Aufgebraucht im Februar 2016 [Kurzreview]

Aufgebraucht im Februar 2016

Nachdem die Vivaness mich Mitte Februar ziemlich gefordert hat, ich die Woche danach fast meine komplette Zeit in die zwei bis vier Beiträge darüber investiert habe und ich das Wochenende danach auf einem Auswahlseminar war, das ich ebenfalls vorbereiten musste, bin ich die letzte Woche nicht wirklich aus dem Knick gekommen, was den aktuellen Aufgebraucht- Post angeht. Dazu kommt, dass die Vorlesungen in der FH wieder los gehen und ich mich wieder auf einen neuen Blog- Rhythmus einstellen muss. Bitte entschuldigt also, dass ich Euch erst heute mit ein wenig Verspätung meine im Februar aufgebrauchten Produkte zeige. Mit von der Partie sind dieses Mal u.a. Alterra, i+m Naturkosmetik und Weleda.

Alterra Cremeseife Lavendel & Bio- Malve

Verpackung: Plastikspender
Inhalt: 300 ml
Preis: 1,35 Euro
Siegel: NaTrue, vegan
Bezugsquelle/ INCI: Rossmann (aktuell nicht erhältlich)

Von der Cremeseife von Alterra steht eigentlich immer ein Fläschchen an meinem Waschbeckenrand. Die Variante Lavendel & Bio- Malve habe ich sehr gemocht [Kurzreview] und mich entsprechend gefreut, dass es sie (vorübergehend) wieder bei Rossmann zu kaufen gab. Aktuell gibt es sie wieder „nur“ in den Versionen Orange & Bio-Thymian und Limone & Bio- Aloe Vera [Kurzreview], wie ich gesehen habe. Ich denke aber, dass es irgendwann auch wieder Lavendel & Bio- Malve zu kaufen geben wird. Was ich an der flüssigen Seife so gerne mag? Sie hat zum Einen eine sehr angenehme Konsistenz, zum Anderen liebe ich den Duft! Noch dazu hat sie, basierend auf milden Tensiden, eine gute Reinigungswirkung und trocknet meine Haut nicht aus. Hier stimmt das Preisleistungsverhältnis! Ich benutze sie nach Lust und Laune im Wechsel mit meinen festen Seifenstücken, die ich noch aufbrauchen möchte. Einziger Kritikpunkt, irgendwie ist der Pumpkopf immer etwas schmierig, was dann über kurz oder lang auch an der Flasche herunter läuft. Das könnte man definitiv verbessern. Mich stört es aber nicht weiter den Spender von Zeit zu Zeit einmal abzuspülen. Das kann ich bei dem Preis echt verkraften.

Die Cremeseife Lavendel & Bio- Malve von Alterra Naturkosmetik

i+m Naturkosmetik Körperlotion Tausendschön

Verpackung: Plastikspender
Inhalt: 200 ml
Preis: 11,90 Euro
Siegel: BDIH, began
Bezugsquelle/ INCI: z.B. Die Naturdrogerie

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht mehr sooo viele Worte über die Körperlotion Tausendschön von i+m Naturkosmetik verlieren, denn das habe ich bereits in einer ausführliche Review getan. Sie war in meiner zweiten Blogger BIOty Box enthalten und ich habe mich sehr darüber gefreut. Es handelt sich um eine leichte Bodylotion, die dafür überraschenderweise gut pflegt. Ich mochte die Konsistenz speziell in der wärmeren Jahreszeit sehr gerne, genau wie den dezenten blumig- frischen Duft. Leider ist dieser im Laufe der Zeit gekippt, d.h. verflogen. Die Körperlotion selber roch zuletzt nun noch nach ihrem Eigengeruch der Öle. Weil hier nichts ranzig roch, habe ich sie natürlich aufgebraucht. Zur Verteidigung, ich habe das MHD auch weiter überschritten, dieses ist mit vier Monaten ab Öffnung angegeben. Da darf die Beduftung dann auch schon mal verfliegen. Den Rest habe ich übrigens durch Verdünnen aus der Flasche gut heraus bekommen.

