Meine Körperpflege im Sommer #2: Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche

In meinem ersten Post der Blogserie habe ich es bereits angekündigt: Ich möchte Euch in den nächsten Tagen meine sommerliche Körperpflege näher vorstellen. Den Anfang macht heute die Reinigung, um etwas genauer zu sein die Mandel Sensitiv Pflegedusche von Weleda. Das Duschgel ist ein Teil der neuen Mandel Körperprodukte, die die Gesichtspflegelinie von nun an mit Pflegedusche, Pflegelotion und Handcreme ergänzen. Ich benutze das Duschgel seit einer ganzen Weile und mag neben dem tollen Duft ganz besonders die leichte Pflege.

Fakten

Verpackung: Plastiktube
Inhalt: 200 ml
Preis: 6,95 Euro
Siegel: NaTrue, vegan
Bezugsquelle: z.B. Najoba
Ingredients (Inhaltsstoffe)
Aqua (Wasser → Lösungsmittel, Verdünnungsmittel), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl → rückfettend, reinigend), Alcohol (Alkohl → konservierend, entfettend), Glycerin (Glyzerin → feuchtigkeitsbewahrend), Coco Glucoside (Tensid → reinigend, hautschützend), Disodium Cocoyl Glutamate (Tensid → reinigend, hautschützend), Butyrospermum Parkii Butter (Sheabutter → hautpflegend, geschmeidig machend), Carrageenan (Carrageen → bindend, emulsionsstabilisierend), Citric Acid (Zitronensäure → konservierend, PH- Wert regulierend), Xanthan Gum (Xanthan → Gelbildner), Sodium Cocoyl Glutamate (Tensid → reinigend, hautschützend), Parfum (Duft- und Aromastoffe → maskierend, deodorierend)*
* from natural essential oils

Inhaltsstoffe

Wer einen genaueren Blick auf die INCI geworfen hat, dem wird nicht entgangen sein, dass sich dort bereits an dritter Stelle Alkohol findet. Ich persönlich verzichte darauf in meiner Gesichtspflege zur Zeit konsequent. Was den Körper betrifft, mache ich deswegen zwar keine Luftsprünge, kann damit aber leben. Vor allem in einem Duschgel, das für gewöhnlich eh nicht lange auf der Haut verbleibt. Ansonsten ist zwar Parfum in Form von ätherischen Ölen enthalten, aber keine deklarationspflichtigen Allergene. Die Tenside sind ebenfalls von der milden Sorte. Schön finde ich, dass das namensgebende Mandelöl nach Wasser bereits an der zweiten Stelle der Inhaltsstoffliste steht. Erwähnenswert finde ich an der Stelle noch, dass dieses aus einer Kooperation mit spanischen Landwirten stammt, die die Mandeln vor Ort nachhaltig und biologisch anbauen. Die Information findet man nur auf der Homepage von Weleda, auf der Duschgel- Tube steht davon leider nichts.

Farbe und Konsistenz der Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche

Farbe und Konsistenz der Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche

Das Duschgel

Die Sensitiv Pflegedusche duftet nach Mandeln bzw. Marzipan. Der Geruch ist aber keinesfalls süß, sondern leicht herb. Aus der Tube ist er deutlich wahrnehmbar (auch den Alkohol rieche ich hier im ersten Moment etwas raus), unter der Dusche und auf der Haut verfliegt er aber relativ schnell. Das Duschgel hat eine cremige Konsistenz und sieht mit ihrer weißen Farbe fast etwas wie eine Bodylotion aus. Sie lässt sich gut auf der nassen Haut verteilen. Dabei bildet sich eine ganz feine Emulsion auf der Haut, ähnlich wie bei den Duschbalsamen von Dr. Hauschka. Schaum ist hier nur minimal vorhanden. Ich vermisse ihn allerdings überhaupt nicht, denn ich mag die feine, cremige Schicht auf meiner Haut und das Gefühl beim „Einschäumen“. Die Pflegedusche eignet sich übrigens auch ganz wunderbar zum Rasieren, denn die Klingen gleiten durch die leicht flutschige Schicht ganz einfach über die Haut. Zu guter Letzt fühlt sich meine Haut nach dem Duschen schön weich an. Kein trockenes Spannen oder Jucken. Nur wenn ich mich rasiere, creme ich mich danach ein, denn die Rasur selber reizt die Haut ja noch mal zusätzlich. Alles in einem ist mir die Pflege aber speziell bei den aktuellen Temperaturen fast schon ausreichend. 🙂

