Ein Naturkosmetik-Wanderpaket und Sonnenschutz von Melvita Prosun

Wie Ihr ja alle wisst, habe ich gerade meine Zweitsemester- Prüfungen. Das Bloggen selber habe ich bisher gut mit dem Lernen unter einen Hut bringen können. Trotzdem hatte ich überlegt, ob ich den dieswöchigen Beitrag ausfallen lasse. Nicht weil ich keine Zeit zum Bloggen habe, nein. Ich würde von mir behaupten, dass ich gut organisiert bin und es an dem Faktor also nicht scheitert. Mein Problem in einer solchen Phase ist, und das hatte ich bereits letztes Semester bemerkt, dass ich mit dem Kopf einfach ganz woanders bin und es mir entsprechend schwer fällt über Naturkosmetik zu schreiben, wenn Themen wie Informatik oder Transportwirschaft meinen Alltag dominieren. Dazu kommt aktuell ein kleines emotionales Down, verursacht durch Hormone. (Wer von Euch hasst PMS noch?) Trotzdem habe ich mich heute dazu aufraffen können einen Beitrag zu meiner [Gedanken zu] Reihe zu schreiben, in dem es um ein Wanderpaket für Naturkosmetik und um Sonnenschutz gehen soll. Wenn man erstmal angefangen hat, ist das Schlimmste überwunden.

Ein Naturkosmetik- Wanderpaket

Letzten Samstag erreichte mich mein erstes Naturkosmetik Wanderpaket. Schon auf unserer kleinen Tauschrunde auf der Vivaness war ich total begeistert davon untereinander ein paar Produkte zu tauschen, die man nicht mehr verwendet. Nur weil man sie selber nicht mag oder nicht verträgt, heißt das ja nicht, dass jemand anders sie nicht heiß und innig lieben kann. Zu schade ist es also, wenn diese Produkte unbenutzt ihr tristes Dasein in der hintersten Schrankecke fristen. Da kommt das Wanderpaket ins Spiel. Das erste Mal gelesen hatte ich davon übrigens auf dem Blog Nur mal kurz gucken von Nicole, die ihre neuen Schätze aus dem Wanderpaket in einem ihrer Beiträge zeigte. Ich wusste sofort, da möchte ich auch mitmachen. Gedacht, getan. Folgende Produkte habe ich aus dem Wanderpaket entnommen: jeweils eine Kleingröße von dem Body Moisturiser Lemon & Bergamot und Bath Milk Cloud Nine von Lucy Annabella Organics. Beides hätte ich mir so ohne weiteres nicht gekauft, denn die Produkte der Marke sind nicht gerade günstig. Das Lavendel Sage Deodorant von Schmidt’s, ein genialer Duft, ähnlich krautig wie die Deomilch Salbei Minze von Dr. Hauschka [Review], die Hand & Foot Lotion von Joik und das Solid Shampoo Teebaumöl von Soaparella. Ich hatte davon schon mal eine andere Duftrichtung und mochte es sehr gerne. Das Prinzip vom Wanderpaket ist einfach: man nimmt sich Produkte raus und tut Produkte im gleichen Wert wieder rein. Dazu kommen natürlich noch ein paar weitere Regeln, ohne die es nicht funktionieren würde. Alles in einem eine ganz wundervolle Gelegenheit, um eigene Produkte sinnvoll loszuwerden und neue tolle und spannende Sachen zu entdecken.