Die Körperlotion Tausendschön von i+m Naturkosmetik

Maienfelser Naturkosmetik Zitronenmelisse Abschminklotion

Verpackung: Airless Pumpspender
Inhalt: 100 ml
Preis: 16,00 Euro
Siegel: keines
Bezugsquelle/ INCI: Maienfelser Onlineshop

Auch über die Zitronenmelisse Abschminklotion von Maienfelser Naturkosmetik habe ich im Rahmen meiner abendlichen Gesichtsroutine bereits ein paar Worte auf dem Blog verloren. Daher an dieser Stelle nur kurz und knapp: Egal wie gut ich das Produkt an sich finde, der Pumpspender ist echt ein Graus und für mich definitiv ein Grund keine Produkte mehr von Maienfelser zu kaufen, die auf diese Weise verpackt sind. Je leerer er wurde, desto langsamer glitt der Pumpkopf nach dem Drücken wieder nach oben. Jedenfalls gefühlt. Ich bin irgendwann dazu übergegangen ihn hochzuziehen. Das ging zwar, ist mit nassen Händen allerdings nicht optimal. Ich hoffe sehr, dass es inzwischen neue Verpackungen gibt, denn meine letzte und bisher einzige Bestellung liegt schon eine Weile zurück.

Die Abschminklotion Zitronenmelisse von Maienfelser Naturkosmetik

Martina Gebhardt Young & Active Facelotion

Verpackung: Glasflasche mit Pumpkopf
Inhalt: 100 ml
Preis: 17,99 Euro
Siegel: demeter
Bezugsquelle/ INCI: z.B. Ecco Verde

Die Facelotion von Martina Gebhardt ist das einzige Produkt aus der Young & Active Reihe, über das ich kurz nach dem Erscheinen im Juni 2013 nicht berichtet habe. Alle anderen Produkte der Serie mochte ich sehr und habe sie ausführlich besprochen: Die Face Cream [Review], den Cleanser [Review], das Tonic [Review] und die Bodylotion [Review]. Wie die Zeit vergeht! Die Reviews stammen alle aus der Anfangszeit meines Blogs. Etwas nostalgisch habe ich mich dementsprechend auch bei der Verwendung der Facelotion gefühlt. Ich mag die leichte Konsistenz der Gesichtscreme sehr, sie lässt sich auf minimal feuchter Haut gut verteilen und zieht sehr schnell ein ohne einen merkbaren Film auf der Haut zu hinterlassen. Der Duft wird analog zu den restlichen Produkten aus der Young & Active Reihe von der Zitronenmelisse dominiert. Insgesamt aber ein dezenter und unaufdringlicher Geruch. Ich hatte die Flasche letztes Jahr von Strawberrymouse auf unserer Vivaness- Tauschrunde bekommen und dann aufgrund der Allergene für Hals und Dekolleté verwendet. Weil sie mir für diesen Zweck sehr gut gefallen hat, bin ich dabei geblieben und, wie Ihr seht, noch sehr lange mit der großen Flasche hingekommen. Die Facelotions sind einfach mega ergiebig! Eine weitere Meinung findet Ihr übrigens bei Die Schwarze Schönheit.

Die Young & Active Facelotion von Martina Gebhardt

Weleda Mandel Sensitiv Handcreme

Verpackung: Aluminiumtube
Inhalt: 50 ml
Preis: 6,45 Euro
Siegel: NaTrue, vegan
Bezugsquelle/ INCI: z.B. najoba

Die Mandel Sensitiv Handcreme* von Weleda habe ich pünktlich zum Erscheinen unverbindlich für den Blog zugeschickt bekommen. Das Päckchen mit dem Duschgel, der Bodylotion und der Handcreme erreichte mich unerwartet, aber speziell die Mandel Sensitiv Pflegedusche hat sich im Sommer zu einem meiner Favoriten herauskristallisiert [Review]. Die Handcreme aus der gleichen Reihe konnte mich dagegen nicht zu Hundertprozent überzeugen. Zwar mag ich die leichte Konsistenz, die sich auf der Haut gut verteilen lässt und schnell einzieht, ich hatte aber das Gefühl, dass die Creme von Weleda meine Hände auf Dauer etwas austrocknet. Immer wenn ich sie über einen längeren Zeitraum als alleinige Pflege verwendet habe, habe ich bemerkt, dass ich meine Hände öfter eincremen muss, weil die Haut sonst leicht spannte. Zudem finde ich die starre Aluminiumtube etwas unpraktisch, um den letzten Rest heraus zu drücken. Weitere (positive) Meinungen zu der Mandel Handcreme von Weleda findet Ihr übrigens auf Test to find the Best und Herbs & Flowers.

