Handpflege mit Primavera und MuLondon

Meine Hände sind momentan etwas strapaziert. Ich bin zwar grundsätzlich cremefaul, trotzdem ist das für mich eher untypisch, vor allem um diese Jahreszeit. Im Winter, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, da habe ich logischerweise meine Schwierigkeiten. Wer nicht? Aber jetzt, wo es so langsam endlich Frühling wird und die Temperaturen steigen? … Ich habe einen bzw. zwei Übeltäter in Verdacht: meine Seife und zu häufiges Händewaschen, auch in Form von Abwaschen und Handwäsche. Zum Glück habe ich momentan eine Handpflege gefunden, die selbst im schlimmsten Fall Abhilfe schafft.

Primavera Hand- & Nagelpflegebalsam Ingwer Limette

Verpackung: Plastiktube
Inhalt: 50 ml
Preis: 10,00 Euro
Siegel: NaTrue
Bezugsquelle/ INCI: z.B. Die Naturdrogerie

Bei dem Hand- & Nagelpflegebalsam Ingwer Limette* von Primavera handelt es sich um die ältere und leichtere der beiden Handcremes von Primavera. Was auch der Grund dafür ist, dass ich ihn in meiner Handtasche überall mit hin nehme, um mir gegebenenfalls auch unterwegs die Hände eincremen zu können. Weil ich on Tour aber zugegeben doch eher selten zur Handcreme greife, ist diese Tube noch etwas voller. Trotzdem lege ich hier Wert darauf, dass die Creme schnell einzieht und keinen störenden Film hinterlässt. Und genau das tut sie. Die Konsistenz würde ich persönlich als formstabil bezeichnen, denn der Handbalsam verläuft auf der Haut seeehr langsam und tropft nicht (beim Tippen dieser Zeilen für Euch getestet^^). Selbst beim Schräghalten der Hand bleibt er an Ort und Stelle. Verreibt man ihn aber zwischen den Händen, merkt man, dass er von leichter Textur ist. Direkt nach dem Eincremen der Hände kann ich schon weiter machen mit dem Schreiben. Normalerweise bin ich sehr pingelig, was das Anfassen von Dingen mit eingecremten Händen angeht, aber in dem Fall geht das klar. Meine Haut fühlt sich hinterher schön zart und gut gepflegt an. Im Sommer dürfte der Handbalsam Limette Ingwer als alleinige Handpflege für mich mehr als ausreichend sein. Er basiert auf Wasser, Jojobaöl, Glyzerin und Mandelöl. Der Duft ist spritzig frisch. Für meine Nase dominiert die Limette, die Schärfe des Ingwers nehme ich nur ganz leicht im Hintergrund wahr. Mein Exemplar befand sich zusammen mit drei kleinen Seifen in einem hübschen Geschenkset, das ich letztes Jahr als Messegoodie auf der Vivaness 2015 [Event] erhalten habe. Der Geschenkkarton steht übrigens auf meinem Schreibtisch (Esstisch) neben meinem Laptop und dient nun zur Aufbewahrung von ein paar Stiften und anderem Kleinkram.

Primavera Regenerierende Handcreme Lavendel Vanille

Verpackung: Plastiktube
Inhalt: 50 ml
Preis: 10,00 Euro
Siegel: NaTrue, vegan
Bezugsquelle/ INCI: z.B. direkt bei Primavera

Die Regenerierende Handcreme Lavendel Vanille* von Primavera ist noch relativ neu und etwas reichhaltiger als der Hand- & Nagelbalsam Limette Ingwer. Ich habe mein Exemplar dieses Jahr auf der Vivaness [Event] bekommen. Er basiert auf Wasser, Avocadoöl, Glyzerin und Mandelöl und ist noch etwas fester und formstabiler in der Konsistenz, was allerdings nur im direkten Vergleich mit dem Balsam auffällt. Beim Verreiben merkt man an der Textur schon, dass die Handcreme etwas reichhaltiger ist und auch nicht ganz so schnell einzieht wie der Limette Ingwer Handbalsam, aber immer noch schnell und gut. Sie hinterlässt lediglich einen leicht öligen und schützenden Film auf der Haut. Für tagsüber wäre das nicht mein Fall, weil ich damit nichts anfassen mag, aber für abends ist es ideal. Ein weiterer Aspekt, der ganz klar für die Anwendung am Abend spricht: Der Duft ist herrlich entspannend! Ich inhaliere ihn gerne ganz bewusst mit geschlossenen Augen. Für meine Nase dominiert auch hier der zuerst genannte Lavendel, unterstrichen von einer warmen Vanillenote. Ich liebe diese Kombination für abends – meine letzte Amtshandlung des Tages ist das Eincremen meiner Hände. Deswegen steht diese Tube an meinem Bett auf dem Nachtschrank und ist auch schon etwas leerer. Weitere Meinungen zu der Lavendel Vanille Handcreme von Primavera findet Ihr übrigens bei Beautyjagd und Herbs&Flowers, die beiden lieben den Einschlafduft mindestens genauso sehr wie ich.

