Mein Kosmetiktäschchen in Eltville am Rhein [alverde Blogger Event]

Anfang November war ich zwei Tage lang auf einem Bloggerevent in Eltville am Rhein, auf das alverde eingeladen hatte. Weil ich für eine Übernachtung nicht mit schwerem Gepäck anreisen wollte, habe ich nur das Nötigste eingepackt. Eines sage ich Euch, ich werde immer besser im Nur-das-Nötigste-einpacken. Bin ich früher noch mit meinem kompletten Badezimmer verreist, schaffe ich es inzwischen (fast) alles, was nicht unbedingt sein muss, zu Hause zu lassen. Heute möchte ich Euch mein Kosmetiktäschchen zeigen, das ich aus dem Anlass gepackt hatte.

Gesichtsreinigung und -pflege

Mein Kosmetiktäschchen in EltvilleZum Abschminken habe ich die Kleingröße des Oceanwell Duschgels* mitgenommen, das sich wunderbar als mildes Gesichtswaschgel eignet. Ich wollte es eh endlich mal testen und die Außer-Haus-Nächtigung war die perfekte Gelegenheit dazu. Außerdem mit durften Abfüllungen meiner Oceanwell Tagescreme* und dem Gesichtspeeling*. Letzters habe ich mir als kleinen Luxus gegönnt, um meiner Haut nach einem langen und anstrengenden Tag etwas Gutes tun zu können. Weil die Tube nicht sehr groß ist, habe ich bei meiner Firming Eye Cream von Living Nature* auf eine Abfüllung verzichtet. Wenn sie nicht eh so wenig Platz wegnehmen würde, wäre Augencreme allerdings etwas, worauf ich ruhig ein paar Tage verzichten könnte. Als Gesichtswasser habe ich das Waldhimbeerblätterwasser von DABBA mitgenommen. Da in der Flasche zu dem Zeitpunkt eh nicht mehr allzu viel drin war, hätte sich ein Umfüllen nicht gelohnt, vor allem weil ich keine sehr viel kleineren Glassprühflaschen habe.

Dekorative Kosmetik

Mein Kosmetiktäschchen in EltvilleAls Grundierung für das Gesicht habe ich meine Mineral Foundation in der Farbe Amarelo mitsamt Flattop Kabuki von andrea.biedermann eingepackt. Da sie keinen Siebverschluss hat, habe ich die Dose ganz unten auf den Boden des Kosmetiktäschchen gestellt und dieses dann aufrecht in meine Reisetasche. Da war mit dem Auto gefahren sind, ging das. Das Puder kam unbeschadet und ohne Verluste hin und zurück. Etwas gesunde Wangenfarbe ins Gesicht gezaubert haben mir das Natural Trio Blush* und die Blush Brush* von benecos. Unter dem Mono Eyeshadow 02 von Dr. Hauschka, den ich mit dem schrägen Lidschattenpinsel von ebelin professionals aufgetragen habe, kam die Eyeshadow Base von benecos zum Einsatz. Von meinem heißgeliebten Kajal* in white [Review] ist nur noch ein klitzekleiner Stummel über, der sich kaum noch anspitzen lässt. Um das Augen- Make Up zu komplettieren, landete die Truly Natural Mascara von Honeybee Gardens in meinem Reisegepäck, sowie wie das Augenbrauengel von alverde. Auf den Lippen trug ich, wie momentan so oft, den neuen Sheerlips Lipstick Holly* von Zuii Organic.

Körper und Haare

Mein Kosmetiktäschchen in EltvilleHier habe ich wohl auf das Meiste verzichtet. Ich habe lediglich eine Kleingröße des Moisturizing Shampoos von Unique eingepackt, das ich zur Not auch als Duschgel hätte verwenden können, hätte im Hotelzimmer keines parat gestanden. Dazu kamen eine Kleingröße der Ayurdent Zahncreme Mild, die ich bei der Gelegenheit im November aufgebraucht habe und eine Kleingröße der Nourishing Handcream von urtekram, die auch als Bodelotion herhalten durfte. Deo ist, ganz unspektakulär, ein selbstgerührtes mitgekommen, und zwar ein Roll On auf Natronbasis nach einem Rezept von Kathrin von ein bisschen vegan.

Natürlich hatte ich auch eine Zahnbürste, eine Haarbürste, Wattepads usw. im Gepäck. Ich verzichte an der Stelle aber darauf Euch das auch noch bis ins kleinste Detail zu zeigen. Ich hoffe, Euch hat dieser kurze Einblick in mein Kosmetiktäschchen gefallen.

Was darf bei Euch auf Reisen auf keinen Fall fehlen?

