Meine abendliche Gesichtsroutine im Herbst/ Winter 2016

Als ich letzens im Bad stand, kam mir der Gedanke, dass es mal wieder an der Zeit ist Euch meine aktuelle Gesichtspflegeroutine zu zeigen. Momentan pflege ich ja nicht mehr hunderprozent reizfrei, versuche aber dennoch es nicht zu übertreiben mit den deklarationspflichtigen Allergenen, Alkohol und Co. Wo mich besagte Inhaltsstoffe weniger stören, ist in meinen Reinigungsprodukten, die ich eh wieder abwasche. Sie verbleiben somit nicht lange auf der Haut und können meiner Meinung nach keinen allzu großen Schaden anrichten. So kommt es auch, dass meine aktuelle Gesichtsreinigung eben nicht reizfrei ist. Abends verwende ich zum Abschlinken beispielsweise das Mizellenwasser von Cattier oder die Abschminklotion von Maienfelser.

Cattier Paris Mizellenwasser

Verpackung: Plastikflasche
Inhalt: 300 ml
Preis: 10,99 Euro
Siegel: Cosmébio, ECOCERT
Bezugsquelle: z.B. Ecco Verde
Inhaltsstoffe
Aqua, Citrus Aurantium Amara Flower Water*, Rosa Damascena Flower Water*, Sodium Coco-glucoside Tartrate, Benzyl Alcohol, Sodium Benzoate, Aloe Barbadensis Leaf Extract*, Sweet Almond Oil Polyglyceryl-6 Esters, Lactic Acid, Linalool
* organic
99,3% of total ingredients have natural origin
10,1% of total ingredients are organic

Nachdem ich in letzter Zeit auf sehr vielen Blogs von dem Mizellenwasser* von Cattier gelesen habe, musste ich meine Flasche davon endlich aus dem Schrank hervor kramen. Ich habe sie vorletztes Jahr auf der BioNord als Goodie erhalten und Dank reizfreier Reinigung und Pflege dann eine Weile nicht beachtet. Zwar enthält das Perle d’Eau Reinigungsfluid keinen Alkohl und kein Parfüm, dennoch ist mit Linalool ein deklartationspflichtiges Allergen enthalten. Ich verwende das Mizellenwasser nur, wenn ich geschminkt bin. Im ersten Schritt meiner Routine entferne ich damit grob mein Make Up. Die Beschreibung besagt zwar, dass man das Fluid nicht wieder abwaschen braucht, ich reinige mein Gesicht allerdings mit einer Reinigungsmilch nach. So schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe: Ich wasche das Mizellenwasser wieder ab und ich benötige weniger Produkt von meinem anschließenden Cleanser, weil das Gros an Make Up schon runter ist. Ich kann Euch sagen, das Entfernen der Schminke klappt damit ausgesprochen gut. Selbst ein Augen- Make Up mit Lidschatten, Mascara und einem Lidstrich löst das Mizellenwasser von Cattier sanft und spielend, ohne dass ich dolle Reiben muss. Ich bin begeistert!

Meine abendliche Gesichtsroutine Herbst Winter 2016_01_Cattier Mizellenwasser

Couleur Caramel Abschminkpads

Verpackung: Plastiktütchen
Inhalt: 4 Stück
Preis: 8,00 Euro
Siegel: keines
Bezugsquelle: Händlerliste
Inhaltsstoffe
100 % Baumwolle