Der Inhalt meines Naturkosmetik Wanderpakets

Der Inhalt meines Naturkosmetik Wanderpakets

Melvita Prosun Sonnencreme LSF 50

Von Melvita habe ich die Prosun Sonnencreme* mit Lichtschutzfaktor 50 für den Blog zugeschickt bekommen. Wie Ihr ja wisst, verwende ich seit einiger Zeit ein chemisches Peeling. Das war für mich so zu sagen der letzte Anreiz, um mich endlich nach einem geeigneten täglichen Sonnenschutz umzugucken, was ich schon so lange vor hatte. Nicht nur, dass es unabhängig von der Jahreszeit besser ist einen zu tragen, nein, wenn man AHA oder BHA benutzt, ist es sogar Pflicht! Jedenfalls, ich startete mein chemisches Peeling im Kombination mit einem chemischen Filter. Ein langfristiges Ziel ist es aber einen für mich passenden Schutz mit mineralischen Filtern zu finden. Von der Prosun Sonnencreme las ich bei den Alabastermädchen. Jess schwärmte davon, dass beide Varinten kaum weißeln. Toll. In der Theorie. Leider, leider, leider kann ich das nicht unbedingt bestätigen. Ich denke, dass es sehr stark von der Menge abhängt, die man verwendet. Ich gehe mit Sonnenschutz sehr großzügig um. Trage ich die Menge auf, die ich benötige, um ungefähr auf den ausgelobten Schutz zu kommen, sehe ich zwar nicht weiß aus (gut, im ersten Moment schon, aber das verschwindet, wenn man die Creme einarbeitet), allerdings hinterlässt die Prosun Sonnencreme auf meiner Haut einen Grauschleier, der nicht einzieht und der mich unvorteilhaft kränklich aussehen lässt. Das Abpudern mit Mineral Foundation schafft zwar Abhilfe, meine gute von andera biedermann [Review] ist mir dafür dann aber doch zu schade, denn ich benötige hier deutlich mehr als normalerweise. Ein anderer Versuch mit Bronzer fiel da schon deutlich besser aus. Ansonsten gefällt mir die Sonnencreme gut: die INCI sind bis auf ein deklarationspflichtes Allergen reizarm und der Breitbandschutz ist durch Zink- und Titanoxid gewährleistet. Was mich persönlich noch etwas stört, ist der Duft, der mir an sich zwar gefällt, der aber für mein entwöhntes Näschen sehr stark ist. Ich habe meine Sonnencreme mit der Melvita Prosun LSF 50 leider nicht gefunden und suche weiter.

Die Melvita Prosun Sonnencreme mit LSF 50

Die Melvita Prosun Sonnencreme mit LSF 50

 

Welchen täglichen Sonnenschutz verwendet Ihr für Gesicht und Hals? Oder gehört Ihr eher zu der Fraktion „ich creme mich nur ein, wenn ich sonnenbade“? Was haltet Ihr von so einem Wanderpaket für Naturkosmetik?

  1. * Presse-Sample → Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für den Blog zur Verfügung gestellt.
0

24 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich will auch ein Wanderpaket haben! 😀 Wer organisiert das denn? Oder ist das ein beschränkter kleiner Kreis? Hätte durchaus Interesse, da ich manche Produkte hier sowieso nicht (mehr) benutze.

    Sonnenschutz, ja das leidige Thema. Hatten wir ja schon auf Twitter 😉 Ich finde die Innisfree und PC (hier hatte ich nur Pröbchen) bisher am besten, aber halt beides nicht wirklich NK. Dafür eben vegan und tierversuchsfrei. Mein nächster Versuch wird Biosolis, Alteya und 2 französische Marken, deren Namen ich schon wieder vergessen habe.
    Am Hals trage ich wie am restlichen Körper auch, einfach eine günstige Drogeriesonnencreme auf. Das mache ich seit Jahren, da ich mir bei dem Verbrauch (helle Haut, schnell Sonnenbrand etc.) keine teuren (NK-) Cremes leisten kann und will. Nur im Gesicht geht das nicht, da ich hier a) pingeliger bzgl. Inhaltsstoffen bin und b) so gut wie keine Sonnencremes vertrage. Entweder es bröselt, verträgt sich nicht mit Makeup oder brennt tierisch in den Augen.

    LG Valandriel

    0

    Antworten

      • Genau, das Wanderpaket wird über eine Facebook Gruppe organisiert. Da kann jeder mitmachen, der sich an die Regeln hält. Ob es da aber nun Beschränkungen bezüglich der Teilnehmeranzahl gibt, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht.

        Ein eigenes Wanderpakt, das wäre natürlich eine feine Sache. Da hatten einige von uns ja schon auf der Vivaness drüber gesprochen. Ich werde da mal drüber nachdenken die Organisation in die Hand zu nehmen, wenn meine Prüfungen vorbei sind. 😉

        Liebe Grüße,
        Jenni

        0

    • Oh ja, das (leidige) Thema hatte wir schon bei Twitter. Sonnenschutz beschäftigt mich momentan sowieso extremst, weil ich mich Dank des chemischen Peelings auch das erste Mal intensiv damit auseinander setze. 🙂

      Innisfree, da werde ich wohl auch nochmal einen Blick drauf werfen. Danke für den Tipp, liebe Valandriel. Meine Präferenz geht momentan eindeutig zu chemischen Filtern, einfach weil ich die schweren Konsistenzen von mineralischem Sonnenschutz im Gesicht nicht mag. Ich hoffe, dass mich hier Eco by Sonia und Kimberly Sayer noch vom Gegenteil überzeugen können. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Für das Gesicht benutze ich den Sonnenschutz von Kimberly Sayer und die getönte Feuchtigkeitscreme von Paula’s Choice aus der Resist-Serie. Bin total glücklich mit beiden Produkten.
    Auf das Wanderpaket freue ich mich schon 🙂
    Tolle Produkte hast du dir ausgesucht! 🙂
    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg
    Nicole