  1. * PR-Sample
0

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schönes Gepäck hast du =)
    Ich bin erstaunt, da bei mir immer so viele mehr Pinsel mit müssen (für die Augen). Bei mir darf auf keinen Fall meine CMD Zinksalbe für pickelige Notfälle und Mascara/Mineralfoundation fehlen! Ohne das fühle ich mich nackt. Beim Haarpflegeprogramm specke ich für wenige Tage auch ab und ansonsten fülle ich vieles in kleine leere Flaschen von Reisegrößen ab.

    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Danke schön, Valandriel Vanyar. 🙂

      Hehe, ich komme mit einem Lidschattenpinsel auch nur hin, wenn ich ein ganz einfaches AMU mit einem meiner Monos schminke. Das aufwändige Make Up musste zugunsten des leichten Reisegepäcks zu Hause bleiben. 😉

      Abfüllungen sind unterwegs super praktisch, das stimmt! Ich frage mich im Nachhinein, wieso ich da nicht eher drauf gekommen bin. Ich habe früher nämlich immer die Vollgrößen mitgenommen.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Ich brauche auch gar nicht so viel.
    Wimperntusche, Kajal, ein Blush und Puder, dann bin ich erstmal glücklich. Für die Reinigung reicht Seife und ein Mikrofasertuch plus ein Make-Up-Entferner.
    Für die Haare reichen Shampoo und Condi, wenn es nur sehr kurz ist, geht es sogar ganz ohne.
    Das Gesichtswasser von Dabba finde ich total spannend, das gönne ich mir als nächstes.

    0

    Antworten

    • Ich gebe Dir Recht, Moiren Atropos, auf das meiste kann man echt gut verzichten und sich auf ein paar Basics beschränken, die einen frisch und natürlich aussehen lassen. 🙂

      Ich finde es übrigens sehr spannend zu sehen, was Du bzw. die anderen eingepackt hätten und was auf keinen Fall fehlen darf.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. Wow, das ist definitiv sehr kompakt gepackt und ich könnte stundenlang solche Posts lesen. Toll auch, dass Du es mit einem Event verknüpft hast. Während es mir bei Urlaub und Co. mehr als leicht fällt, mein Täschchen zu packen, würde ich wohl vor einem Event einfach nur hibblig ein- und ausräumen. Liegt vermutlich an der mangelnden Routine 😉
    Was bei mir auf gar keinen Fall fehlen darf sind Deocreme, die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka, mein Rosehip Oil von Pai Skincare sowie der Alverde Abdeckstift für Notfälle.

    0

    Antworten

    • Herzlichen Dank, Anita. Ich dachte, dass es irgendwie passend ist mein Kosmetiktäschchen des Blogger Events zu zeigen. Freut mich, dass es dir gefallen hat. 🙂

      Da ich eher praktisch veranlagt bin, war mir das leichte Reisegepäck und das schnelle, aber erprobte Alltags- Make Up wichtiger, als stundenlang im Badezimmer vor dem Spiegel zu stehen, um etwas aufwändiges zu kreieren. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Definitiv, das ist mehr als passend und ich hoffe auf weitere Täschchen auf anderen Blogs 🙂

        Naja, ich müsste mir ja erst ein Make-Up zurechtlegen, bisher besteht das einzig aus BB Cream und Abdeckstift, ich weiss ja nicht, was das für einen Eindruck macht auf einem Beautyevent…

        0

      • Ach, ich glaube, auf dem Alverde Blogger Event hätte es keinen Eindruck gemacht. Im positiven Sinne, meine ich. Die Atmosphäre war so familiär und natürlich, da wäre wohl keiner auf die Idee gekommen sich an mangelndem Make Up zu stören. Wie das auf anderen Event ist, weiß ich nicht. Im KK- Bereich könnte ich mir da schon eher „Schaulaufen“ vorstellen. 😉

        Liebe Grüße,
        Jenni

        0

      • Echt? Das klingt ja nach totaler Wohlfühlathmosphäre!

        Sollen sie doch, denn ich glaube nicht, dass ich mal ne Einladung für nen KK Event kriege, höchstens von Balea/DM *zwinker*

        0

  4. Die Produkte von Oceanwell finde ich ja auch total spannend, obwohl ich bisher noch keines probiert habe. Kannst du denn schon etwas dazu sagen? (Und wenn es nur erste Eindrücke sind.) Liebst, die Jess

    0

    Antworten

    • Oh ja, Jess, kann ich! Ich mag die Produkte allesamt sehr gerne.

      Die Pflege der Tagescreme ist eher leicht bis maximal mittel, jetzt im Winter alleine nicht ausreichend. Ich verwende sie abends und tagsüber dafür ein Gesichtsöl. Sie zieht aber gut ein, klebt nicht und hinterlässt ein schönes, pralles Hautgefühl.

