Im Vergleich: Pai Skincare Rosehip Oil und Maienfelser Rosenöl

Schon lange hatte ich ein Auge auf das Pai Skincare Rosehip Oil geworfen, das auf vielen Blogs hochgelobt wird, als ich Ende November 2013 zum ersten Mal bei Maienfelser Naturkosmetik bestellte (→ Meine Bestellung bei Maienfelser Naturkosmetik). Als Alternative für das besagte Gesichtsöl landete eines der Rosenöle der Manufaktur in meinem Einkaufswagen. Weil das meine Neugier allerdings nicht vollends befriedigte, kaufte ich mir kurze Zeit später doch noch das von Pai, um beide im Vergleich zueinander zu testen und darüber zu schreiben.

Wildrosenöl = Hagebuttenöl

Hagebuttenöl, gerne auch Wilrosenöl oder einfach nur Rosenöl genannt, stammt üblicherweise aus den Samen der Hagebutte. Es handelt sich also um ein Kernöl, das vor allem aus denen der Hundsrose oder auch Heckenrose (Rosa Canina) gepresst wird. Es hat gute hautpflegende und -regenerative Eigenschaften und wird daher gerne in der Kosmetik eingesetzt. Es eignet sich zur Anwendung bei reifer, trockener, schuppiger oder rissiger Haut. Es hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern und gibt ihr Elastizität, des Weiteren unterstützt es die Zellerneuerung. Außerdem zieht es schnell ein und ist auch für empfindliche Haut empfehlenswert.

Was ist nun aber das Besondere an den beiden Ölen?

1. Sowohl das Rosenöl von Pai Skincare, als auch das von Maienfelser werden nicht gepresst, sondern durch CO2- Extraktion gewonnen. Laut Hans-Peter Lindemann ist der Qualitätsunterschied zu dem kaltgepressten Öl gering. Allerdings weist das CO2- extrahierte einen etwas größeren Anteil an Inhaltsstoffen auf.

2. Bei beiden Ölen handelt es sich nicht um reines Kernöl, sondern um Öl aus der ganzen Frucht. Es wird aus Kern UND Fruchtfleisch inklusive Schale gewonnen. Der Gesamtextrakt weist einen höheren Anteil an Sterinen und Carotinen auf, was auch der Grund für die intensivere orange- rote Farbe ist.

Verpackung, Inhalt, Preis, Siegel

Vergleich Pai Skincare Rosehip Oil Maienfelser RosenölDas Rosehip Oil von Pai Skincare befindet sich in einem kleinen Fläschchen aus milchig- transparentem Glas. Im Deckel ist eine Pipette integriert, mit der sich der Inhalt tröpfchenweise sehr genau dosieren lässt. Das Ganze kommt in einem weißen Umkarton mit gelblich- orangefarbenen Akzenten daher. Auf dem Glas und dem Karton sind jeweils das Pai- Logo und die namensgebende Komponente, die Hagebutte, abgebildet. In der Flasche befinden sich 30 ml des Öls, der Preis dafür liegt bei 24,00 Euro UVP. Bezugsquellen in Deutschland sind u.a. Amazingy oder Die Naturdrogerie. Das Rosehip Oil ist vegan und durch die britische Soil Association als Naturkosmetik zertifiziert.

Das Rosenöl von Maienfelser befindet sich in einer kleinen Braunglasflasche mit Tropfer. Die Entnahme gestaltet sich etwas ungenauer und aufgrund der Zähflüssigkeit des Öls etwas schwieriger. Meist muss ich durch fingerklopfen auf die Flasche nachhelfen, damit sich überhaupt ein Tropfen löst. Manchmal passiert es dabei aber, dass so ein ganzer Schwall auf einmal aus der Öffnung austritt. Das Etikett ist maienfelsertypisch gestaltet und enthält neben Produkt- und Markennamen noch ein paar allgemeine Angaben zum Öl, sowie das Mindesthaltbarkeitsdatum. In meiner Flasche befinden sich 20 ml, für die ich 13,00 Euro bezahlt habe. Es gibt auch eine 50 ml- Größe für 29,00 Euro. Neben meinem Rosenöl BIO CO2 – ganze Frucht gibt es bei Maienfelser noch zwei weitere, also insgesamt drei verschiedene Rosenöle. Bei den anderen beiden handelt es sich allerdings um reine Kernöle. Das Rosenöl fett BIO – Hagebuttenkernöl wird mechanisch gepresst, während das Rosenöl BIO CO2 – Hagebuttenkernextrakt ebenfalls aus CO2 Extraktion stammt. Als Naturkosmetik zertifiziert sind die Produkte von Maienfelser nicht, sie haben aber eine sehr hohen Qualitätsstandard. Das Öl trägt das deutsche Bio- Siegel.