    0

    Antworten

    • Danke schön, liebe Nicole, ich bin auch sehr zufrieden mit meiner Ausbeute. Obwohl ich gerne noch mehr für mich gefunden hätte, alleine schon deswegen, weil ich noch so einiges zum Reintun gehabt hätte. 😉

      Ich bin super gespannt, was Du für dich findest Und drücke Dir die Daumen, dass das Paket trotz Poststreik schnell bei Dir ankommt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. Schön, über ein Wanderpaket von Carolin auf einem Blog zu lesen. Bei mir ist es jetzt das dritte und ich habe nun wirklich keine Schrankleichen mehr zu Hause ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Prüfungen! Ich schreibe jetzt auch Zweitsemesterprüfungen, da ist das mit dem Sonnenschutz für mich irgendwie lästig, aber da ich madara AHA benutze, muss es sein. Viel Spaß bei deinen neuen Entdeckungen.

    0

    Antworten

    • Herzlichen Dank, Ally und Dir natürlich ebenfalls ganz viel Erfolg für deine Prüfungen! 🙂

      Wie toll, dass Du über das Wanderpaket deine Schrankleichen loswerden konntest. Ich finde das Prinzip total toll und bin einfach begeistert, dass es so etwas gibt!

      Was benutzt Du denn für einen Sonnenschutz?

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Danke! Fürs Gesicht ist für meinen Geschmack Kimberly Sayer am besten, aber ich möchte ein Produkt finden, das ich für Körper und Gesicht verwenden kann, dafür ist sie mir zu teuer. Zwei Produkte sind mir zum mitnehmen zu unbequem. Aktuell leere ich eco cosmetics neutral lotion, die weißelt nur die ersten 10 Minuten und ist verträglich, aber ich muss schon etwas abpudern. Danach hole ich mir die von Tea Natura. Die von eco ist bestimmt in einem Monat leer.

        0

      • Aww, danke für deine Rückmeldung, liebe Ally. 🙂

        Also, wenn Kimberly Sayer habe ich ja schon viel Gutes gehört! Preislich (für das Gesicht) vollkommen okay bei der Menge, finde ich. Für den Körper wäre sie mir allerdings auch zu schade. Ein Produkt für Körper und Gesicht zu finden, das war auch mein Traum. Aber inzwischen habe mich davon etwas verabschiedet. Im Gesicht achte ich pingeliger auf die Inhaltsstoffe, deswegen darf es auch gerne etwas teurer sein. Für den ganzen Körper wäre mir das dann wieder zu schade, so dass hier was preiswerteres her muss. 😉

        Liebe Grüße,
        Jenni

        0

  4. Mal eine vielleicht dumme Frage: Warum ist der Sonnenschutz Pflicht, wenn man AHA oder BHA verwendet, wird die Haut dadurch empfindlicher? LSF 50 ist ja auch nicht gerade wenig. (-; Das wird vermutlich schwierig einen Sonnenschutz zu finden, der mineralisch ist und keinen weißen Film hinterlässt. So etwas habe ich noch nicht erlebt… Ich benutze die Sonnencreme von PH-cosmetics, das sind wirklich tolle Produkte mit einem basischen pH-Wert, aber hier hast du auch den weißen/gräulichen Effekt auf der Haut. Wenn du etwas gefunden hast, das nicht weißelt, lass es bitte wissen, das würde mich nämlich auch interessieren!

    0

    Antworten

    • Es gibt keine dummen Fragen, liebe Bettina. Eigentlich hast Du dir deine Frage schon selbst beantwortet: Die Haut wird lichtempfindlicher. Durch das chemische Peeling wird ja die oberste (abgestorbene, verhornte) Hautschicht abgetragen, die die darunterliegende „neue“ Haut zumindest etwas vor UV- Strahlen schützt. Der Eigenschutz der Haut wird also verringert, weswegen man da etwas nachhelfen sollte, als Schutz gegen Sonnenbrand und Hautalterung. 😉