      Das Peeling ist sanft, aber trotzdem effektiv. Ich habe es anfangs auf Anraten hin sogar mehrmals in der Woche verwendet, kein Problem. Wenn ich Zeit habe, lasse ich es auch gerne mal einwirken. Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung wunderbar zart und weich an. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Ganz schön wenig Alverde-Produkte für einen Alverde-Event 😉
    Ich habe mich noch nicht dran getraut, das Oceanwell-Duschgel für’s
    Gesicht zu benutzen. Irgendwann teste ich es aber noch mal^^.
    Ich komme mit ziemlich wenig Produkten hin; bei ein, zwei Tagen lasse
    ich dekorative Kosmetik meist weg.
    Ich hätte mal meinen Berlin-Trip-Kram fotografieren soll; habe ich aber
    nicht dran gedacht. Mit müssen immer Shebutter-Cleanser von MG und
    mein Balea-Augengel.

    0

    Antworten

    • Hehe, dabei habe ich doch extra mein geliebtes Augenbrauengel mitgenommen. 😉

      Wie schade, dass Du deinen Kram beim Berlin- Trip nicht fotografiert hast. Ich finde es nämlich auch immer sehr spannend in fremde Kosmetiktäschchen zu gucken. Das nächste Mal vielleicht. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Schöne Sachen und geschickt gepackt. Wobei ich allerdings sagen muss, wenn ich nicht gerade fliege und besonders wenn ich mit dem Auto fahre ist mir diese ganze Umfüllerei zu aufwändig. Da packe ich einfach die Originalgrößen ein.
    Viele Grüße, die Alex

    0

    Antworten

    • Danke schön, Alex. 🙂

      Ja, ich geben Dir Recht. Wenn man mit dem Auto fährt und das ganze Zeug nicht groß tragen muss, dann kann man auch die Vollgrößen einpacken, wenn man den Platz hat. Ich hatte nur keine Lust auf ein überquillendes Kosmetiktäschchen. Meines ist nämlich gar nicht sooo groß, und mich nervt es dann, wenn ich alles lose oder in einem zweiten Kulturbeutel in der Reisetausche verstauen muss. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  7. Ich habe seit Kurzem auch die benecos Base und liebe sie! Von der Honeybee Gardens Mascara bin ich allerdings nicht sooo begeistert. Die ist bei mir so trocken, dass sie kaum Farbe abgibt. Wie findest du sie denn?
    Mein Kosmetiktäschchen quillt auf Reisen gern mal über x) …und das, obwohl ich schon so viel wie möglich abfülle.Gerade Make-Up technisch nehme ich gern etwas mehr mit, obwohl ich dann doch nur mit getönter Tagescreme und Concealer rumlaufe ^^ .
    Liebe Grüße.

    0

    Antworten

    • Hehe, so geht es mir immer mehr mit Anziehsachen: Ich nehme mir mit, als ich brauche, weil ich gerne eine kleine spontane Auswahl haben möchte. Bei Schminke hält sich das zum Glück in Grenzen, da setze ich auf die Produkte, die sich bei mir auch im Alltag bewähren. 😉

      Die Mascara von Honeybee Gardens… ja. Schwer zu sagen. Richtig überzeugen konnte sie mich auch nicht. Am Anfang war sie mir zu flüssig. In Kombination mit viel zu viel Produkt auf dem Bürstchen, bekam ich keinen gescheiten Auftrag hin, weil die Wimpern irre schnell verklebten. Dann hatte sie eine (leider zu kurze) Phase, in der sie mir gut gefiel: richtige Menge, richtige Konsistenz, toller, sichtbarer Effekt auf den Wimpern. Danach, also jetzt, ähnlich, wie bei Dir, sie gibt zu wenig Farbe ab, ist etwas zu dick, zu trocken. Wirklich schade.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Ja, mit den Anziehsachen ist das auch so eine Sache x) …
        Bei mir war sie komischerweise direkt nach dem ersten Aufmachen schon so trocken…Aber jetzt wo ich die Mascara von Couleur Caramel an dir gesehen habe bin ich schwer in Versuchung geraten mir diese zu kaufen x) …immer diese Anfixerei (:

        0

      • Hehe, es kostet mich auch immer einiges an Kraft mich nicht auf anderen Blogs von tollen Produkten anfixen zu lassen. Ich bin da auch sehr empfänglich für und es ist schwer Spontankäufen zu widerstehen. Aber wenn mich Naturkosmetik an sich nicht so anmachen würde, würde ich wohl kaum darüber bloggen. 😀

        0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.