Mit dem Mizellenwasser von Cattier kamen seit einer Ewigkeit mal wieder Wattepads in meiner Routine ins Spiel. Dank Reinigungsmilch und Konjac Sponge habe ich bestimmt schon seit über einem Jahr eine angebrochene Packung im Schrank liegen. Um aber auch in Zukunft nicht so viel Müll zu verursachen, habe ich zu den waschbaren und wiederverwendbaren Abschminkpads* von Couleur Caramel aus der aktuellen Glam it Up! LE gegriffen, die mir zusammen mit dem Lippenstift für den Blog zur Verfügung gestellt wurden und für die ich zuvor keine Verwendung hatte. Die Pads sind mit einem Durchmesser von ca. 11 cm deutlich größer als handelsübliche Wattepads. Ich finde es praktisch, denn so benötige ich nur einen zum Abschminken, selbst wenn ich stärker geschminkt bin. Sie sind doppellagig und der Rand ist sauber vernäht. An sich sind die Abschminkpads schön weich und fühlen sich im Gesicht sehr sanft an. Allerdings flusen sie bei der ersten Benutzung leicht aus. Mich stört es nicht weiter, auch wenn es die hochwertige Optik etwas stört. Nach der Benutzung wasche ich das einzelne Pad von Hand, bis ich wieder die Waschmaschine mit einer 60 Grad Waschladung anschmeiße. Da die Abschminkpads von Couleur Caramel rein weiß sind, bleiben auch nach der (Hand-) wäsche immer ein paar Verfärbungen zurück. Aber auch das stört mich nicht, für mich überwiegen hier eindeutig die Vorteile.

Maienfelser Zitronenmelisse Abschminklotion

Verpackung: Airless Pumpspender
Inhalt: 100 ml
Preis: 16,00 Euro
Siegel: keines
Bezugsquelle: Maienfelser Onlineshop
Inhaltsstoffe
Quellwasser, Jojobaöl*, Sheabutter*, Emulgator aus pflanzl. Rohstoffen, Kakaobutter*, Öko-Weizendestillat, pflanzl. Glyzerin*, Rizinusöl*, Cocosbetain, Seifenwurzel, -kraut und -rinde, Olivenseife*, echte Zitronenmelisse*, Lemon-Myrte
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Die Reinigungsmilch, die ich zur Zeit im zweiten Waschgang nach dem Mizellenwasser verwende, ist die Abschminklotion Zitronenmelisse von Maienfelser Naturkosmetik. Es handelt sich dabei weniger um eine klassische Reinigungsmilch. Ich würde das ganze nicht mal als Lotion bezeichnen, denn die Konsistenz ist eher etwas pastös. Durch den Pumpmechanismus kommt sie in kurzen, dünnen Würsteln aus der Flasche. Und da wären wir auch schon bei meinem größten Kritikpunkt: Ich bin ein Fan von Airless Spendern. Aber dieser hier ist der schlechteste, den ich jemals benutzt habe! Zu Beginn kam selbst nach ewigem Pumpen gar nichts aus der Flasche, so dass ich schon dachte, dass der Spender kaputt wäre. Dann muss man den Pumpkopf ganz durch drücken, um eine Minimenge heraus zu bekommen, um danach zu warten. Bevor man den nächsten Pumpstoß entnehmen kann, muss man nämlich warten, bis der Pumpkopf wieder langsam ganz nach oben gewandert ist. Abgesehen davon bin ich mit dem Produkt an sich aber ganz zufrieden, es reinigt sanft und gründlich. Auch einzeln verwendet, entfernt es meine komplettes Make Up, wenn auch mit Hilfe eines Konjac Sponge.

Meine abendliche Gesichtsroutine Herbst Winter 2016_02_Maienfelser Abschminklotion

Im Anschluss an die abendliche Gesichtsreinigung, verwende ich lediglich mein chemisches Peeling mit BHA von Paula’s Choice. Pflegen tue ich dementsprechend nur morgens, wenn man so will. Selbst bei den aktuellen Temperaturen komme ich mit dieser Routine bestens zurecht. Meine Haut ist nicht trocken o.ä.

Wie sieht Eure abendliche Gesichtsroutine aus? Kennt Ihr welche meiner Reinigungsprodukte oder verwendet sie gar selber?

  1. * Presse-Sample → Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für den Blog zur Verfügung gestellt.
0

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Morgen,
    ich habe schon viel von den Produkten von Maienfelser Naturkosmetik gelesen und würde gerne mal einiges testen. Leider gibt es die Sachen aber nur im Onlineshop, nicht im Laden zu kaufen.