Die Mandel Sensitiv Handcreme von Weleda

So, jetzt seid Ihr dran! Was habt Ihr im Februar spannendes geleert? Kennt Ihr welche der hier vorgestellten Produkte oder Marken?

  1. * Presse-Sample → Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für den Blog zur Verfügung gestellt.
0

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. … aber:

    Was mich immer stutzig macht: Die Plastikverpackungen. Ich war auch auf der Viva und wohin man sieht, Plastik. Könnte es nicht wenigstens Glas sein. Ein neuer Trend scheint auch Aluminium zu sein. Gerade bei nachhaltiger Naturkosmetik. Blöd nur, dass der Abau von Aluminium nichts mehr mit Nachhaltigkeit zu tun hat, das Gegenteil ist eher der Fall.

    0

    Antworten

    • Lieber Peter, da stimme ich dir vollkommen zu, das Mittel der Wahl, wenn es um die Verpackung geht, ist sehr häufig Plastik. Auch bei Naturkosmetik. Aber wie man es macht, man macht es verkehrt: Aluminium ist ebenfalls schlecht abbaubar und auch Glas hat eine schlechte Energiebilanz. Wichtig finde ich an aller erster Stelle daher das richtige Bewusstsein und den Umgang damit. D.h. Müll so gut es geht vermeiden, ordentlich trennen und nicht einfach in die Natur werfen. Was ich gut finde, ist, dass viele NK- Marken zumindest recyceltes Plastik verwenden. Oft steht auf dem Verpackungen so gar drauf zu welchem Teil. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Siehste – das habe ich zum Bleistift noch gar-nicht gesehen. Zum Aluminium – Es kann endlos recycled werden. So viel zum Vorteil – Nachteil ist der Abbau – da ist ein Braunkohlebergwerk nichts dagegen. Ansonsten, wäre Alu eigentlich perfekt.

        0

      • Doch, doch. Achte mal darauf, bei manchen Marken stehen solche Angaben auf der Verpackung. 😉

        0

  2. ich finde es schade, dass es von der Alterra Seife keine Nachfüllbeutel zu kaufen gibt, schließlich kann man die Spender doch auch nachfüllen, finde das ökologich nicht korrekt, außerdem benutzt Alterra bzw. Rossmann Rohstoffe auf Palmölbasis, allerdings glaube ich, dass das auf alle Flüssigseife zutrifft, ich suche noch immer eine die definitiv nicht auf der Basis von Palmöl hergestellt wurde…

    0

    Antworten

    • Das stimmt, liebe Pasadena. Wobei ich mich immer frage, wie viel besser ein Nachfüllbeutel ist, der ebenfalls aus Plastik besteht und womöglich auch noch beschichtet ist von innen… :-/

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

    • Ja, feste Seife macht deutlich weniger Müll, das ist schon richtig. Wobei die Stücke auch oft in Plastik eingewickelt sind. So voll und ganz lässt sich der Müll eben doch nie vermeiden. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

      • Kernseife benutze ich maximal zum Waschen meiner Pinsel.^^

        Im Gesicht wäre mir das zu viel Reiz bzw. zu scharf im Sinne von zu starke Entfettung. Das verträgt meine Haut nicht. 🙁

        0

  3. Ich finde es toll, dass es Einsteigernaturkosmetik gibt, auch wenn sie in Plastik verpackt ist. Eine niedrige Hemmschwelle fängt die KK-ler ein, der Anfang ist gemacht.

    Ich mag fast alle Produkte, die ich je von MG getestet habe, sehr. Der Rest lässt sich zweckentfremden. Bei Maienfelser habe ich schon zweimal zu den Emulgatoren angefragt (ganz simpel: welche INCI steckt dahinter?), bisher aber keine Antwort erhalten. Das stößt mir auf. Warum stehen da generell keine INCI, weder auf den Produkten, noch der Homepage, noch im Katalog?

    Die Mandelserie konnte mich nicht überzeugen, riecht mir zu alkoholisch.

    Danke fürs zeigen, ich lese diese Reviews sehr gern!

