit hinten. Bei mir funktioniert Glycerin einfach nicht. Aus der tollen Rührküche weiß ich, dass beim verstoffwechseln von Fetten in der Haut Glycerin als Stoffwechselprodukt entsteht. Meine Theorie ist, dass wenn die Haut fettig ist- habe Mischhaut- Glycerin ohnehin reichlich vorhanden sein müsste und die Haut nichts mit einer äußerlichen Zugabe anfangen kann. weshalb es- in meinem Fall- einen Film bildet. Aber das ist nur mein Hirnschmalz, ob es stimmt weiß ich nicht.

    0

    Antworten

    • Keine Kosmetik- oder anderen materiellen Wünsche? Du Glückliche! 🙂

      Ich pflege zur Zeit nicht mit Martina Gebhardt, sondern mit einer Tagescreme und einem Serum von Oceanwell und einem Gesichtsöl von indemne. Oceanwell ist zwar (subjektiv) auch recht mild, aber in dem Öl sind z.B. ätherische Öle als Wirkstoffe enthalten. Ich scheine damit zwar gut zurecht zu kommen, trotzdem möchte ich irgendwann mal komplett reizfrei ausprobieren. Einfach weil ich neugierig bin, wie sich das auf MEINE Haut auswirkt, nicht wegen wissenschaftlichen Studien. Jede Haut ist individuell und reagiert anders auf Inhaltsstoffe oder äußere Einflüsse. Verallgemeinerungen gelten hier nicht, daher schreibe ich auch immer „was bei mir funktioniert oder nicht, muss bei Euch noch lange nicht funktionieren oder nicht“. Jeder muss selber heraus finden, was seine Haut mag oder nicht. Wissenschaftlich bewiesen gilt also auch nicht für jeden, daher würde ich es als Richtwert sehen und nicht als Gesetz. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. 😉

      Deine Theorie zum Glycerin klingt übrigens sehr spannend. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es grob so ist. Bei der Seifenherstellung, d.h. chemischen Veränderung von Ölen durch Lauge, entsteht ja auch Glycerin, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Auf jeden Fall wäre das eine gute Erklärung, warum ich es im Sommer weniger vertrage als im Winter, wo meine Haut doch eher trocken ist. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Ja, ich kann dich verstehen. Dieses ich-weiß-Bescheid-Ding Basta Aus wissenschaftlich bewiesen und darum „Tatsachen“ bezog sich auch nicht auf dich.

        Ich persönlich finde ätherische Öle in bestimmten Dosen und vor allen Dingen hoher Qualität nicht reizend und ich sehe sie auch bezogen auf die Haut in therapeutischem Kontext. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Die Mutter einer Freundin ist so eine typische Alt 68- igerin 😀 und benutzt seit ihrer Studienzeit nichts anderes als Hauschka. Sie sieht toll aus und viel jünger, als sie ist. Und Hauschka ist ja voll von ätherischen Ölen, wobei beim Hautbild ja nicht nur die Pflege sondern auch Ernährung und chronische Emotionen eine Rolle spielen. Nichts macht meiner Meinung nach älter, als Emotionen, die man in sich hineinfrisst, irgendwann kann man sie im Gesicht ablesen (zum Beispiel Denkfalten, verhärtete Gesichtszüge). Und generell, wie schnell der Körper altert ist ja auch unterschiedlich.

        Wie du schreibst, jede Haut ist anders beschaffen und ich kann verstehen, dass du unterschiedliche Konzepte ausprobierst um da Optimum aus deiner Haut herauszuholen. Das wollen wir ja alle. Ich bin auf deine Erfahrungsberichte gespannt 🙂

        0

      • Ah, danke, Jen. Ich werde auf jeden Fall berichten, wie die reizfreie Pflege bei mir funktioniert, wenn ich sie ausprobiert habe. 🙂

        Ätherische Öle sind meiner Meinung nach nicht per se schlecht. In der Aromatherapie werden sie ja z.B. erfolgreich eingesetzt. Ein sehr komplexes und spannendes Thema, wie ich finde. In der Hautpflege ist es wohl wieder sehr individuell. Der eine verträgt’s, bei dem anderen wirken selbst geringe Dosen und hohe Qualität zu Reizungen. Neu war für mich, dass sich eine Unverträglichkeit eben nicht nur durch eine typisch- empfindliche, gerötete oder brennende Haut bemerkbar machen kann, sondern auch durch Unreinheiten und Glanz. Das sind ja ganz andere Symptome, die man viel eher auf andere Dinge zurück führt, so dass Betroffene gar nicht wissen, dass sie darauf reagieren. Ebenfalls ein sehr spanndes Thema mit sehr viel Diskussionsstoff. 😉

        Am Ende noch ein abschließender Satz, den ich in vielen Lebensbereichen sehr zutreffend finde: Die Menge macht das Gift.