Farbe und Konsistenz der Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche

Farbe und Konsistenz der Weleda Mandel Sensitiv Pflegedusche

Fazit

Ich bin ein Körperflege- Muffel, vor allem im Sommer. Ich creme mich bei weitem nicht nach jedem Duschen oder Baden ein. Die Mandel Sensitiv Pflegedusche von Weleda kommt mir da sehr gelegen, weil sie meine Haut nicht austrocknet. Im Gegenteil, durch das enthaltene Mandelöl wirkt sie vielmehr leicht pflegend. Speziell bei dem momentanen Temperaturen reicht mir das manchmal, so dass ich ohne schlechtes Gewissen auf die anschließende Pflege verzichten kann.

Eure Körperpflege im Sommer

Und nun seid Ihr dran! Weil ich neugierig bin, wie Eure Körperpflege im Sommer aussieht und ob ich die einzige mit einer eher reduzierten Produktauswahl bin, habe ich mir relativ spontan überlegt, diese Blogserie interaktiv zu gestalten. Schickt mir bis zum 16. August per E-Mail einen kurzen Text (max. 300 Wörter, ggf. mit Foto) zu Eurem sommerlichen Körperpflegefavoriten oder -wenn sie so minimalistisch ausfällt wie meine- zu Eurer Routine. Ich werde dann im Anschluss eine Auswahl Eurer Beiträge hier auf meinem Blog veröffentlichen. Als Dankeschön für’s Mitmachen verlose ich unter allen Einsendungen (m)ein sommerliches Pflegeset. Ich freue mich sehr, dass ich Weleda als Sponsor gewinnen konnte, die mir dafür die neuen Mandel Sensitiv Körperprodukte als einen Teil des Gewinns zur Verfügung stellen – herzlichen Dank! Die Teilnahmebedingungen für die Verlosung findet Ihr in meinem ersten Beitrag der Blogserie.

EDIT: Ich werde den Einsendeschluss verlängern. Ihr seid weiterhin herzlich eingeladen mir Eure Beiträge zu schicken! 🙂

Kennt Ihr schon die neuen Weleda Mandel Produkte? Hattet Ihr schon Gelegenheit die Sensitiv Pflegedusche oder eines der anderen Duschgele der Marke zu testen?

  1. Presse-Sample → Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für den Blog zur Verfügung gestellt.
0

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Jenni, diese Pflegedusche kenne ich noch nicht, habe aber schon viel Positives gehört und gelesen. Ich finde es ebenfalls toll, dass das enthaltene Mandelöl in allen Produkten der Mandelserie weit vorne in der Inhaltsstoffliste enthalten ist. Ich verwende hin und wieder die Reinigungsmilch und die Creme für’s Gesicht.
    Witzig, dass du schreibst, dass du ein „Körperpflege-Muffel“ bist ;))

    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Hehe, ja, während ich im Gesicht ein totaler Pflegeliebhaber bin und echt aufpassen muss, nicht zu viel auf einmal zu verwenden, bin ich am Körper ein echter Muffel. Da muss es schnell gehen und möglichst unkompliziert sein. 😀

      Die Pflegedusche ist wirklich toll! Es war mein erstes Duschgel von Weleda. Ich hatte vorher auch schon viel gutes von den anderen Duschen gehört. Speziell die Cremduschen sollen sehr pflegend sein. Gerade im Sommer echt toll, weil ich mir dann das tägliche Eincremen schenken kann. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Hey ho. 🙂
    Also die Mandelserie von Weleda kenne ich, allerdings nicht das Duschgel. Klingt auf jeden Fall gut, da ich es so wie du halte, was das Eincremen nach dem Duschen anbelangt. Wenn ich allerdings wie die letzten Tage jeden Tag draußen und in der Sonne bin, pflege ich die Haut abends nach dem Duschen immer. Ich benutze zur Zeit anstelle von Duschgel einfache Kernseife (im Moment noch die Dudu Osun, die sich aber langsam dem Ende zuneigt).