Pai Skincare BioRegenerate Rosehip Oil

Inhaltsstoffe und Herstellerangaben

Ingredients (Inhaltsstoffe)
Rosa canina seed extract (Hagebuttenkernöl → hautpflegend), Rosa canina fruit extract (Hagebuttenfruchtöl → hautpflegend), mixed tocopherols (Vitamin E → Antioxidans)

Das sagt der Hersteller
Hagebutte ist der ultimative Haut-Multitasker. Bei regelmäßiger Anwendung verbessert es Hautstabilität und -elastizität. Die Power von Retinol ohne Reizungen – Hohe Level an Transretinolsäure werden direkt in die Epidermis geliefert, wo sie sich in Vitamin A umwandelt und so den natürlichen Heilungsprozess der Haut antreibt. Klinische Studien zeigen, dass Hagebutte wirksam die Erscheinung von Narben, Dehnungsstreifen, Sonnenschädigung und Fältchen verbessert. Rosehip BioRegenerate™ ist einzigartig, indem es konzentriertes Fruchtöl der Hagebutte enthält. (Deutsche Quelle: Amazingy)

Maienfelser Naturkosmetik Rosenöl Bio CO2

Inhaltsstoffe und Herstellerangaben

Ingredients (Inhaltsstoffe)
Rosa canina (Hagebuttenöl → hautpflegend)
aus Deutschland, CO2- Gesamtextrakt, 100% pur

Das sagt der Hersteller
Wildrosenöl zählt zu den wertvollsten Ölen in der Hautpflege, da seine pflegende und hautregenerative Eigenschaft schon immens ist. Es gibt der Haut Elastizität, unterstützt die Zellerneuerung und eignet sich hervorragend bei reifer, trockener, schuppiger oder rissiger Haut. Es besitzt einen legendären Ruf zur Pflege bei der Nachbehandlung der Haut bei Verbrennungen und hat die Fähigkeit, den Feuchtigkeitsmantel der Haut zu stabilisieren, damit sie genügend Feuchtigkeit speichern kann. Es ist auch für empfindliche Haut hervorragend geeignet und zieht relativ schnell und gut ein. Hier wird die ganze Hagebutte extrahiert, nicht nur der Kern. Durch den hohen Anteil der Carotine in den Schalen ergibt dies ein orange-rotes Öl.

Das sagt Kleines Gehopse

Vergleich Pai Skincare Rosehip Oil Maienfelser RosenölDie Konsistenz des Pai- Öls ist im Vergleich zu dem von Maienfelser eher flüssig, das dagegen etwas dicker und zäher ist. Aus der Flasche entnommen verläuft ersteres schneller und fühlt sich insgesamt etwas öliger an.

Die Farbe des Rosehip Oils von Pai Skincare ist leuchtend orange, das von Maienfelser ist dunkler, fast schon rot. Aufgetragen färbt zweiteres das Gesicht karottig-orange. Ich habe mich beim ersten Benutzen total erschrocken und es voller Panik gleich wieder abgewaschen. Die Farbe zieht über Nacht aber vollständig ein, zurück bleibt nur eine ganz leichte Tönung, die aber spätestens mit dem Waschen am Morgen ebenfalls verschwunden ist. Das Öl von Pai wiederum hinterlässt keine sichtbare Farbe auf der Haut. Der Duft ist bei beiden sehr ähnlich. Es riecht leicht fruchtig nach Hagebutte. Der Geruch vom Rosehip Oil ist etwas dezenter, das Rosenöl von Maienfelser riecht etwas strenger.