    Ich verwende im Winter auch lieber eine Reinigungslotion als Reinigungsschaum oder Gel, also zumindest wenn es frostig ist.

    LG, Ariane

    0

    Antworten

    • Liebe Pasadena, ich finde es ehrlich gesagt auch unglücklich, dass es die Produkte von Maienfelser nur in dem Onlineshop gibt bzw. dass die Versandkosten so hoch sind. Kleine Bestellungen lohnen sich da einfach nicht. Sonst hätte ich ganz sicher schon mehr als einmal dort bestellt. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

    • Wie gesagt, von dem Mizellenwasser habe ich in letzter Zeit so viel Gutes gehört bzw. gelesen! Das geistert momentan gefühlt durch alle Blogs. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Die von dir gezeigten kenne ich nur dem Namen nach. Ich muss abends pflegen und mache das vor allem im Winter sehr reichhaltig. Morgens will ich mir dafür keine Zeit nehmen, daher kommen die ganzen Schichten dann abends drauf 😀 Ohne Pflege macht meine Haut das nicht lange mit, habe es ja auch mal eine zeitlang mit fettfreier Nachtpflege versucht…

    Liebe Grüße!

    0

    Antworten

    • Liebe Valandriel, das verstehe ich gut. Meine Haut ist auch sehr pflegebedürftig. Ganz fettfrei ist meine Abendroutine ja nicht. Ich verwende ja abends die BHA Lotion von Paula’s Choice, die pflegt auch. Das reicht meiner Haut momentan. Jedenfalls in Kombination mit der morgendlichen Pflege plus einem okklusiven Sonnenschutz drüber. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

    • Gerne geschehen, Karin. Die Kombination aus Mizellenwasser plus Reinigungsmilch scheint für mich echt gut zu funktionieren. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. Das Mizellenwasser von Cattier hört sich toll an! Ich habe das von So Bio zuhause, benutze es aber nicht so oft, da es mein AMU nicht besonders gut entfernt… Waschbare Abschminkpads möchte ich mir auch endlich mal zulegen. Bisher kannte ich nur die von Pure Skin Food – aber ich glaube, die von Couleur Caramel sind günstiger. 🙂

    0

    Antworten

    • Liebe Annabell, ich kenne zwar das Mizellenwasser von So Bio nicht, aber mit dem von Cattier geht mein Make Up echt gut runter. Ich war echt positiv überrascht, wie gut es alles löst. Dass kannte ich im der Form nicht. Bei meinem früheren AMU- Entfernern musste ich viel länger/stärker reiben, damit ich alles runter bekomme. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  4. Liebe Jenni,
    eine interessante Pflege. Schade, dass du mit den Produkten von Maienfelser nicht so gut auskommst. Ich habe von denen zwei Cremes als Probiergröße und bin leider nicht so zufrieden. Sie riechen beinahe wie Putzmittel. Wie riecht denn reine Reinigungs….paste?
    Ich habe mich jetzt mal an ein Öl zum Reinigen probiert (das von Joik), bisher habe ich es erst einmal probiert und war wirklich über das Ergebnis erstaunt. Danach benutze ich einen Toner und ein Feuchtigkeitsfluid oder -gel. Zur Zeit gibt es auch noch eine Schicht Öl obendrauf.
    Meine Haut ist gerade sehr trocken und feuchtigkeitsarm. Rauh und Unterlagerungen meckern ordentlich rum.

    Grünste Grüße

    0

    Antworten

    • Liebes Fräulein Immergrün, die Reinigungspaste riecht ganz, ganz dezent nach Zitronenmelisse. Der Eigengeruch der Öle überwiegt aber, was ich nicht schlimm finde. An sich komme ich damit gut zurecht, nur der Pumpspender nervt. Das ändert aber nichts dran, dass ich ein Fan von Maienfelser bin. Bisher habe ich mit den Produkten keine schlechten Erfahrungen gemacht. 🙂

      Eine Ölreinigung möchte ich im Übrigen auch irgendwann nochmal ausprobieren. Deine Routine klingt auch total spannend, gefällt mir gut!

