Martina Gebhardt Young & Active Tonic [Review]

Eigentlich wollte ich ja endlich die Gesichtscreme von Soley Organics aus meiner ersten Biobox Beauty & Care im Juni verwenden, nachdem ich die Melissencreme von Dr. Hauschka im August aufgebraucht habe. Ich wollte vorher nur schnell das Probensachet der Martina Gebhardt Young & Active Cream ausprobieren, weil ich gerade passend dazu den Cleanser [Review] aus der selben Reihe benutze. Nur leider hat mir die Creme so gut gefallen, dass ich mir sofort das Kleingrößenset zugelegt habe, um diese ausgiebiger über einen längeren Zeitraum testen zu können. In dem Set ist auch das Tonic enthalten, das ich Euch heute gerne vorstellen möchte.

Verpackung, Inhalt, Preis

Das Tonic gibt es als Normalgröße mit 100 ml und als Kleingröße mit 30 ml Inhalt zu kaufen. Der Preis liegt bei 9,20 Euro bzw. 6,10 Euro UVP. Es befindet es sich in einer hochwertigen und edlen Glasflasche mit einem schlichten Etikett in Türkisblau/Grün mit weißer Aufschrift des Marken- und Produktnamens. In der kleinen Version kommt das Fläschchen bereits mit einem Zerstäuber- Aufsatz daher, während man diesen bei der Fullsize bei Bedarf für 2,60 Euro dazu kaufen muss. Ich bevorzuge es mir den Toner direkt in das Gesicht zu sprühen. Das macht die Anwendung einfach, hygienisch und ergiebig. Auf diese Weise gelangen weder vermehrt Keime und Bakterien in das Produkt, noch wird etwas davon in einem Wattepad verschwendet. Ich benutze die Kleingröße seit knapp einem Monat und es ist noch ca. ein Drittel des Produktes enthalten.

Inhaltsstoffe

Wasser, Alkohol°, Melissenhydrolat°, Schlüsselblumentinktur°, Johannisbeerblatttinktur°, Johannisbeerfruchttinktur°, Süßholzwurzeltinktur°, Kornblumentinktur°, spagyrischer Auszug von Schlüsselblume°, echte äth. Öle*, Melissenöl°, Lemongrasöl°, Rosmarinöl°, Geraniol**, Citronellol**, Linalool**, Citral**, Limonene**, Farnesol**
° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

Das sagt der Hersteller

Leichte Systempflege für die junge Mischhaut. Erleben Sie diese frische, sommerlich leichte und sportive Pflegelinie für die junge Mischhaut ab 20. Kräuterextrakte mit Johannisbeere erfrischen und verleihen der jungen Mischhaut einen strahlenden Teint.

Das sagt Kleines Gehopse

Young&Active TonicDie Konsistenz des Young & Active- Tonics ist flüssig wie Wasser. Es ist farblos und durchsichtig. Der Duft ist ein Traum: leicht und erfrischend nach Zitronenmelisse mit einem Hauch Minze. Leider verfliegt der Geruch sehr schnell und hält sich nicht auf der Haut. Die Anwendung ist sehr einfach: Ich sprühe jeweiles morgens und abends nach der Reinigung zwei Pumpstöße in mein Gesicht (je links und rechts einen auf die Wange) und verteile diese leicht reibend und klopfend im ganzen Gesicht. Der Sprühnebel ist leider nicht ganz so fein wie bei dem Gesichtstonikum Spezial von Dr. Hauschka [Review], das ich vorher verwendet habe. Aber das stört mich persönlich nicht. Die Wirkung ist gut. Ich habe das Glück, dass ich den Alkohol, der sich gleich auf Platz zwei der INCI- Liste befindet, gut vertrage. Das Gesichtswasser trocknet meine Haut nicht aus. Es klärt und erfrischt die Haut nach der Reinigung.

Fazit

Das Tonic aus der Young & Active- Serie klärt sanft ohne die Haut auszutrocknen. Morgens benutze ich darauf direkt meine Gesichtscreme. Abends nach der Reinigung ist es das letzte, was ich verwende. Denn auch Martina Gebhardt empfiehlt die fettfreie Nachtpflege. Meiner unreinen Mischhaut tut das Gesichtswasser gut, mein Hautbild hat sich während der Anwendung nicht verschlechtert und ich habe keine Pickel davon bekommen. Ich bilde mir sogar ein, dass es gegen Unreinheiten und Entzündungen wirkt. Toll finde ich außerdem, dass es wie alle Produkte von Martina Gebhardt das Demeter- Siegel trägt.