      Ich persönlich greife lieber zu LSF 50, obwohl 30 allemal reicht. Eine Tagespflege mit Lichtschutz um 15 wäre mir allerdings etwas zu wenig. Hintergrund ist folgender: Das Erreichen des angegebenen Sonnenschutzes hängt sehr stark von der Auftragsmenge ab. Trägt man zu wenig auf (und man tendiert dazu zu wenig aufzutragen), verringert sich der Schutz proportional. Daher nehme ich lieber den hohen, trage großzügig auf und hoffe, dass der erreichte Schutz größer ist. Wenn ich übrigens eine NK- Sonnencreme finde, die nicht weißelt, keinen Grauschleier hinterlässt UND angenehm zu tragen ist, lasse ich es Euch hier sofort wissen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Liebe Jenni
    hier ich! Ich will da auch mitmachen. Wenn Ihr startet, lasst es mich gern wissen. Ich hab da auch ein paar Schätzchen 😉

    Ansonsten stehe ich dem Sonnenschutz ein bisschen traurig gegenüber. Ich weiß, dass er wichtig ist und für den Körper ist das auch fast problemlos. Aber das leidige Thema Gesicht 🙁 Ich weiß, dass eine Mineralfoundation nicht reicht, aber irgendwie traue ich mich nicht wild rumzutesten, wenn ich schon einfachste Cremes oder Toner nicht vertrage.
    Und in den meisten SSP sind ja noch einige verrückte Inhaltsstoffe mehr drin 🙁
    Och menno.

    Grünste Grüße

    0

    Antworten

    • Hehe, falls wir in Richtung (Blogger-) Wanderpaket was starten, erfährst Du es natürlich sofort, liebes Fräulein Immergrün. 🙂

      Was das Thema Sonnenschutz angeht, kann ich deine gemischten Gefühle sehr gut nachvollziehen. Ich habe mich ja selber sehr lange um das Thema gedrückt und nur auf meine Mineral Foundation gesetzt. Eben weil ich auch eine zickige Haut habe, die mich sofort mit Unreinheiten bestraft, wenn ihr etwas nicht passt. Aus dem Grund bin ich übrigens auch sehr gespannt, was passiert, wenn es dieses Jahr nochmal richtig Sommer wird. Sprich, ob ich von den Sonnencremes auch diese „Hitzepickelchen“ bekomme, weil die Haut darunter schwitzt.

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Ich nutze noch immer gern Kimberly Sayer.

    Das Wanderpaket hort sich toll an. Bei solchen Seifenpaketen habe ich schon mitgemacht. Für die nächste BBB im Winter habe ich mir was ähnliches ausgedacht, da müsste ich mal langsam in die Puschen kommen.

    0

    Antworten

    • Kimberly Sayer steht neben Eco by Sonia auf jeden Fall noch auf meiner Wunschliste. Wenn ich das richtig einschätze, dürften das von der Textur her die leichtesten Sonnencremes sein, die die Naturkosmetik hergibt. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  7. Liebe Jenni,
    so ein Blogger-Naturkosmetik-Wanderpäckchen klingt echt toll (: .
    Kimberly Sayer ist wirklich sehr sehr leicht! Der Duft ist allerdings auch stark, aber frisch/zitronig. Ich habe aber seit einiger Zeit den Verdacht, dass ich auf Zitronenöl/Lemongrassöl mit Pickeln reagiere…für den Alltag suche ich außerdem eher eine Creme mit LSF, die ich nicht schichten muss (KS muss man für LSF 30 auf jeden Fall schichten!). Jetzt habe ich mir wieder selbst etwas zusammengerührt aus einer Tagescreme und Mineralfoundation mit Titaniumdioxid und Zinkoxid. Im Alltag fühle ich mich damit gut geschütz, zumal die Menge an MF in der Creme deutlich höher ist als die, die ich sonst mit dem Pinsel auf mein Gesicht auftragen würde. Wenn ich in die Sonne gehe nehme ich mein kibio solaire Sonnenschutzfluid für’s Gesicht mit LSF 30, was durch die leichte Tönung nicht weißelt, aber leider nicht mehr erhältlich ist. Nächstes Jahr möchte ich dann unbedingt Eco by Sonya, Lavanila und John Masters testen (: . Und die eco cosmetics Kompaktfoundation steht nach wie vor auf meinem Wunschzettel *hehe*. Davon werde ich mir aber irgendwann vielleicht ein Pröbchen bei amazingy bestellen, um die Farbe erstmal zu testen. Viel Erfolg bei den Prüfungen und liebe Grüße (: .