MuLondon Organic Hemp Moisturiser

Verpackung: Glastiegel
Inhalt: 60 ml
Preis: 19,99 Euro
Siegel: keines, vegan
Bezugsquelle/ INCI: z.B. Ecco Verde

Eines Abends, als meine Hände vor dem Schlafengehen unangenehm spannten, kam ich auf die Idee den Organic Hemp Moisturiser von MuLondon über Nacht als Handmaske zu verwenden. Ich hatte den angebrochenen Tiegel aus einem Naturkosmetik- Wanderpaket noch im Badezimmer stehen. Dort wartete er auf einen passenden Einsatz als eine Alternative zu meinem Gesichtsöl, denn der Moisturiser ist sehr reichhaltig und basiert neben Sheabutter auf Hanfsamen- und Jojobaöl. Wasser ist keines enthalten. Der handgefertigte Moisturiser der britischen Marke erinnert mich sehr stark an eine selbst aufgeschlagene Shea- Sahne. Er hat eine luftige Konsistenz und beginnt auf der Haut durch die Körperwärme sofort langsam zu schmelzen. Vor dem Schlafengehen trage ich eine etwa haselnussgroße Menge auf beide Hände auf, massiere das Ganze ordentlich und sorgfältig ein und ziehe mir dann für die Nacht ein paar Baumwollhandschuhe über. Am nächsten Morgen ist von den strapazierten Händen nichts mehr zu spüren, im Gegenteil, sie fühlen sich gut gepflegt und genährt an und sind streichelzart. Weil mir der Organic Hemp Moisturiser von MuLondon nur als Gesichtspflege geläufig war, wollte ich bereits von einer Zweckentfremdung schreiben. Allerdings habe ich gesehen, dass er als Creme für das Gesicht, Hände und Füße, den Bauch und den Hintern ausgelobt ist. Alles richtig gemacht also. 🙂

Kennt Ihr eine oder mehrere der hier vorgestellen Handcremes? Was ist Euer Pflegetipp für strapazierte Hände?

  1. * Presse-Sample → Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für den Blog zur Verfügung gestellt.
0

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Bericht! Besonders gut gefällt mir, dass die Creme von Mulondon in einem Glastiegel angeboten wird. Ich versuche nämlich so gut es geht auf Plastik zu verzichten. Häufig gibt es dann fast nur die Möglichkeit, Kosmetika selbst herzustellen.

    0

    Antworten

    • Liebe Nicole, ja, da hast Du Recht. Ich mag es auch gerne, wenn Kosmetik in Glastiegeln kommt. Allerdings, nicht dass es hier zu Missverständnissen kommt, der Moisturiser von MuLondon ist keine Creme im klassischen Sinne. Er enthält nämlich kein Wasser und ist somit sehr reichhaltig. Im Gesicht würde ich ihn als Ölersatz verwenden. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  2. Ich muss wohl mal einen Blick auf die Ingwer Limetten Handcreme werfen -das sie schnell einzieht und keinen Film hinterlässt klingt nämlich super 🙂 Momentan nehme ich noch die Marillen Handcreme von Bigood, die ist auch extrem leicht, mir aber fast zu flüssig.
    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Mach das, liebe Pandas Mum. Ich finde sie unheimlich gut pflegend und trotzdem schön leicht. Wie gesagt, ich konnte direkt nach dem Eincremen mit einem guten Gefühl weiter tippen. Das war bei der Lavendel Variante schon nicht mehr möglich. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  3. die Primavera Creme mit Ingwer und Limette kenne ich, aber ich mag den Geruch überhaupt nicht.

    ich suche derzeit auch nach einer guten Handcreme, meine Hände schmerzen schon richtig…

    0

    Antworten

    • Oh, das tut mir Leid, liebe Pasadena, schmerzende Hände sind echt nicht schön. Ich kenne das auch. Früher waren sie bei mir teilweise so trocken, dass die Haut aufgeplatzt ist. Autsch.

      Ich kenne die Handcreme zwar nicht, aber in letzter Zeit haben viele von der von Eco Cosmetics geschwärmt. Kennst du die schon?