        Liebe Grüße,
        Jenni

        0

      • Was Trockenheit angeht, habe ich mit unterschiedlichen Feuchtigkeitsspendern unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Wie ich oben schrieb funktioniert Glycerin bei mir nicht. Auch Panthenol hat null Effekt. Das ist sicher abhänigig davon, was die Haut selbst produziert und welche Stoffe im Ungleichgewicht vorliegen.

        Was für mich am Besten funktioniert ist Urea, auch super, weil der Talg besser abfließt , gemischt mit Hyaronsäure oder wie das Ding heißt (je mehr ich in der Rührküche lese, desto wuschiger werde ich 😀 Selbstrühren ist eine Wissenschaft für sich…..). Das hat bei mir einen Erfolg, den ich mit nur Urea nicht habe. Und er hält sogar an 😀 Die Wirkstoffe kann man online günstig kaufen und sich ins Hydrolat mischen. Gepaart mit einer Stabilisierung der Schutzschicht der Haut. Vielleicht wäre das was für dich?
        Allerdings ist mir auch bewusst, dass Hautprobleme organischer Natur sind. Trockenheit kann eine Ursache in Nieren- und Blasenproblemen haben. Wer gesunde (ich meine keine kranken Organe, sondern starke, vital funktionierende Organe…keine, die schwächelend vor sich hin dümpeln und ihre Aufgabe semigut erledigen) hat, hat keine Hautprobleme. Die Haut ist ein Spiegel der Seele, wie man so schön sagt und auch ein Spiegel der allgemeinen Gesundheit.

        Das war mein Wort zum Sonntag 😀 Hab noch einen schönes Restwochenende 🙂

        0

      • Das Selbstrühren ist wirklich ein sehr interessantes Thema. Genau wie die einzelnen Wirkstoffe und deren Wirkung auf die Haut! Es freut mich, dass Du Urea so gut verträgst, Jen und damit anscheinend einen für dich funktionierenden Feuchtigkeitsspender gefunden hast. 🙂

        Zu Zeiten konventioneller Kosmetik habe ich es auch sehr gerne verwendet, weil es erfolgreich gegen meine trockene Haut am Körper geholfen hat. Die übrigens nur so extrem trocken war, weil ich zu aggressiv gereinigt habe. Mit Naturkosmetik und somit milderen Tensiden oder Seifen wird meine Haut selbst im Winter nicht mehr SO trocken wie früher.

        Der menschliche Körper funktioniert schon sehr komplex. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was es dort für Zusamnenhänge gibt. Auch wenn ich Dir im Grunde Recht gebe, würde ich persönlich nicht so stark pauschalisieren. Trockenheit KANN, wie Du sagst, eine organische Ursache haben, MUSS aber nicht. Ich denke, dass heute zu Tage durchaus auch äußere Faktoren und der eigene Lebenswandel eine große Rolle spielen, dazu kommen natürlich noch genetische Veranlagungen.

        Hach, ich freue mich gerade über diese spannende Diskussion und den Austausch mit Dir! Da haben wir echt ein Thema gefunden, über das man sehr konträre Meinungen haben kann und über das man ewig reden könnte. 🙂

        Liebe Grüße,
        Jenni

        0

  17. Wie du verwende ich zur Zeit kein MG, sondern reine Sheabutter, da ist mir Wasser als Unterlage nicht genug. Im Gegenteil, meine Wangen spannen von Wasser- auch ohne Tenside. Daher ist Urea mit Hyaronwhatever eine schöne Sache. Hyawasauchimmer bildet einen anderen Film, als Sheabutter, aber beide sind nicht abschließend, versiegelnd, was mir gut gefällt.

    Über das Thema kann man wirklich bis in die Morgenstunden reden 😀
    Ich stimme dir bei manchem zu, bei manchem nicht so…..zum Beispiel das Thema ätherische Öle: Ich würde nie nur die Hautreaktion an und für sich betrachten. Reaktionen auf Ätherische Öle zeigen das Symptom, nicht die Ursache und das ist ein gewaltiger Unterschied. Das gilt für mich für alle anderen Hautreaktionen bzw Unverträglichkeiten auf Dinge, die an und für sich der gesunde menschliche Körper ab können müsste.

    In der Hinsicht denken wir einfach grundverschieden, was den Austausch besonders interessant macht. Allerdings will ich Ätherische Öle nicht idealisieren, sie haben reizendes Potenzial, wenn man sie in zu hohen Dosen einsetzt. Wie du schön schriebst: die Dosis macht das Gift. So sehe ich es auch mit Glycerin, leider ist es aber auch in Naturkosmetik massig vorhanden und mit den Produkten läppert es sich.