Zur Anwendung entnehme ich drei bis vier Tropfen des Pai- Öls mit der Pipette. Bei der Maienfelser Variante nehme ich in etwa die gleiche Menge. Das Ganze verreibe ich erst etwas zwischen den Fingerspitzen, verteile es dann großflächig auf dem angefeuchteten Gesicht und massiere es kurz in die Haut ein. Aufgrund der enthaltenden Transretinolsäure, einer Vorstufe von Retinol (Vitamin A), sollte das Öl möglichst nur abends verwendet werden. Vitamin A ist nicht lichtstabil und wird das ganze Jahr über durch UV-Strahlen zersetzt, was Irritationen hervorrufen kann.

Die Wirkung von beiden Wildrosenölen ist ausgesprochen gut. Vor allem auf lange Sicht verfeinern sie das Hautbild. Unreinheiten verheilen unkomlizierter, Rötungen und Pickelmale klingen etwas schneller ab. Dadurch wirkt das Erscheinungsbild insgesamt etwas ebenmäßiger. Als alleinige Pflege ist Gesichtsöl für mich nicht ausreichend. Ich benötige zusätzlich Feuchtigkeit, also trage ich darunter noch eine leichte Creme auf. Auf diese Weise wird meine Haut schön weich und geschmeidig.

Fazit

Das Rosehip Oil von Pai Skincare ist meiner Meinung nach leichter zu beziehen. Es ist in Beautykreisen außerdem sehr viel bekannter, weil schon auf vielen Blogs darüber berichtet wurde. Einen sehr ausführlichen und lesenwerten Artikel findet Ihr zum Beispiel bei Julie von Beautyjagd. Aber auch Anita von Anitas Welt, Ginni von Sugarlime und Shelynx von Der blasse Schlimmer haben schon darüber geschrieben, um nur ein paar weitere zu nennen. Das Rosenöl von Maienfelser ist zwar weniger bekannt, aber nicht schlechter. Meinem subjektiven Eindruck nach ist es sogar qualitativ höherwertiger und stärker konzentriert als das von Pai. Ich kann abschließend ehrlich gesagt nicht sagen, welches der beiden Öle mein Favorit ist. Jedes für sich ist wirklich gut und hat seine Stärken und Schwächen. Für welches man sich letztendlich entscheidet hängt also vom ganz persönlichen Geschmack ab.

Kennt Ihr entweder das Rosehip Oil von Pai Skincare oder das Rosenöl von Maienfelser? Oder vielleicht sogar beide? Habt Ihr schon mal ein Öl zur Gesichtspflege verwendet?

0

28 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein schöner und ausführlicher Vergleich, toll! Ich habe das Öl von Pai leider nicht so gut vertragen, bin aber dennoch von dessen Qualität überzeugt. Das von Maienfelser hört sich auch toll an, aber wahrscheinlich werde ich es ebenso wenig vertrage, bin da jetzt vorsichtig.
    Vielen Dank für die Verlinkung 🙂

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen, Ginni und danke schön. 🙂

      Jede Haut ist anders und reagiert unterschiedlich. Der eine verträgt es, der andere leider nicht. Schade, dass du zur zweiten Sorte gehörst. Ich denke, dass es Dir mit dem Maienfelser Roseöl ähnlich ergehen würde. Trotzdem, ich finde „negative“ Meinungen auch immer sehr hilfreich. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  2. Danke für diesen schönen Vergleich! Ich verwende schon lange das Pai Öl und bin sehr zufrieden damit. Alternativen interessieren mich aber immer 🙂
    Ich muss sagen, dass mich bei dem Mainfelser Öl der Tropfer ziemlich abschreckt. Finde ein Pipette viel praktischer, vor allem weil man bei so nem Öl ja nicht zu viel erwischen sollte. Aber man könnte es sich ja vielleicht umfüllen.
    Sehr interessant finde ich, dass die beiden Öle in Konsistenz und Geruch so unterschiedlich sind. Wobei mich dieser tönende Effekt vom Mainfelser bestimmt auch anfangs erschrocken hätte.
    Fazit: Falls ich mal bei Mainfelser bestelle, überlege ich es mitzubestellen, alleine wäre es für mich als Österreicher aufgrund der Versandkosten nicht rentabel.