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Mizellenwasser ist so eine Sache, die ich spannend finde, an die ich mich aber nicht so recht rantraue. Mit einer reizfreien Reinigungsmilch (im Herbst/Winter morgens) und meinen Restbeständen an der Balea Reinigungs-Öl-Emulsion fahre ich wirklich gut…oder in anderen Worten: so wenig Tenside wie möglich…dass die dann auf der Haut verbleiben, ich weiß nicht…bin da inzwischen echt pingelig geworden.^^

    0

    Antworten

    • Liebe strawberrymouse, du weißt ja, ich lasse auch nicht gerne Tenside in mein Gesicht, nicht mal die ganz milden. Ein Reinigungsgel wäre mir auf Dauer zu austrocknend und verursacht bei mir Unreinheiten. Aus den Gründen reinige ich auch im Anschluss an das Mizellenwasser mit einer Reinigungsmilch nach. Mit der Kombination scheine ich echt gut zu fahren. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Hallo Jenni,

    ursprünglich wollte ich mir auch das Mizellenwasser von Cattier holen, da u.a. Karin so davon geschwärmt hat, aber dann war ich eh im Rossmann und habe mir das Mizellenwasser von Alterra mitgenommen. Damit gehen sowohl AMU als auch Foundation super runter, aber es riecht halt sehr fruchtig und intensiv. Aus dem Grund und weil ich das klebrige Gefühl auf der Haut nicht mag, reinige ich mit Salzseife oder Reinigungsmilch nach.
    Die Abschminkpads klingen spannend!

    Liebe Grüße
    Meike

    0

    Antworten

    • Ah, stimmt, liebe Meike, Rossmann hat von Alterra ja auch ein Mizellenwasser herausgebracht! Ich bin sehr gespannt, wie Du es findest. Wenn meine Haut langfristig gut mit dem von Cattier zurecht kommt, werde ich das von Alterra bestimmt auch mal ausprobieren. Ich reinige ja eh nach, da würde mich das Klebrige vermutlich nicht stören. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  7. Jaaa, das Mizellenwasser von Cattier finde ich auch richtig toll. Habe es mir auch wieder nachgekauft, wirklich ein schönes Produkt zu einem fairen Preis 🙂

    0

    Antworten

    • Das freut mich, liebe Ginni. Ich finde den Preis auch echt angemessen für 300 ml. Dadurch dass ich es nicht täglich verwende, scheint es ewig zu halten. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  8. Über den Pumpspender musste ich gerade sehr lachen! Das ist für mich nämlich der Hauptgrund, warum ich keine Pflegeprodukte in Pumpsperndern der Maienfelser mehr kaufe – ich hatte das gleich Problem wie du mal vor ein paar Jahren bei einer Bodylotion – nichts für Ungeduldige und einfach nur unpraktisch! Das Mizellenwasser von Cattier mag ich auch sehr. Ich hätte es mir mit Sicherheit auch nachgekauft, wenn mir jetzt nicht das Mizellenwasser von Melvita über den Weg gelaufen wäre. Das macht seinen Job auch sehr gut.

    Liebe Grüße
    Ida

    0

    Antworten

    • Ach was, liebe Ida. Ich bin ja froh, dass ich nicht die Einzige bin, die diese Erfahrungen gemacht hat. Ich finde den Pumpspender einfach grottig. Bevor ich das nächste Mal bei Maienfelser bestellte, werde ich auf jeden Fall nachfragen, ob sie inzwischen andere Pumpspender verwenden. Und wenn nicht darauf hinweisen, dass die aktuellen nicht so doll sind. 😉

      Ich bin sehr gespannt, wie du das Mizellenwasser von Melvita findest. Du wirst bestimmt darüber auf deinem Blog berichten oder?

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.