    Es war jedenfalls ein schöner Austausch und sicher nicht der Letzte 😉

    0

    Antworten

    • Haha, Jen, ich freue mich sehr, dass Du bei unserem Austausch auch so viel Spaß hattest wie ich. Es wäre schade, wenn es der letzte wäre, also… 😉

      Gerade diese unterschiedlichen Standpunkte machen eine Diskussion ja erst spannend. Und solange man fair bleibt und konstruktiv kann daraus wirklich etwas sehr gutes entstehen. Wie in dem Fall! 🙂

      Ich bin niemand, der anderen seine Meinung aufzwingen muss oder möchte. Ich vertrete sogar die Meinung, dass es wie bei vielen Dingen im Leben nicht nur eine einzige, richtige Wahrheit gibt. Jeder muss seinen eigenen Weg finden und gehen. Egal ob das nun ätherische Öle betrifft oder z.B. die Ernährung. Was für mich richtig ist und funktioniert, muss noch lange nicht für andere gelten!

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Ich sehe das wie du: Wahrheit hat viele Gesichter. Und ich denke, das wir als Menschen sie nicht mal in ihrem Kontext sehen können, mit keinen Messmethoden und Rechenmodellen der Welt. Wusstest du, dass wir nur 5% des Lichtspektrums wahrnehmen können? Als ich das gelesen habe, habe ich mich gefragt, was um mich herumfliegt, von dessen Anwesenheit ich nichts weiß 😀 Wir sehen auch im Alltag so gut wie nichts und das, was wir sehen, selektieren wir nochmal und das, was wir selektieren wandert nur zu einem Bruchteil in unser Bewusstsein, der Rest wandert in die Ablage „Unbewusst“. Daher finde ich Diskussionen, in denen es den Leuten ums Rechthaben geht mehr als lächerlich.

        Es gibt für mich daher so viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt. Und es ist auch immer eine Frage- in Bezug auf wissenschaftliche Studien- wie man Tatsachen /Daten interpretiert und ob man sie in einen Kontext stellt. Das meinte ich in meinem ersten Beitrag mit ganzheitlichem Denken. Was Studien angeht, gibt es sogar sehr differente Studien zu ein-und dem selben Thema oder Studienergebnisse werden revidiert, wie zum Beispiel die „Wahrheit“ Veganer hätten ein erhöhtes Risiko eines B12-Mangels. Oder, dass Ascorbinsäure Vitamin C sei (es ist nur ein isolierter Teil des Vitamins) und antioxidativ wirkt (es gibt Studien die zeigen, dass Ascorbinsäure toxische Prozesse in Gang setzt, also das Gegenteil von antioxidativ( hier zum Beispiel http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11408659). Die Wahrheit ist bunt und meiner Erfahrung nach sogar ambivalent (also sowohl, als auch, nicht entweder oder).

        Und wie offen man für Wahrheiten ist, die nicht ins eigene Weltbild passen. Ich würde alternative Heilmethoden- wenn sie wirken- zum Beispiel nie als Placebo abtun, solange ich nicht weiß, welche Faktoren bei der Heilung eine Rolle spielten.
        Für mich ist Placebo abgesehen davon kein negativer Begriff, sondern nur der Beweis dafür, wie wichtig der Glaube daran ist, der Arzt/Heilpraktiker oder wer auch immer hat die Kompetenzen mich zu heilen. Ach Gottchen, ich schweife jetzt aber übel ab 😀

        Ich bin wie gesagt gespannt, wie Deine Haut auf Dein reizfrei-Experiment reagiert.

        Bis zu nächsten Mal 😀

        0

      • Das war wirklich sehr ausschweifend, Jen. 😉

        Ein Satz lässt mich gerade nicht mehr los: „Es gibt so viele Wahrheiten, wie es Menschen gibt.“ Das hast Du schön gesagt. Ein gutes und einfaches Beispiel ist für mich immer die Ernährung. Jeder Experte rät etwas anderes. Der eine schwört auf Low Carb, der andere auf High Carb. Dann gibt es welche, die empfehlen 3 Mahlzeiten am Tag und dazwischen jeweils x Stunden Pause. Wieder andere raten zu 5 kleinen Mahlzeiten. Woher soll man da noch wissen was richtig, was wahr ist? Tja, jetzt kommt es wieder: Jeder muss für sich selbst entscheiden, was wahr ist, was für einen persönlichen am Besten funktioniert. So ist’s in vielen Lebensbereichen, allem voran, weil es hier primär darum geht, auch bei Naturkosmetik. Ich bin also sehr gespannt, wie sich die reizfreie Reinigung und Pflege bei mir macht. 🙂

        Liebe Grüße,
        Jenni

        0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.