Aufgebraucht im Juli 2016 [Kurzreview]

Was gibt es schöneres als bei herrlichem Wetter draußen im Garten zu sitzen und dort zu bloggen? Nicht viel, denn es ist allemal besser als dabei drin am Schreibtisch zu sitzen.^^ Auch wenn ich im Juli nicht viel aufgebraucht habe, möchte ich Euch heute die Produkte zeigen, die ich für Euch in meinem Jutebeutel im Badezimmer gesammelt habe. Natürlich gibt es oben drauf die entsprechende Kurzreview zu den Produkten. Mit von der Partie sind heute der Waschlappen von Kongy, The Konjac Sponge aus der Konjac Wurzel und ein Lippenbalsam von lenz Naturpflege, der zugegebenermaßen nicht leer geworden ist. Wieso ich ihn trotzdem entsorge, erfahrt Ihr in diesem Post.

Kongy, The Konjac Sponge Waschlappen

Verpackung: Plastikumverpackung
Inhalt: 1 Stück
Preis: 7,90 Euro
Siegel: vegan
Bezugsquelle/ INCI: z.B. Najoba

Den Waschlappen* von Kongy, The Konjac Sponge habe ich nach dem Launch letztes Jahr auf der Vivaness für den Blog zugeschickt bekommen. Ich war sehr gespannt, weil ich ein großer Fan der Schwämme bin. Doch wenn ich ganz ehrlich bin, hatten wir leichte Startschwierigenkeiten. Ausgelobt ist der Waschlappen für den Körper. Ich persönlich finde ihn dafür zu klein, weswegen ich ihn im Gesicht verwendet habe. Für das Gesicht fand ich ihn aber wiederum zu dünn und „instabil“, da sind mir ein klassischer Konjac Sponge lieber. So fristete der Waschlappen trocken ein ein tristes Dasein… bis ich begonnen habe ihn bei der abendlichen Reinigung für Hals und Dekolleté zu verwenden – und dafür mochte ich ihn richtig, richtig gerne! Ich habe einfach nach der üblichen Gesichtsreinigung am Waschbecken mit dem feuchten Waschlappen sanft über die Haut von Hals, Nacken und Ausschnitt gerieben, um meinen Sonnenschutz an diesen Stellen runter zu waschen ohne dabei das komplette Badezimmer unter Wasser zu setzen. Und zwar ohne ein zusätzliches Reinigungsprodukt. Funktionierte prima. Die mechanische Reibung, sprich Peeling ist mir an der Körperregion auch egal. Im Gesicht versuche ich inzwischen darauf zu verzichten.

Aufgebraucht im Juli 2016: Kongy, The Konjac Sponge Waschlappen

Lenz Naturpflege Lippenbalsam

Verpackung: Lippenstifthülse aus Plastik
Inhalt: 2 x 4,8 g
Preis: 3,89 Euro
Siegel: NaTrue, vegan
Bezugsquelle/ INCI: z.B. Die Regionalen oder online

Den Lippenbalsam* von lenz Naturpflege habe ich ebenfalls als Goodie auf der Vivaness oder der BioNord bekommen, ich bin mir nicht mehr ganz sicher. An sich mochte ich den Lippenpflegestift sehr gerne. Er hat eine leicht wachsige Konsistenz und verbleibt lange pflegend auf den Lippen. Zudem ist er vegan, enthält Kamille und ist somit schön hautberuhigend. Warum ich ihn trotzdem frühzeitig entsorge? Weil mir zuerst die Hülse und nun auch noch der Stift selber kaputt gegangen ist. Dass es meine eigene Schuld war, kann ich nicht ausschließlich, denn ich hatte ihn lange Zeit in meinem Etui im FH- Rucksack. Er wurde also entsprechend beansprucht. Trotzdem ist es nervig, wenn man das Stiftende, also das Teil zum Drehen, immer in der Hand hat, weil es nicht fest sitzt und abgeht. Auch als der Stift, also der Inhalt selber, abgebrochen ist, habe ich ihn noch eine Zeit weiter verwendet. Aber das ständige Reindrücken des Stiftes und Geschmiere am Rand hat mich irgendwann genervt und ist nicht unbedingt das Hygienischste, was man machen kann. Schade. Aber da der Lippenbalsam im Doppelpack daher kommt, kann ich zumindest ausprobieren, ob ich einfach nur Pech hatte.

Aufgebraucht im Juli 2016: lenz Naturpflege Lippenbalsam

Was habt Ihr im Juli so aufgebraucht? Kennt Ihr welche der hier vorgestellten Produkte oder Marken?

  1. * Presse-Sample → Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für den Blog zur Verfügung gestellt.
0

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Einen veganen Lippenbalsam sieht man auch nicht so häufig. Die Marke Lenz ist mir bisher auch neu. Jetzt ist natürlich die Frage, warum er kaputt gegangen ist. Auf meiner EInkaufsliste steht immer noch der Hurraw-Lippenpflegestift. Bisher schwöre ich auf den Standard Alterra (Kamille) Lippenpflegestift, aber die Neugier ist nun mal da =D

    0

    Antworten

    • Liebe Naturagi, da hast Du Recht, viele Lippenpflegestifte enthalten ja Bienenwachs. Darunter einen veganen zu finden wird zwar leichter, ist aber immer noch eher die Ausnahme. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Liebe Jenni,
    von Lenz steht noch immer eine Spülung bei mir herum, die man auch als Haarkur verwenden kann. Ich nehme mir immer vor, sie mal zu benutzen, dann kommen mir wieder andere Produkte in die Quere….Du kennst das ja sicherlich. 🙂
    Ich mag an Lippenpflegestiften CremeKampagne und Weleda sehr gern.
    Liebe Grüße,
    Meike

    0

    Antworten

    • Liebe Meike, natürlich kenne ich das. Zeig mir eine Bloggerin aus unserem Bereich, die noch nie vor so einem Dilemma stand.^^ Da kann ich dir nur den Tipp geben, stell die Spülung irgendwo sichtbar ins Bad. Wenn du deine aktuelle dann aufbrauchst, kannst Du direkt darauf zurückgreifen und kommst weniger in Versuchung eine andere zu nehmen. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.