    Viele Grüße

    0

    Antworten

    • Danke schön, natty gyal, ich mag die Mandel Pflegedusche auch echt gerne. Die Gesichtsprodukte aus der Reihe kenne ich leider nicht.

      Du hast Recht, ich sollte meine Haut auch im Sommer mehr pflegen, speziell wenn ich den Tag über draußen war und doch etwas Sonne abbekommen habe. Eine leichte Feuchtigkeitspflege ist da echt nicht verkehrt. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. Ich finde es immer sehr schade, dass Weleda so viel Alkohol in ihren Produkten einsetzt. In der Gesichtspflege mag ich es auch gar nicht, bei Duschgel kann ich da ebenfalls ein Auge zudrücken und dort stört es mich auch nicht so sehr. Ansonsten mochte ich die Gesichtsreinigung aus der Weleda Mandel Serie eine Zeit lang sehr gerne, mittlerweile benutze ich jedoch lieber Mizellenwasser.

    0

    Antworten

    • Ja, inzwischen stört es mich auch, wenn in Gesichtsprodukten viel Alokohol drin ist. Nicht nur bei Weleda, auch wenn ich gestehen muss, dass ich aus dem Kopf gar nicht weiß, wie die Mandel- Reihe für das Gesicht formuliert ist. Mein Körper ist da eh etwas unempfindlicher, außerdem wäscht man ein Duschgel ja reaktiv schnell wieder ab. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  4. Die Mandel-Dusche kenne ich noch nicht, dafür habe ich die Handreme sowie Kleingrößen der Lotion und des Gesichtsöls hier. 🙂 Da ich ein großer Fan der Weleda-Duschgele bin (Sanddorn und Citrus im Frühling/Sommer und Granatapfel im Winter), wird sie aber ziemlich sicher auch noch den Weg zu mir finden. Vorher muss aber erst noch der bestehende Duschgel-Vorrat aufgebraucht werden.

    0

    Antworten

    • Ui, ein Fan der Weleda Duschgele! Das freut mich, liebe Lena. Ich muss ehrlich gestehen, dass die Mandel Pflegedusche mein erstes Duschgel von Weleda ist. Ich hab da zwar schon viel Gutes davon gelesen und wollte sie auch immer mal ausprobieren. Aber -wie Du selber schreibst- gekauft habe ich mir noch keines, weil ich vorher immer noch vorhandene Bestände aufbrauchen wollte. Ich drücke Dir die Daumen, dass die Mandel Pflegedusche bald ihren Weg zu die findet. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Damit habe ich heute auch geduscht. Sehr cremig finde ich sie, aber auch mit zu viel Alkohol. Ich hatte jedoch Lust, MG Sheareiniger 1:1 mit Duschgel zu mischen und zu testen, ob sich das ähnlich versucht. Mal sehen.

    Auf jeden Fall war das Duschen anders als sonst, fast schaumfrei.

    0

    Antworten

    • Was ist das denn bitte für eine coole Idee?!! Berichtest Du, wie dein Experiment ausgegangen ist, liebe Karin? Das finde ich ja sehr spannend, denn ich mag die Konsistenz und das cremige „Einschäumen“ auch echt gerne. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Hallo Jenni!

    Ich habe die Mandel Pflegedusche auch gerade in Gebrauch und mag Handhabung und Pflege, genau wie Du, sehr gern. Einzig der Duft, auch wenn auf der Haut nicht mehr wirklich wahrnehmbar, ist mir für den Sommer zu marzipanig, da bevorzuge ich frischere, fruchtigere Dufte.
    Ich mag Weleda Duschgele generell sehr gern!
    Aktuell steht auch das Duschgel Orange und Sanddorn von Lavera in meiner Dusche, was ich dufttechnisch bei der Hitze angenehmer finde, wenn auch die Pflegewirkung nicht mit der von Weleda vergleichbar ist.

    Viele liebe Grüße!
    Meike

    0

    Antworten

    • Liebe Meike, das freut mich sehr, dass Du mit der Weleda Mandel Dusche ähnlich gute Erfahrungen gemacht hast wie ich. Der Duft ist toll, aber passt durch das marzipanige wirklich besser in den Winter. Mich stört es nicht. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.