    0

    Antworten

    • Danke schön, liebe Theresa. 🙂

      Dass man die leichte Sonnencreme von Kimberly Sayer schichten muss bzw. 3 Pumpstöße benötigt, um auf den ausgelobten Schutz zu kommen, habe ich auch schon gelesen. Das würde mich grundsätzlich nicht stören, wenn die Textur dabei angenehm ist und sie nicht weißelt. 😉

      John Masters Organics, stimmt, da war ja was. Den Sonnenschutz für das Gesicht würde ich auch gerne testen, allerdings ist mir das zur Zeit zu teuer. Bei KS und Eco by Sonia bekommt man für das gleiche Geld mehr als die doppelte Menge. Und da man mit Sonnenschutz ja auch nicht so sparsam umgehen soll, wie mit einer normalen Tagescreme, ist mir das dann doch etwas zu viel des Guten. Da siegt die (doofe) Vernunft. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  8. Ich finde es klasse, dass du eine gute Mengr Sonnenschutz nimmst. Glaube nämlich, dass die meisten zu wenig nehmen! Dann weißelt es natürlich auch mehr.

    0

    Antworten

    • Danke sehr, liebe beautyjungle. 🙂

      Ja, ich glaube auch, dass viele beim Sonnenschutz zu wenig Produkt verwenden. Ich habe mich aber auch schwer getan, vor allem am Anfang. Irgendwo hatte ich mal aufgeschnappt, dass man locker die 3fache Menge der Tagescreme nehmen kann. Aber wer macht das schon? Und gerade dieses Mehr an Produkt macht sich bei mineralischen Filtern deutlich bemerkbar. Wie gesagt, der Grauschleier bei der Melvita Prosun Sonnencreme bleibt den ganzen Tag.^^

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  9. Hallo Jenni,

    die Idee mit der Wanderbox finde ich genial! Ich hätte da zur Zeit beispielsweise drei Produkte für die ich keine Verwendung habe. Andererseits sind zwei davon auch echt schwierig (das eine stinkt und das andere ist schwierig in der Handhabung), deshalb weiß ich nicht ob ich die unbedingt jemandem zumuten möchte. =P Aber du hast auf jeden Fall tolle Produkte bekommen. Bis auf Joik kannte ich bspw. auch keine der Marken.

    Bei Sonnenschutz habe ich mittlerweile meine Einstellung ein wenig geändert. Mein Sonnenöl mache ich mir selbst und trage es auch nur auf, wenn ich mich in die Sonne lege oder morgens schon weiß, dass ich viel draußen bin. Ansonsten benutze ich ja Mineral Foundations, von denen ich auch denke, dass sie einen leichten Sonnenschutzeffekt haben.

    Viele Grüße

    0

    Antworten

    • Jep, das NK- Wanderpaket finde ich auch so ziemlich genial, liebe natty gyal. 🙂

      Deine Bedenken kann ich übrigens sehr gut verstehen. Ich habe von myrto ein Haarwachs in die Box getan, bei dem ich etwas unsicher war. Es ist noch gut, MHD lange nicht erreicht, kühl und trocken gelagert, dennoch haben sich in dem Wachs so feine Klümpchen gebildet. Das tut dem Ganzen keinen Abbruch, denn die schmilzen in der Hand beim Verreiben. Außerdem, es handelt sich um ein Naturprodukt, da kommt sowas schon mal vor. Faustregel ist, dass man das Produkt selber noch benutzen würde und das würde ich. Abgesehen davon, dass ich mit dem Haarwachs an sich eben nicht so gut klar komme, weil es nicht matt ist und zu wenig Halt bietet. Also habe ich es rein getan. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  10. Ein schöner Beitrag! Ich suche auch noch nach einem geeigneten mineralischen sonnenschutz. Früher habe ich gerne den von weleda verwendet, aber den darf es ja, der EU sei dank, nicht mehr geben. Im Moment verwende ich ein Produkt von dm fürs Gesicht,darüber dann meine alverde foundation, darunter ein Gel und eine Creme, beides NK.

    0

    Antworten

    • Danke schön, Alisa. 🙂

      Weleda hatte auch mal einen Sonnenschutz? Puh, das war dann definitiv vor meiner NK- Zeit. Wundern tut es mich aber ehrlich gesagt nicht, von Martina Gebhardt gab es ja auch mal so eine Serie, die aufgrund geänderter Richtlinien das Sortiment verlassen musste.

      Welchen Sonnenschutz verwendest Du denn genau? Und, bist Du zufrieden damit, Thema Weißeln & Co? 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.