    0

    Antworten

    • Liebe Karin, mich stört es auch etwas, dass bei Maienfelser die Inhaltsstoffe nur auf Deutsch auf der Homepage stehen. Auf den Produkten selber ist, zumindest bei allen, die ich bisher hatte, zusätzlich die korrekte INCI Deklaration angegeben. Das nützt dir aber vor der Bestellung nichts, ich weiß. Schade, dass Du keine Antwort auf deine E-Mails bekommst. 🙁

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

    • Da hat man aber wirklich schon viel schlechtes gehört. Von ranziger Butter bis hin zum müffelnden Öl. Aber, ich selber habe keine Erfahrung gemacht. Daher will ich da auch nicht großartig drin rumrühren.

      0

      Antworten

      • Echt? Gerade bei Maienfelser scheint mir die Qualität echt hoch zu sein im Vergleich zu anderen Rohstoff- Lieferanten. Ich war bisher immer sehr zufrieden und habe auch viel gutes gehört. Aber es kann natürlich jedem mal passieren, dass ein Öl oder eine Butter kippt.

        0

  4. Hallo Jenni,

    Die Bodylotion von I+M steht auf meiner Wunschliste für die wärmere Jahreszeit, da sie, wie Du ja schreibst, schön leicht ist und zart duftet. Klingt ideal! Bei großer Wärme habe ich auf mega-reichhaltige Körperbuttern dann eher weniger Lust. 😉
    Alterra Seifen mag ich auch sehr gern, leider war die von Dir vorgestellte Variante immer weg, wenn ich Rossmann besucht habe. Aber irgendwann erwische ich sie!
    Von Weleda habe ich die Handcreme in der Granatapfel-Variante und finde sie schön pflegend und reichhaltig. Vielleicht eine Alternative zu der Mandel?

    Liebe Grüße
    Meike

    0

    Antworten

    • Liebe Meike, erst einmal herzlichen Dank für dein Feedback! Die Körperlotion von i+m ist für den Sommer echt ideal – sie ist wirklich sehr leicht und hat einen schönen Duft. Mehr brauche ich bei den Temperaturen auch nicht. Ich creme nicht mal jeden Tag, wenn es so warm ist. 😉

      Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Lavendel Seife von Alterra irgendwann mal erwischt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die wieder kommt! Und danke für den Tipp mit der Granatapfel Handcreme von Weleda, vielleicht probiere ich die noch einmal aus. 🙂

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  5. Schöner Bericht 🙂 Ich habe dank der Brigitte Box zum ersten Mal die Marke i+m kennengelernt (Serum) und muss sagen, dass ich seeeehr davon angetan bin. Bei der Weleda Handcreme geht es mir genau so, die Tube ist nicht wirklich praktisch und sie zieht zwar schnell ein, duftet toll, aber ich habe auch das Gefühl, dass sie austrocknet, was ja irgendwie kontraproduktiv ist 😉 Ich habe auch gehört, dass die mit Granatapfel besser sein soll, das habe ich aber auch noch nicht ausprobiert.
    Viele liebe Grüße
    Greta

    0

    Antworten

    • Liebe Greta, hab vielen Dank für dein ausführliches Feedback zu meinem Bericht. 🙂

      Ich freue mich sehr, dass Du Dank Brigitte Box das Serum von i+m Naturkosmetik kennen gelernt hast. Ich mag die Marke sehr! Alle Produkte, die ich bisher testen konnte, waren gut und hochwertig.

      Dass es nicht nur mir mit der Mandel Sensitiv Handcreme von Weleda so geht, beruhigt mich ehrlich etwas. Mir ist nur aufgefallen, dass meine Haut leicht spannte, wenn ich damit zu viel gecremt habe und ich creme echt nicht oft und viel.^^

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

  6. Die Handcreme von Weleda habe ich bis jetzt noch nicht benutzt, aber ich benutze schon seit Ewigkeiten die Tagescreme und die Reinigungscreme von der Mandelserie und bin begeistert.

    0

    Antworten

    • Das freut mich, dass du davon so begeistert bist, liebe Simone. Leider kenne ich aus der Mandelserie nur die neuen Körperprodukte. Die für das Gesicht muss ich irgendwann noch einmal testen. 😉

      Liebe Grüße,
      Jenni

      0

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.