    Liebe Grüße
    🙂

    0

    Antworten

    • Vielen Dank, Cupcakes and Berries. 🙂

      Ich war bei der ersten Benutzung des Maienfelser Rosenöls auch erstaunt wegen der Konsistenz. Es war nicht so flüssig, wie ich es erwartet hatte, sondern etwas dicker. Es ist zwar auch ein Öl, aber es fühlt sich eben nicht so ölig wie das von Pai Skincare. Es ist etwas weniger reichhaltig, würde ich sagen.

      Die Pipette ist zwar schon praktischer, aber dosierbar ist das Öl mit Tropfer auch. Man muss nur eben etwas vorsichtiger sein. Zur Not, einfach umfüllen, daran hatte ich auch schon gedacht. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  3. Danke für diesen sehr schönen Vergleich. Noch kenne ich keines der Öle, das Rpsenöl habe ich allerdings bei meiner letzten Bestellung bei Maienfelser mitbestellt, ich bin schon sehr gespannt auf es. Eine meiner Pipetten müsste auf die Flasche passen, dann sollte es auch mit der Entnahme besser gehen.

    0

    Antworten

    • Lieben Dank, Julchen. 🙂

      Ich bin sehr (!) gespannt, wie Du das Rosenöl von Maienfelser findest und drücke Dir die Daumen, dass Du damit gut zurecht kommst.

      Normalerweise sind diese Braunglasflaschen ja genormt, mit dem richtigen Pipetten- Deckel sollte das eigentlich passen. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  4. ich verwende das pai öl ja schon seit monaten und finde es toll. es hat meine haut wirklich verbessert. sie ist feiner geworden. ich liebe den geruch und wie es sich auf der haut anfühlt. zudem zieht es super schnell ein und hinterlässt ein tolles hautgefühl 🙂
    aufgrund der schlechteren entnahme und der färbung der haut würde ich nicht zu dem öl von maienfelser greifen.

    0

    Antworten

    • Danke für dein Feedback, Mo. Genau diesen Effekt auf die Haut meine ich, sie wirkt feiner, ebenmäßiger. Es macht bei mir schon was aus, wenn die Rötungen und Pickelmale ehemaliger Unreinheiten schneller verschwinden. 🙂

      Die Färbung der Haut stört mich zum Beispiel gar nicht, abgesehen davon, dass es schon lustig aussieht. Aber ich verwende das Rosenöl eh nur abends, von daher ist es mir egal. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  5. Danke für den Vergleich! =)

    Ich liebäugele schon länger mit beiden Ölen, aber konnte mich für keins entscheiden. Maienfelser mag zwar etwas günstiger sein, aber eine Pipette finde ich für ein Gesichtsöl (va. wenn es nicht gerade billig ist) besser zum dosieren.
    Mal schauen, was ich mir irgendwann zulegen werde! =)

    LG

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen, Valandriel Vanyar. 🙂

      Julchen hat es hier in den Kommentaren erwähnt und mich auf die Idee gebracht. Oft sind die Braunglasflaschen genormt. Man müsste dafür sogar separat einen Deckel mit integrierter Pipette kaufen können. Eventuell bekommt man sowas sogar in der Apotheke. Das wäre jedefalls ideal! 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  6. Das erinnert mich daran, dass ich ja schon ewig eine Review zum Pai Öl schreiben wollte.^^ Ich hab’s vier Wochen getestet und mag dadurch grundsätzlich die Benutzung eines Öl, aber leider hatte es bei mir keinen wirklichen Effekt. Mag wohl auch an meiner eher trockenen Haut liegen; auf einem englischen Blog hatte jemand das selbe Problem, was ich dann doch ganz beruhigend fand, weil es überall sonst so gelobt wurde.
    Interessant finde ich, dass die CO2-Extraktion wohl doch nicht so einen großen Unterschied macht, obwohl das Pai ja immer hochgelobt wird.
    Entscheiden zwischen beiden könnte ich mich wohl nur schwer; mir gefallen Design und Handling bei Pai etwas besser (welches meine Haut übrigens auch leicht färbt); bei Maienfelser mag ich das „Drumherum“.