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  4. Hallo, toller Beitrag. Von Handcreme kann man nie genug haben. Ist bei mir jedenfalls so. Von primavera habe ich gerade eine probe in Gebrauch. Liebe Grüße von britti ♡

    0

    Antworten

    • Danke schön, liebe britti. Ich persönlich bin auch gut ausgestattet mit Handcreme. Ich habe welche im Schlafzimmer stehen, im Wohnzimmer. Dann eine in meiner Handtasche und im Rucksack für die FH…

      Und, wie gefällt dir die Handcreme von Primavera? 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Liebe Jenni,
    die Produkte klingen toll!
    Ich selber habe an der Primavera Handcreme mit Lavendel gerochen – sie roch mir leider etwas zu heftig. Wenn meine Hände zu trocken sind, habe ich bisher immer auf die sehr reichhaltige Creme von Dr. Scheller aus dem Rossmann genutzt – abends tat sie mehr als gut.
    Zur Zeit habe ich auch sehr trockene und vor allem sehr spannende Haut. Mir hat das Peeling von Joik (was auch für Füße ist) an der Stelle teilweise geholfen. Aber eine Universallösung habe ich leider auch nicht 🙁

    Grünste Grüße

    0

    Antworten

    • Oh, dann scheint das mit der trockenen Haut wohl nicht nur an mir zu liegen, sondern momentan wieder ein allgemeines Problem zu sein. Vielleicht die Wetterumstellung, jetzt wo es so langsam Frühling wird?!

      Eine Universallösung habe ich auch nicht, aber ich scheine mit der genannten Kombi echt gut zu fahren. Vor allem die Handmaske mit dem Moisturiser von MuLondon und Baumwollhandschuhen über Nacht wirkt Wunder. Hast Du diese schon mal probiert, liebes Fräulein Immergrün?

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Die Handcreme Ingwer-Limette hatte ich auch schon mal. Die habe ich auch immer in meiner Handtasche dabei gehabt! 😀 Super für unterwegs, weil sie eben keinen Film hinterlässt! Die Lavendel-Vanille Creme klingt aber definitiv interessant. Allein, weil Avocadoöl enthalten ist, würde ich die schon mal ausprobieren!

    0

    Antworten

    • Ah, noch jemand, der die Limette Ingwer Handcreme überall mit hingeschleppt hat.^^ Ich mag die für unterwegs echt gerne! Freue mich sehr, dass Du sie auch so gerne mochtest. Bezüglich der Lavendel Vanille, für mich schon alleine der Duft ist Grund genug. Einfach mal daran schnuppern. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  7. Hi Jenni! How wonderful that you’re enjoying your MuLondon moisturiser. I’m so happy that it’s helping your hands. Many thanks for the brilliant review. ☺

    0

    Antworten

    • Thank you for your comment on my blog and on Instagram, Boris. I am glad, that you enjoyed reading my review. 🙂

      Best wishes,
      Jenni

      0

      Antworten

  8. Ich schwöre auf die Pilogen Bio Bio Baby Handcreme für tagsüber (leicht, zieht schnell weg) und nachts für viel Pflege pure Sheabutter oder selbstgeschlagene Sheasahne auf die Hände mit Handschuhen. Die Primavera Ingwer Limette Handcreme hatte ich auch mal, aber den Duft konnte ich nicht wirklich leiden…

    0

    Antworten

    • Oh, danke für den Tipp, liebe Valandriel. „Leicht und schnell wegziehen“ klingt für tagsüber nämlich richtig gut. Nur Sheabutter hatte ich vor meiner NK Zeit schon mal ausprobiert, kam damit aber nicht so gut zurecht. Vielleicht sollte ich dazu nochmal einen Versuch wagen. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  9. Die Lavendel Vanille Creme klingt sehr spannend 🙂 Ich glaube, ich werde allerdings noch eine Ewigkeit meine Burt’s Bees Almond & Milk Creme aufbrauchen 😅 Die kann ich bei trockenen Händen übrigens sehr empfehlen. Allerdings ist sie sehr, sehr fettig und sie ist offensichtlich nicht vegan 😉
    Mein Vater (Handwerker) benutzt die Creme super gerne und das obwohl er den starken Amaretto/Marzipan Geruch gar nicht mal so gerne mag. Der wiederum ist Grund für mich, warum ich die Creme so gerne benutze. 😂

    0

    Antworten

    • Danke für dein Feedback, liebe Ronja. Von der Almond & Milk Cream von Burt’s Bees habe ich auch schon gehört, dass die mega reichhaltig sein soll und nur was für nachts ist. Ich habe davon nun auch endlich mal einen kleinen Probetiegel und werde es demnächst mal selber testen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  10. Die Ingwer-Limetten-Creme klingt ja toll! Ich kann mir den frischen Duft richtig gut vorstellen. Da ich viel am PC arbeite und extrem trockene Hände habe, ist eine Handcreme, die sehr schnell einzieht, ideal für mich. Danke für den Tipp!

    0

    Antworten

    • Liebe Caroline, genau das mochte ich ja neben dem tollen und frischen Duft so gerne an der Ingwer Limette Handcreme von Primavera, nämlich dass sie so schnell einzieht und nicht klebt.

      Danke für dein Feedback. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.