Eine weitere Meinung findet Ihr übrigens bei Valandriel Vanyar auf Ihrem Blog Die Schwarze Schönheit. Leider verträgt sie es nicht so gut, weil der enthaltende Alkohol ihre Haut auf Dauer austrocknet.

Welches Gesichtswasser benutzt Ihr zur Zeit? Kommt Ihr mit Alkohol in Eurem Toner zurecht?

0

14 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich verwende momentan das Gesichtstonikum spezial von Dr. Hauschka und meine Haut kommt mit dem Alkohol hervorragend zurecht, was ein Glück.

    0

    Antworten

    • Mit dem Gesichtstonikum Spezial vom Doc kam ich ja auch super zurecht. Ich vertrage den Alkohl also anscheinend ganz gut. Obwohl ich eher zu trockener als fettiger Mischhaut neige. Was ein Glück, Du sagst es 🙂

      0

      Antworten

  2. Ich bin ja ansonsten riesiger MG-Fan, aber das Alkohol in den Tonern stört mich schon etwas. Den Salvia-Toner benutze ich seit der Umstellung und da merke ich schon, dass er austrocknet (deshalb setze ich ihn dann gezielt ein).
    Ich habe jetzt übrigens die Foot Cream getestet und finde sie tatsächlich etwas besser als den Balm 🙂

    0

    Antworten

    • Jede Haut ist ja bekanntlich anders… Ich bin froh, dass ich mit dem Alkohol darin klar komme. Ein gezielter Einsatz ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, wenn der Toner im Dauergebrauch zu austrocknend wirkt.

      Cool, freut mich, dass Dir die Foot Cream von MG so gut gefällt 🙂

      0

      Antworten

  3. Hihi, danke fürs Verlinken!
    Freut mich, dass du so gut mit dem Tonic zurecht kommst =) Die ersten Tage dachte ich auch, dass es klappen würde, aber dem war leider nicht so.
    Habe schon sehr viele Tonics mit Alkohol durch und alle waren nichts. Daher ist mein nächster Schritt: Maienfelser Hydrolate ohne Alkohol.

    0

    Antworten

    • Bitte schön! Ich persönlich lese ja auch gerne mehrere Meinungen zu einem Produkt. Und Dein Beitrag ist eine schöne Ergänzung, wie ich finde, gerade weil Du etwas andere Erfahrungen gemacht hast als ich 😉

      Die Hydrolate von Maienfelser möchte ich auch gerne noch testen. Ich bin gespannt, wie Du sie findest!

      0

      Antworten

  4. Mir geht es mit Alkohol im Gesichtswasser genau wie der schwarzen Schönheit 🙁 Ich muss unbedingt meine Gesichts-Routine auf dem Blog updaten.

    Die Sheabutter-Linie von MG ist meines Wissens ohne Alkohol, da werde ich mir sicher mal die Probiergrössen besorgen und dann mal testen.

    0

    Antworten

    • Ja, ich glaube auch, dass im Sheabutter- Tonic kein Alkohol enthalten ist. Vielleicht ist das ja wirklich was für Dich? Außerdem soll der Duft ganz toll sein 🙂

      Ich würde mich freuen, wenn Du berichtest, wenn Du die Kleingrößen getestet hast?!

      0

      Antworten

  5. Früher habe ich unglaublich viel Gesichtswasser benutzt und auch wirklich regelmäßig. Jetzt habe ich immer das Gefühl, dass meine Haut eher Feuchtigkeit braucht, deshalb überspringe ich meistens diesen Schritt und gehe vom Gesicht waschen gleich zum eincremen über. Aber dein toller Post hat mich wieder dazu animiert das Thema Gesichtswasser nochmal anzugehen und mich auch mal nach einer guten naturkosmetischen Variante wie z.B. das von Martina Gebhardt das du vorgestellt hast umzuschauen 😉 Danke dafür! 😀

    0

    Antworten

    • Danke schön, es freut mich zu lesen, dass ich dich mit meinem Post wieder dazu animiert habe eine Gesichtswasser zu benutzen 🙂

      Ich trage meine Tagescreme immer auf das noch feuchte Gesicht auf, so braucht man weniger und es lässt sich leichter verteilen. Schon alleine das ist ein guter Grund für ein Tonic dieser Art 😉

      Liebe Grüße

      0

      Antworten

      • Das ist schön, Julia, die Sheabutter- Reihe steht definitiv auch noch auf meinem Wunschzettel 🙂 Ich bin gespannt, wie Du mit dem Tonic zurecht kommst!

        0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.