    0

    Antworten

    • Danke schön für Dein Feedback, strawberrymouse. Schade, dass Du keinen wirklichen Effekt bei Dir feststellen kannst.

      Genau aus dem Grund fällt es mir schwer mich für einen Favoriten zu entscheiden. Es gibt bei beiden Vor- und Nachteile, daher bleibt es letzten Endes Geschmackssache.

      Ich habe ehrlich gesagt auch etwas das Gefühl, dass von/bei Pai Skincare der Unterschied größer gemacht wird als er tatsächlich ist. Aber damit lässt sich hat hervorragend werben. 😉

      Bei Maienfelser auf der Homepage findet man auch die genaue Ölzusammensetzung. Im Vergleich zum reinen Kernöl ist zwar schon ein Unterschied erkennbar, aber nicht so groß, wie ich vermutet hätte. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  7. Auch ich bin eine Pai Anhängerin 🙂
    Bestelle aber gerne direkt bei Pai, es gibt schon lange keine Versandkosten mehr und es gibt immer so tolle Aktionen über den Newsletter.

    Das Pai Öl hat eine schönere und praktischere Verpackung. Mich schreckt auch der hohe Versandpreis von Maienfelser vom häufigen Bestellen ab… Aber es scheint ja, als würde man hier eher nach Gefühl entscheiden müssen 🙂

    0

    Antworten

    • Danke für Dein Feedback, beautyjungle. Direkt bei Pai Skincare zu bestellen ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, vor allem wenn gerade eine Aktion läuft. So hatte ich ja zu meiner bestellten Geranium & Thistle Cream noch den Cleanser dazu bekommen. 😉

      Die hohen Versandkosten bei Maienfelser schrecken mich auch davon ab öfter mal eine Kleinigkeit zu bestellen… In dem Fall ist es eine reine Bauchsache. Eine unterschiedliche Wirkung konnte ich nicht feststellen. Ich bin gespannt, was andere Beauties noch von dem MF Rosenöl berichten werden. 🙂

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  8. Sehr, sehr spannend. Vielen Dank für diesen Artikel. Ich hatte mich immer schon gefragt, wie vergleichbar diese Öle sind. Ich benutze mein Pai Öl sehr gern und es ist immer noch halb voll. Es ist sowas von ergiebig, das ist echt toll.

    0

    Antworten

    • Danke schön, Heli. 🙂

      Ja, das Rosehip Oil von Pai ist wirklich super ergiebig! Leider lässt sich bei dem Rosenöl von Maienfelser nicht erkennen, wie viel noch in der Flasche ist. Subjektiv betrachtet ist das von Pai ergiebiger. Aber. Objektiv benutze ich das Rosenöl von MF häufiger und in der Flasche sind 10 ml weniger drin. Also, schwer zu beurteilen.

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  9. Wieder ein sehr interessanter Beitrag von dir *Daumen hoch* 🙂 ich bin vom Pai Öl auch immer noch total begeistert, verwende es seit fast zwei Monaten täglich (mittlerweile nur noch abends) und das Fläschen ist noch fast voll, einfach toll wie ergiebig es ist ^^

    Ich finde auch das sich mein Hautbild in der Zeit etwas verbessert hat, ob es nur am Öl liegt oder an der Kombination: Hydrolat + Pai Creme + Pai Öl, kann ich nicht wirklich sagen aber meine Haut (und somit auch ich ^^) ist ziemlich zufrieden damit 🙂

    Liebe Grüße

    0

    Antworten

    • Herzlichen Dank, Julietta, schön, dass Dir der Beitrag zu gut gefällt. 🙂

      Ich freue mich, dass Du mit dem Rosehip Oil von Pai so zufrieden bist und sich Dein Hautbild sichtlich verbessert hat. Da spielt es auch keine große Rolle, ob es nur an dem Öl oder auch an der Creme in Kombination mit einem Hydrolat liegt. Die ist ja schließlich auch toll. 😀

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  10. Ich will mir schon lange das Pai Rosehip Oil bestellen, der Preis ist allerdings viel um nur ein bisschen auszuprobieren. Danke für den Vergleich!

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen! 🙂

      Ja, der Anschaffungspreis ist schon nicht unbedingt günstig. Und gerade wenn man nicht weiß, wie die eigene Haut darauf reagiert, kann ich das Zögern voll verstehen. Aber wenn Du mit dem Öl gut zurecht kommst, lohnt es sich durchaus, denn so ein Fläschchen hält ewig! 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  11. Ich kenne nur das Pai-Öl und verwende es nach wie vor auf täglicher Basis. Jeweils morgens und da bin ich sehr dankbar, dass es nicht abfärbt. Somit wäre das Maienfelser Öl leider nichts für mich, da ich ja fettfreie Nachtpflege betreibe und das Öl so gar nicht nutzen könnte.
    Vielen Dank für die Verlinkung!

    0

    Antworten

    • Gerne geschehen, Anita. 🙂

      Genau das meine ich: Jeder muss für sich selbst entscheiden, welches Öl besser zu einem passt. Denn jeder von uns hat andere Anforderungen und Erwartungen. Da ist das Färben ein gutes Beispiel für! 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  12. Ich hab schon mehrere Postings zu dem Pai Öl gelesen und zögere auch es zu bestellen. Ich bin verunsichert ob ich es vertrage und dafür ist es schon teuer… Aber ich freue mich immer wieder darüber zu lesen. 🙂
    Der Vergleich ist toll! Vielen Dank!
    Lg

    0

    Antworten

    • Danke schön, Lyndywyn. 🙂

      Klar, wenn man etwas nicht verträgt, ist es immer schade um das Geld. Egal, wie viel es kostet. Bei Amazingy gibt es einen Probenservice. 5 Proben nach Wahl für 7,95 Euro inkl. Versand. So könntest Du es vorher testen, wenn Du möchtest. 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

  13. Interessant die beiden Öle verglichen zu sehen! Ich hatte mich auch am Anfang nach einem anderen umgesehen und mich für Primavera entschieden, empfand es aber irgendwie als „lascher“… vllt. auch rein subjektiv. – Mit dem Pai Öl bin ich jetzt seit 2 Jahren sehr glücklich.

    Hab vielen Dank für den freundlichen Link. – Ich wünsche Dir frohe Weihnachten! (PS: Habe den Artikel jetzt erst entdeckt, nicht wundern 🙂 )

    0

    Antworten

    • Ui, vielen, lieben Dank für deinen Kommentar, Shelynx. Ich freue mich sehr darüber. Dein verlinkter Beitrag war es u.a., der mich dazu gebracht hat, das Rosehip Oil von Pai Skincare unbedingt mal ausprobieren zu müssen 😉

      Ich hatte vor einiger Zeit (noch vor dem Blog) ein Hagebuttenkernöl, no name, ich weiß gar nicht mehr, woher das war. Das war aber auch „lascher“, wie Du so schön sagst. Die Beschreibung trifft es ganz gut.

      Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
      Jenni

      0

      Antworten

  14. Liebe Jenni, das Pai Rosehip Oil möchte ich unbedingt mal testen.
    Da ich Pipetten bei Gesichtsölen bevorzuge wäre das von Maienfelser wohl eher nichts für mich, auch wenn mich die Konsistenz deiner Beschreibung und des Bildes nach zu urteilen ein wenig an mein geliebtes Antipodes Apostle Serum erinnert (: .
    Danke für den ausführlichen Vergleich und liebe Grüße.

    0

    Antworten

    • Danke für den tolles Feedback, liebe Theresa! Beide Öle sind absolut toll. Ich persönlich halte dennoch das Rosenöl von Maienfelser für absolute Spitzenklasse. Schon alleine, weil es aus einer kleinen Manufaktur stammt und alles andere als Massenware ist. Das macht sich in Sachen Qualität einfach bemerkbar. Spannend finde ich, dass es deinem Serum von Antipodes so ähnlich ist. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.